Blog

Okt062010

MTV soll kostenpflichtig werden - na und?

MTV soll kostenpflichtig werden. Ab 2011, so der Sender, wird das einstige Aushängeschild der Viacom - mal wieder - in ein Pay TV umgewandelt werden.
Wie man hier lesen kann, verabschiedet sich MTV ... aus dem Free TV. Das heißt für die meisten von uns, ein Abschied für immer. Im Gegensatz zum letzten gescheiterten Verschlüsselungsversuch am 3.7.1995 um 10 Uhr wird man diesem Sender keine Träne mehr nachweinen. MTV hat sich selbst ins Aus geschossen.
Meine Kommentare zu diesem Thema:
Das haben die doch am 3.7.1995 um 10 Uhr schonmal versucht, als "Selling The Drama" von Live (Album "Throwing Copper") lief. Zugegeben, damals hat man MTV noch vermisst, was sich aber alsbald geändert hat, wenn man zwischendurch mal in Telekom-Netzen nachgeschaut hat, was der teilweise deutsche Ableger von MTV Europe für einen Scheißdreck gesendet hat. Und Tschüss, MTV! mal wieder! auf winfuture.de
"Im Gegenzug soll Viva deutlich ausgebaut werden." ... na klar ... was hatte nicht der lustige Bruder Comedy Central alles vor, U.A.W.G., Nightwash, und und und ... alles weg und nur noch halbtags Programm auf winfuture.de
Das ging doch schonmal in die Hose, am 3.7.1995 wurde MTV verschlüsselt und kam am 1.1.1999 wieder angekrochen mit beschissenem Programm (20 mal täglich "A Hard Knock Life" von JayZ) und angeschlagen von der Konkurrenz VIVA aus dem Free TV. Ihr habt VIVA aufgekauft und aus dem Weg geräumt wie die Wessis nach der Wende die Ost-Konkurrenz! Und jetzt sollen wir Euch glauben, dass Viva zu einem besseren Programm ausgebaut wird? Ihr wollte aus VIVA eine neue Konkurrenz für MTV machen, nachdem Ihr die grad ausgeschaltet habt? Für wie doof haltet Ihr uns? Zum Thema Ausbau: man erinnere sich, was Ihr (die Viacom) mit Comedy Central alles vorhattet! U.A.W.G. - weg! Nightwash - weg! Nur noch Wiederholungen und halbtags Programm! Danke, für nichts, "KEINE AMNESTIE FÜR MTV!" auf mtv.de
Auf die ablehnenden Reaktionen der Zuschauer, man würde den Sender eh nicht abonnieren und er würde sich mit der Verschlüsselung selbst schaden antwortete ich:
MTV würde uns in diversen Paketen zusammen mit Sendern entweder für Kinder (mit Nickelodeon) oder Erwachsene (mit Discovery und Playboy) aufgezwungen werden. Die brauchen sich keinen Kopp um Zuschauer zu machen, MTV wird einfach zu jedem Pay TV Haushalt mitgeliefert. Genau, wie ARD und ZDF einen pseudo-unabhängigen Sender nach dem anderen Gründen und auf die GEZ-Liste setzen können. auf mtv.de
Dazu, dass MTV das M im Namen gar nicht mehr verdient hat und wie irrsinnig es ist, einen Spartenkanal namens MTV Music (Music Television Music) ins Pay-TV zu werfen, will ich eigentlich gar kein Wort mehr verlieren.

Aber zu den von der Viacom übernommenen Sender:
VIVA Plus wird abgeschaltet
--------------------------------------------------------------------------------
Was haltet ihr davon, dass VIVA Plus abgeschaltet und durch Comedy Central (South Park (MTV), Daily Show (CNN), Drawn Together (MTV)) ersetzt wird.

Meine Meinung: Endlich!

Schade ist es schon, zu Hochzeiten hatte Deutschland vier unverschlüsselte Premium-Musik-Sender.
MTV und VIVA haben durch vermeintlich gute Programme versucht, sich gegenseitig die Kiddis abzuringen.
VIVA Zwei und VH-1 stritten sich um Leute wie mich, die mit wirklich gutem Musikgeschmack. Nachdem VH-1 aufgab und durch den mittlerweile auch eingestellten Musikkanal MTV2 ersetzt wurde, der seinem Zusatz "Pop" keine Ehre machte, gab es keinen Grund mehr, VIVA Zwei weiterzubetreiben ... außer uns VIVA-Zwei-Fans ... aber die Zuschauer sind wohl eher der schlechteste Grund, einen Fernsehsender zu betreiben.
VH-1 wurde übrigens nur aufgegeben, weil Zuschauer fehlten. Die Viacom hatte auf Pay-TV gesetzt und mit der Telekom einen Vertrag, dass VH-1 niemals unverschlüsselt außerhalb des Telekom-Kabelnetzes gezeigt werden dürfe. Eine Praxis, die MTV Deutschland fast zum Verhängnis wurde, zumal es zu der Zeit illegal war, ein nicht frei-emfangbares Programm unverschlüsselt im Kabel einzuspeisen, aber was soll's, das hatte für die Telekom nie juristische Konsequenzen, im Gegenteil, die Mediengesetze wurden zu Gunsten solcher Machenschaften geändert.
VIVA Plus wurde nun als "Musiknachrichtenfernsehen" gestartet. Leider wollten die Zuschauer auf einem Musiksender Musik sehen und keine Leute, die auf Betriebskosten durch die USA tingelten und dummes Zeuch laberten. Als man merkte, dass die Zuschauer immer weniger wurden, hatte man sich gedacht, dass man sich anstatt nur mit Werbung jetzt auch mit SMS-Gebühren finanzieren könne. Erst durch Einblendungen, die man als Zuschauer per SMS auf den Bildschirm bringen konnte, später mit dem blöden Gewinnspielformat a la 9live (Scheiße hoch 9). So blieb es bis heute: Spielshows ohne Gewinner, ein Musiksender ohne Musik.
Doch nun wird VIVA Plus abgeschaltet und ab dem 15.1.2007 durch einen deutschen Ableger des amerikanischen Senders "Comedy Central" ersetzt. Der Vorschau nach ist der Sender recht viel versprechend. Nicht nur das, was wir aus bisherigen Sendungen auf MTV und co. kennen, sondern auch deutsche Produktionen werden vertreten sein. So ist in der Vorschau neben vielen anderen deutschen Comedy-Stars z.B. Klaus-Jürgen "Knacki" Deuser zu sehen, wie er den neuen Sender ankündigt.
Was haltet ihr nun davon und wie habt ihr die alten VIVA Zwei und VIVA Minus, ähm Plus Zeiten erlebt.
EDIT:
Achja, was ich vergessen habe zu erwähnen bei meinem kleinen Streifzug durch die Geschichte:
Mittlerweile gibt es auch für VIVA und MTV keinen Grund mehr für gute Programminhalte, die Konkurenzbeziehung ist weg, die beiden sind Teil des amerikanischen Viacom-Konzerns (Paramount, Dreamworks, MTV, VH-1, Nick, Comedy Central). Man setzt auf (meiner Meinung nach) dumme Programme, die guten Programminhalte wie z.B. gute Musik und lange Clip-Strecken werden als Pay-TV vermarktet, z.B. mit einem Sender der auf den völlig schwachsinnigen Namen "MTV Music" hört. Auch Pay-TV-Versionen von VIVA sind schon auf Sendung.
im Winhistory-Forum.

Zu den sonstigen Machenschaften, die sich mittlerweile in die Schweiz verlagert haben, meldete ich mich auch einst zu Wort:
Hallo, Freunde der guten Unterhaltung!

Vor einigen Monaten habe ich gelesen, dass der Musiksender MTV in seinen Werbeblöcken weniger Handy-Klingelton-Werbung bringen will.
Nun zappe ich durch das Kabelfernsehen und erwische einen Klingeltonwerbespot, gefolgt von min. 20 weiteren - nicht auf MTV, scheinbar wie versprochen - sondern auf VIVA PLUS.
Für alle, die es nicht wissen, VIVA und VIVA PLUS sind mittlerweile Schwestersender von MTV (die gehören alle zum amerikanischen Medien-Konzern VIACOM).
Hat also MTV die gesamte Klingelingel-Werbung einfach nur auf einen anderen MTV-Sender verlegt, der die Marke "MTV" nicht in seinem Namen trägt, aber dennoch zu MTV gehört.
Wieder einmal hat ein kapitalistischer (US)-Konzern eine LÜGE verbreitet, um den Medienwächtern der deutschen Landesmedienanstalten und Verbraucherschützern, und damit auch dem Endverbraucher weiterhin auf der Nase 'rumtanzen zu können und ahnungslose Eltern minderjähriger Handybesitzer schamlos auszubeuten.
Doch jetzt kommt das beste:
Nach dem Klingelwerbeblock kehrt VIVA PLUS in sein reguläres Programm zurück. Doch was passiert? Eine CALL-IN-Show, die VERMEINTLICH LIVE ausgestraht wird, und nur dafür da ist, Idioten dazu zu bringen, eine teuere Telefonnummer zu wählen. Es wird ein Hinweis eingeblendet, dass die Teilnahme an dem Spiel erst ab 18 möglich ist. Man stelle sich vor, ein Minderjähriger wählt die Nummer... die Gebühren fallen trotzdem an. HERRGOTTNOCHMAL! Diese Sendung ist eindeutig ab 18! Und die gehört nicht auf einen JUGENDSENDER (der VIVA PLUS mal gewesen sein sollte), und SCHON GAR NICHT in das NACHMITTAGSPROGRAMM.
Am Ende der vermeintlich live ausgestrahten Sendung kommt eine Zuschauerin durch (vermutlich auch nur ein Stimmenmodel) und sagt die falsche Lösung an, obwohl die richtige Lösung mehr als deutlich ist. Sie hätte gerade erst eingeschaltet und wäre SOFORT durchgekommen.
Damit will man aber echten Zuschauern nur suggerieren, dass man
a) sofort durchkäme (was auf 9live zumindest schonmal gegenteilig dargestellt wird)
b) jedemenge Gewinnchancen hätte, weil man der einzige Zuschauer sei, der die richtige Lösung kennt, man also kleverer sei, als alle anderen der TAUSENDEN Zuschauer, die sich den Scheiß auch antun
Somit ist diese Sendung nicht nur ein GEWINNSPIEL AB 18 am NACHMITTAG auf einem JUGENDSENDER, sondern auch ein EINDEUTIGER BETRUG am Zuschauer, der ÜBERHAUPT NICHT ins Fernsehen gehört und als solcher gerichtig verfolgt werden müsste.

meine Meinung, und Eure?
im Winhistory-Forum.

Um noch kurz beim Thema Gewinnspielabzocke zu verharren: Holger Kreymeier, betreiber der Webseite fernsehkritik.tv, muss sich zur Zeit vor Gericht dafür verantworten, dass er in seiner gleichnamigen Sendung den Verdacht nahelegt, in den Gewinnspielsendungen, wie sie täglich bei 9live laufen, ginge es scheinbar nicht mit rechten Dingen zu!

Tags:
 
 
 
 
 
 

kommentieren

Kommentare erscheinen nicht sofort nach dem Absenden, sondern werden erst redaktionell bewertet und dann ggf. zur Veröffentlichung freigegeben.
Datenschutzhinweis: Deine Daten werden weder verarbeitet, noch wird bei Euch ein Cookie gesetzt. Dritte haben erst Recht keinen Zugriff auf irgendwelche Daten, die Ihr hier eingebt. In den Kommentaren erscheint lediglich der angegebene Name. Es gilt der Grundsatz der Datensparsamkeit.