Notice: Undefined index: t in /home/atarixle/public_html/readthread.php on line 175
Atari 800XL erkennt Joystick Trigger nicht mehr - ABBUC Forum - atarixle

Atari 800XL erkennt Joystick Trigger nicht mehr

Atari 800XL erkennt Joystick Trigger nicht mehr
05.04.2019 um 10:41 Uhr von Bullygoal
Hallo, nachdem ich meinen 800XL reaktiviert habe (Sdrive Max, Component Video Kabel, USB-Netzteil, neuer Joystick) funktioniert alles ganz prima - bis auf den Joystick Button.

Mein Atari betrachtet den Button von Joystick 1 als dauerhaft gedrückt, den von Joystick 2 als dauerhaft NICHT gedrückt (egal ob der Stick angesteckt ist oder nicht). Alle Richtungen werden perfekt erkannt, nur der Trigger Button nicht.

Der selbe Joystick funktioniert am Atari ST problemlos. Mit anderem Joystick das gleiche. Vor dem über zwanzig Jahre Winterschlaf hatte ich nie Probleme mit den Joysticks.

Hat vielleicht irgendjemand sowas schonmal gesehn oder einen Tip für mich?

Vielen Dank schonmal und viele Grüße,

Martin
Re: Atari 800XL erkennt Joystick Trigger nicht mehr
Benutzeravatar08.04.2019 um 07:51 Uhr von tfhh
Moin Martin,

Bullygoal hat geschrieben:Mein Atari betrachtet den Button von Joystick 1 als dauerhaft gedrückt, den von Joystick 2 als dauerhaft NICHT gedrückt (egal ob der Stick angesteckt ist oder nicht). Alle Richtungen werden perfekt erkannt, nur der Trigger Button nicht.

Der selbe Joystick funktioniert am Atari ST problemlos. Mit anderem Joystick das gleiche. Vor dem über zwanzig Jahre Winterschlaf hatte ich nie Probleme mit den Joysticks.

Also wenn die Hardware 20 Jahre ungenutzt ist, ist die erste Kür: Reinigen. Kontakte/Buchsen mit Zahnbürste "hart" abschrubbeln (bitte KEINE Kontaktsprays verwenden... !). Die Stecker für den/die Joystick(s) einfach 10-20 Mal rein in die Buchse, raus, rein... Anschließend mit Druckluft oder "pusten" den Sodder aus der Buchse heraus. In 95% aller Fälle langt das.

Wenn der Feuerknopf dauerhaft gedrückt ist, OHNE daß der Joystick im Rechner steckt, dann liegt ein Defekt am GTIA vor - tritt der Fehler nur mit eingestecktem Joystick auf, wird es eher an jenem liegen.

Ziemlich wahrscheinlich ist es, daß der Kontakt am Feuerknopf des Joysticks verklebt ist und dauerhaft "gedrückt" signalisiert. Passiert gern bei den alten CX40 und anderen Joysticks mit "Fröschen" (gebogene Metallplättchen über Kontaktpads gespannt). Aber auch bei Joysticks mit Mikroschaltern (Competition Pro z.B.) können diese Schalter verkleben oder gar nicht mehr auslösen.

In allen Fällen: Joysticks aufmachen, reinigen, bewegliche Teile gangbar machen, Mikroschalter: Die Flächen, wo die Kontaktzungen zusammengedrückt werden um den Schaltkontakt zu schließen, mit Wattestäbchen und Isopropanyl-Alkohol reinigen. Hartnäckiger Schmutz oder Oxydation mit feiner Feile (Nagelfeile) abkratzen.

Im Normalfall solten sich damit alle Knüppel wieder gangbar machen, wenn nicht ein Kabelbruch etc. vorliegt - sollte aber durch das Lagern, wenn vorher alles funktionierte, eher unwahrscheinlich sein.

Gruß, Jürgen
Re: Atari 800XL erkennt Joystick Trigger nicht mehr
11.04.2019 um 10:03 Uhr von Bullygoal
Hallo Jürgen,

vielen Dank für Deine ausführliche Antwort!

Ich hab ein bisschen gebraucht um alles anzuschaun:

Ich habe mit unterschiedlichen Joysticks (einer nagelneu) an beiden Ports getestet - immer gleiches verhalten.
Deshalb würde ich leider den Joystick als Ursache ausschließen, zumal dieser an meinem Atari ST perfekt funktioniert.

Da der Fehler an beiden Ports anliegt, würde ich auch die Ports nicht verdächtigen.

Also habe ich den Rechner aufgemacht und festgestellt dass Kondensatoren C89, C96, C97 beschädigt (= ausgelaufen) waren und habe diese ersetzt. Immernoch gleiches Verhalten.

Du schriebst:
> Wenn der Feuerknopf dauerhaft gedrückt ist, OHNE dass der Joystick im Rechner steckt, dann liegt ein Defekt > am GTIA vor - tritt der Fehler nur mit eingestecktem Joystick auf, wird es eher an jenem liegen.

Genau das ist immernoch der Fall - gibt es einen Tip, wo man einen PAL-GTIA (mindestens testweise) kaufen/"leihen"/? kann?

Vielen Dank schonmal und viele Grüße,

Martin

PS: Einzige Idee die ich hätte, wäre einen zweiten 800XL als Spender zu kaufen - aber dann ist der ja danach kaputt => außer Erkenntnis nichts gewonnen.
Re: Atari 800XL erkennt Joystick Trigger nicht mehr
Benutzeravatar11.04.2019 um 11:27 Uhr von andymanone
Hi Martin,

falls Du in Berlin oder Nähe Berlin bist,
kann ich Dir gern mal einen GTIA ausleihen...

Ansonsten, gibts die hier noch zu kaufen:

http://www.best-electronics-ca.com/custom-i.htm

Gtx.,
andY
Re: Atari 800XL erkennt Joystick Trigger nicht mehr
11.04.2019 um 11:57 Uhr von HiassofT
Bullygoal hat geschrieben:Also habe ich den Rechner aufgemacht und festgestellt dass Kondensatoren C89, C96, C97 beschädigt (= ausgelaufen) waren und habe diese ersetzt. Immernoch gleiches Verhalten.

Hmmm, das sind keramische 1nF Kondensatoren, da sollte nichts auslaufen

C96 und C97 hängen aber an den Trigger Eingängen (zwischen Trigger und Masse), wenn in dem Bereich irgendwas beschädigt war sieh Dir mal die Platine genauer an bzw check' mit einem Durchgangsprüfer / Ohm-Meter ob da evtl eine Verbindung nach Masse besteht. Das würde einen dauerhaft gedrückten Trigger nämlich auch erklären. Bzw wenn da eine Leiterbahn unterbrochen ist einen dauerhaft nicht gedrückten Trigger.

so long,

Hias
Re: Atari 800XL erkennt Joystick Trigger nicht mehr
Benutzeravatar11.04.2019 um 13:48 Uhr von tfhh
Moin,

Bullygoal hat geschrieben:Also habe ich den Rechner aufgemacht und festgestellt dass Kondensatoren C89, C96, C97 beschädigt (= ausgelaufen) waren und habe diese ersetzt. Immernoch gleiches Verhalten.

Wie Hias schon schrieb, die können nicht auslaufen - das sind keramische Kondensatoren. Wenn, dann sind die durchgebrannt, was auf das Anlegen einer relativ hohen Spannung schließen läßt. Ich habe solche Defekte schon häufiger gesehen, meist bei Rechnern, wo RS232-Interfaces oder Modem-Schaltungen direkt an die Joystickports gelegt und dabei Fehler gemacht wurden 8)

Meistens hat es dann die PIA zerrissen, aber in Deinem Fall wohl eher nicht.

Die beiden Triggereingänge werden mit dem 74LS08 "ge-AND-et" und gehen dann als LP-Signal an den ANTIC (für Abfrage des Lichtgriffel-Knopfes). Es kann also ebenso gut sein, daß der 74LS08 einen abbekommen hat. Ich würde den zuerst tauschen, der kostet ja auch nur ein paar Cent. Mit Glück war´s der. Ansonsten, wenn Kurzschluß durch die Kondensatoren gegen Masse ausgeschlossen ist, bleibt nur der GTIA. Bei Bedarf... EMail, siehe Avatar.

Grüße, Jürgen
Re: Atari 800XL erkennt Joystick Trigger nicht mehr
11.04.2019 um 22:28 Uhr von Bullygoal
Hallo zusammen,

vielen Dank für Eure Anmerkungen - ich habe mir heute das Multimeter geschnappt und nachgemessen. Die Leitung von Pin 6 nach GTIA hat für beide koysticks 230 Ohm passend zum verbauten Widerstand. Drückt man den Joystick Knopf schrumpft der Widerstand zwischen Masse und GTIA-Pin schön auf die 230 Ohm, sollte passen.

Der sn74ls08n ist leider nicht gesockelt, den rauszukriegen ist ne ganz schöne Fummelei. Gibt es eine Möglichkeit rauszufinden ob das wirklich zielführend ist?

Viele Grüße,

Martin

PS: Bei den Kondensatoren kann auch durchgebrannt passen, da quoll aber Blaues raus...
Re: Atari 800XL erkennt Joystick Trigger nicht mehr
Benutzeravatar11.04.2019 um 22:44 Uhr von andymanone
Bullygoal hat geschrieben:Hallo zusammen,
Der sn74ls08n ist leider nicht gesockelt, den rauszukriegen ist ne ganz schöne Fummelei. Gibt es eine Möglichkeit rauszufinden ob das wirklich zielführend ist?

Viele Grüße,

Martin

PS: Bei den Kondensatoren kann auch durchgebrannt passen, da quoll aber Blaues raus...


Hast Du eine Entlötsaugpumpe?
Falls ja, sollte das kein Problem sein, den 08er rauszubekommen.
Falls nicht, kannst Du auch mit einem passenden Seitenschneider die Pins oberhalb vorsichtig abtrennen und die übrig gebliebenen "Pin-Enden" dann einzeln entfernen.
Der 08´er kostet ca. 50 Cent, es ist also kein großer Verlust, falls er es nicht gewesen sein sollte ;)
Dann am Besten einen Sockel und einen neuen 08´er besorgen und ausprobieren.
Hier z.B:
https://www.reichelt.de/and-gate-2-element-4-75-5-25-v-dil-14-ls-08-p10592.html?&trstct=pos_0

Gtx.,
andY
Re: Atari 800XL erkennt Joystick Trigger nicht mehr
12.04.2019 um 01:29 Uhr von Bullygoal
So, nun habe ich einfach im laufenden Betrieb mit Multimeter gemessen, was am
sn74ls08n anliegt (low 0,2xV / high 4,7xV):

Er macht ja vom prinzip her nur das hier: pin3 = pin1 UND pin2

Also einfach ausprobiert:
Kein knopf gedrückt: pin1 high, pin2 high => pin3 high
Ein knopf gedrückt:
pin1 low pin 2 high => pin3 low
pin1 high pin 2 low => pin3 low.
(Zwei knöpfe drücken hab ich sein gelassen, nur 1 joystick da)

Also rechnet das ding richtig zusammen, ich werds nicht auslöten.

Da am pin1 und pin2 das gleiche anliegt wie auch am GTIA, weiss ich dass auch dort die korrekten Pegel anliegen.

Deshalb würd ich davon ausgehen dass der GTIA schuld ist, wenn er die korrekten pegel nicht ordentlich registriert.

Nachvollziehbar?

Späte Grüße,

Martin

PS: Bitte meinen Schreibstil zu entschuldigen - iPhone Tastatur zu fortgeschrittener Stunde...
Re: Atari 800XL erkennt Joystick Trigger nicht mehr
Benutzeravatar12.04.2019 um 12:45 Uhr von tfhh
Moin,

Bullygoal hat geschrieben:So, nun habe ich einfach im laufenden Betrieb mit Multimeter gemessen, was am
sn74ls08n anliegt...

Da am pin1 und pin2 das gleiche anliegt wie auch am GTIA, weiss ich dass auch dort die korrekten Pegel anliegen.

Dann ist es - leider - eindeutig, der GTIA hat eine Macke. Da hilft nur Austausch, ohne Feuerknöppe macht so ein Atari nicht viel Spaß... :roll:

Gruß, Jürgen
auf ABBUC.de antwortenauf ABBUC.de lesen alle aktiven ABBUC-Forum-Themen zurück zu atarixle.de