Blog

Okt212016

Die neue Vielfalt im TV

War es nicht schön, als man als privater Programm-Veranstalter nur einen einzigen Fernsehsender betreiben durfte?
Das hatte damals verhindert, dass Premiere mitte der 1990er Jahre seinen geplanten Kinder-Sender startete. Schon damals hatte ich das Gefühl, dass die neue Vielfalt sich nur in Verkomplizierungen auswirken würde und sich ein so aufwändig gestaltetes Programm wie Premiere nicht ein zweites mal aufrecht erhalten ließe.
Doch dann kam das digitale Fernsehen und aus Premiere wurden plötzlich viele Sender. Abspiel- und Wiederhol-Sender, deren Programme liebloser zusammengebastelt als ein und die selbe Video-Kassette nach und nach abzuspielen.
Heute: Sky. Niemand schaut es, nur noch Fußballfans im Würgegriff der Briten bezahlen dafür. Und selbst im Jahre 2016 ist HD nur als Extra-Angebot zu haben, auf das man draufzahlen muss?
Die Privaten: 7 RTL-Stationen, davon zwei im PayTV und nur eine, deren Programm was hermacht, und das ist der Abspiel- und Wiederhol-Sender RTL Nitro.
3 Stationen QVC, 3 Stationen HDE24, 3 Stationen Pro Sieben, davon eine im PayTV. 3 Stationen Kabel 1, davon eine im PayTV.
Kann jemand noch all diese Sender zählen? Wer schaut diese Sender noch?
Wenn die Quote zählt, dann zählt nur noch, dass einer der eigenen Sender geschaut wird, egal, welches lieblos zusammengeklicktes Programm da gerade läuft.
Noch zu meinem Lieblings-Thema: Die Viacom (MTV) hätte mit dem alten Gesetz niemals VIVA übernehmen und platt machen und mit Comedy Central zu einem Halbtagsprogramm machen können. Kommt hinzu, dass dieser Sender nicht einmal den richtigen EPG ausstrahlen kann.
Stichwort "Digitale Bildqualität". Zwei Wörter, die nicht zusammenpassen. Denn um Bandbreite zu sparen, senden 10 bis 12 Sender auf einem Kanal. DVB ist für 8 Sender pro Kanal ausgelegt worden. Die Datenrate bei der Viacom lässt zu wünschen übrig.
Wohl uns, dass wir noch ARD und ZDF haben, auch wenn uns hohen Gebühren aufstoßen und das Programm unverschlüsselt nach ganz Europa verschenkt wird. Wo ist die Europäische Union, wenn wir hier in Deutschland keine Inlandsprogramme aus Frankreich, Spanien oder England (naja, nun wird das auch nix mehr) sehen dürfen?
Aber ändern kann ich's auch nicht. Nur abschalten. Und das mach ich auch.

Tags:
 
 

kommentieren

Kommentare erscheinen nicht sofort nach dem Absenden, sondern werden erst redaktionell bewertet und dann ggf. zur Veröffentlichung freigegeben.
Datenschutzhinweis: Deine Daten werden weder verarbeitet, noch wird bei Euch ein Cookie gesetzt. Dritte haben erst Recht keinen Zugriff auf irgendwelche Daten, die Ihr hier eingebt. In den Kommentaren erscheint lediglich der angegebene Name. Es gilt der Grundsatz der Datensparsamkeit.