Blog

Okt28

Leopard Intel

Zunächst mal einen fröhlichen zwo hoch zehn Tag allen Nerds da draußen (2019-10-24).
Heute beschäftige ich mich mit einem Thema, das die wenigsten Mac-Benutzer betrifft: Tiger und Leopard unter Intel 32 Bit.
Warum das kaum jemanden kümmert? Weil es keinen Intel-Mac gibt, auf dem nicht wenigstens Snow Leopard läuft. Die meisten Projekte der Community, die sich mit der Nachhaltigkeit alter Macintoshes beschäftigt, beschränken sich also auf Snow Leopard oder Lion (welches auf jedem Intel-Mac der jeweils zweiten Generation einer Produktlinie läuft).
Doch ich habe gleich zwei derer Geräte, ein MacBook2,1 mit Tiger (und Lion) und einen Hackintosh mit Leopard. Tiger auf dem Intel-Mac habe ich nur aus nostalgischen Gründen, es war das letzte Mac OS X mit der Nadelstreifen-Optik. Leopard auf dem Hackintosh läuft auf einem 17-Zoll-Laptop. Sinnigerweise läuft es besser als Windows oder Linux, weshalb ich es dort auch drauf lasse, obwohl ich diesen Installationsversuch eigentlich längst beenden wollte.
Hier nun ein paar Links zu Seiten, die diesen beiden Systemen zu modernen Webbrowsern verhelfen:

Übrigens: Viele der auf der Blog-Seite Leopard PowerPC verlinkten Programme sind Universal Binaries, d.h., die laufen auch auf der Intel-Version von Leopard oder verlinken nebenbei auch noch auf ältere Versionen, die sogar auf Tiger lauffähig sind. Dies gilt leider nicht für die Browser TenFourFox und Leopard Webkit, weshalb ich mich doch noch einmal auf die Suche nach Intel-Tiger/Leopard-Browsern gemacht und diese Blog-Seite verfasst habe.

Wer Telegram-web als Client (z.B. in TenFourFoxBox) nutzen will, braucht bei der Ersteinrichtung lediglich etwas Geduld beim Generieren der Schlüssel - es geht! Dauert nur etwas. So hab ich nun Telegram-web auf meinem Intel-Tiger laufen.

Tags: