Blog

Nov17

Das neue MacBook Pro 16" (Late 2019)

Winfuture berichtet nicht nur über Windows, sondern auch über Apple. Heute war das neue MacBook Pro 16" Thema. Nachdem ich mir heute zwei englische Reviews bei Youtube ([1] und [2]) angeschaut habe, hab ich bei einem entsprechenden Artikel auf WF folgenden Kommentar hinterlassen: Zwei englische Reviews habe ich mir heute angesehen. Das neue MacBook Pro 16" hat beide male extrem gute Bewertungen bekommen. Einmal ging es darum, ob bereits das Basis-Modell den Namen "Pro" verdient (das haben die Basismodelle der 15" Vorgänger wohl nicht verdient). Die Antowrt diesmal war "ja, ja, ja! absolut empfehlenswert für Pro-Users!". Das zweite Video, das ich sah, schaute sich die Hardware an und zeigte so einiges, was lobenswert war. Dass diese Beiträge wirklich zu 100% objektiv waren, darf ruhig in Frage gestellt werden, allein weil es sich hier um Videos eingefleischten Apple-Pro-Usern (kurz Fanboys, aber im positiven Sinne) handelte. Was mich jedoch persönlich sehr begeistert hatte: die Zahlen (können nicht lügen) der Benchmarks des 1. Videos: alle(!) Leistungsdaten des Basismodells sind durchweg besser als die höherpreisiger Vorgängermodelle. Die Hardwareänderungen gegenüber der Vorgänger laut des 2. Videos begeisterten mich, als das sind
-physische ESC-Taste
-6 Lautsprecher
-die alte, zuverlässige Scherentastatur
-die Pfeiltasten haben wieder das alte Layout
Sieht aus, als sei Apple mit diesem Modell endlich mal wieder ein gutes Modell gelungen.

Tags: