Win-Laptop tot: Festplatte in einen identischen Laptop?

Win-Laptop tot: Festplatte in einen identischen Laptop?
Benutzeravatar25.12.2018 um 19:15 Uhr von Sleepy
Hi,

mal ein nicht-ATARI-Problem:

Der Windows-Laptop (verm. Win8) einer Bekannten ist mausetot - es geht keine LED mehr an, kein Mucks, garnichts mehr. Kann man die Festplatte einfach in einen identischen (funktionierenden;-) ) Laptop einbauen oder macht Windows einen da einen Strich durch die Rechnung?

Sleepy
Re: Win-Laptop tot: Festplatte in einen identischen Laptop?
Benutzeravatar25.12.2018 um 23:00 Uhr von skriegel
Ich empfehle, die Festplatte auszubauen und mit einem Adapter als externe Platte an einen funktionierenden Rechner anzuschließen und dann nur die wichtigen Daten herunter zu kopieren.
Re: Win-Laptop tot: Festplatte in einen identischen Laptop?
Benutzeravatar25.12.2018 um 23:46 Uhr von atarixle
Versuche es und berichte uns von deinen Erfolgen.

Bedenke, dass verschiedene Revisionen der gleichen Hardware von Windows als gravierende Hardware-Änderung erkannt werden könnte. Meine Festplatte mit Windows 10 habe ich auch einfach von meinem alten PC in meinen neuen eingebaut - es setzte sich dann auf "Werkseinstellungen" zurück (alle Programme weg, Einstellungen weg, nicht aktiviert ...). Meine Daten habe ich ohnehin immer auf einer anderen Partition.
Re: Win-Laptop tot: Festplatte in einen identischen Laptop?
26.12.2018 um 01:18 Uhr von HiassofT
Ich würd's einfach versuchen.

Letztens war ich sehr überrascht dass die alte Festplatte meines Dell E6430 Laptops mit Win7 64bit anstandslos in meinem Lenovo X230 bootete. Die Hardware der beiden Laptops ist ähnlich (gleiche CPU) aber bei weitem nicht ident.

Viel hab' ich mit dem Win7 nicht gemacht, brauchte es nur um die IME Firmware in meinem X230 zu aktualisieren und hatte mich schon seelisch auf eine Win7 Installationsorgie eingestellt - die dann zum Glück entfallen konnte :-)

so long,

Hias
Re: Win-Laptop tot: Festplatte in einen identischen Laptop?
26.12.2018 um 09:56 Uhr von GoodByteXL
Sleepy hat geschrieben:Hi,

mal ein nicht-ATARI-Problem:

Der Windows-Laptop (verm. Win8) einer Bekannten ist mausetot - es geht keine LED mehr an, kein Mucks, garnichts mehr. Kann man die Festplatte einfach in einen identischen (funktionierenden;-) ) Laptop einbauen oder macht Windows einen da einen Strich durch die Rechnung?

Sleepy

Also, ich mache das schon seit Jahren so, da Win ab V 7 eine ziemlich gute Hardware-Erkennung hat. Auf dem Desktop habe ich Win7Pro-64 bereits auf der 6ten, teilweise komplett geänderten Hardware migriert. Win10Pro hat bereits die 3te neue Hardwarebasis.

Wichtig:
Bevor ich das angehe, spiegele ich die komplette Festplatte auf eine andere und boote die zum Test ohne Internetanbindung, um zu sehen, ob es funktioniert. Was für eine, ob SSD oder HDD, ist egal, sie muss nur groß genug sein. Manchmal gurkt Win dann ein wenig herum, weil es kein Internet hat. Wenn es wieder läuft, bekommt es Internet. Man braucht dann ein wenig Geduld, weil es sich ggf. fehlende Treiber aus dem Netz ziehen muss. Und es verlangt dann meist eine Registrierungsinfo.

Eine Neuinstallation habe ich schon Jahre nicht mehr gemacht. Eine Garantie gibt es wie immer bei Kleinweich nicht dafür, dass es klappt.
Re: Win-Laptop tot: Festplatte in einen identischen Laptop?
Benutzeravatar26.12.2018 um 15:29 Uhr von Stefan
Sleepy hat geschrieben:Hi,

mal ein nicht-ATARI-Problem:
[...] Kann man die Festplatte einfach in einen identischen (funktionierenden;-) ) Laptop einbauen oder macht Windows einen da einen Strich durch die Rechnung?

Sleepy


Hi Sleepy,

meine bevorzugte Vorgehensweise ist, die Festplatte zunächst zu sichern wie sie ist, zB auf eine externe Festplatte, damit der derzeitige Stand immer wieder als Ausgangsversion verfügbar ist. Auf diese Weise sind auch gleich die Nutzerdaten gesichert. Hierfür verwende ich am liebsten Linuxe, "ntfs-3g" und mounte als "read-only", da jegliche Windows-Version seinerseits Daten auf die Platte schreibt und sei es irgendwelche Indexe.

Zu diesem Zweck verwende ich persönlich gerne die "SystemRescueCD" http://www.system-rescue-cd.org/, weil zum einen von CD (<700MB) oder USB-Stick von fast jeder PC-Hardware sofort bootbar und zum andren mir die Dokumentation eingängig war, sodass ich mit geringem Zeitaufwand für das Einarbeiten den entscheidenden Erfolg hatte: die Daten bleiben in aktuellem Zustand erhalten und können immer wieder auf jeden ausreichend großen Datenträger rückgespielt werden. :mrgreen:

Laptop (verm. Win8) einer Bekannten ist mausetot - es geht keine LED mehr an, kein Mucks, garnichts mehr.

Bislang ist mir erst ein Notebook untergekommen, bei dem ich ein solches Verhalten beobachtet habe: bei diesem war allem Anschein nach die defekte Grafikeinheit die Problemursache - professionell ausgerüstete hatten mit umfangreicheren Testmöglichkeiten und gleicher Hardwarekonfiguration den Grafik-Chip als Verusacher identifiziert - und ich weitere Tests dann gelassen :(

Viele Grüße
Stefan
Re: Win-Laptop tot: Festplatte in einen identischen Laptop?
Benutzeravatar27.12.2018 um 13:41 Uhr von Sleepy
Danke für die zahlreichen Ansätze. Die HDD erst mal spiegel/clonen ist ein gute Idee - sicher ist sicher. Ein Programm zum clonen habe ich hier noch liegen, von dem Umzug HDD -> SSD. Mal sehen ob ich das mit "read only" hinbekomme. :-)

WIE und WELCHE Daten/Programme darauf sind, weiß ich nicht; das Ding gehört einer Bekannten, die von PC&Co nur soviel Ahnung hat dass sie weiß wie das Ding an-/ausgeht und wie man das E-Mailprogramm bzw. den Browser startet. Fotos liegen z.B. anscheinend viele nicht in einem extra Ordner, sondern in Form von Anhängen an E-Mails in einem (namentlich nicht bekannten) E-Mail-Programm lokal auf dem Laptop. Also wohl nicht mehr einfach von einem anderen Rechner aus online abrufbar... Also dürfte es vermutlich schwierig werden die Platte einfach als ext. HDD anzuschließen und die Daten einfach runterkopieren. Einen schönen Ordner "Daten privat" wo alles wichtige persönliche drinne ist gibt´s leider nicht. ;-)

Deshalb die Idee einen identischen Laptop (ist eine alte Aldi-Schüssel) gebraucht kaufen, Festplatten tauschen und dann erst mal die Daten runterkopieren.

Sleepy
Re: Win-Laptop tot: Festplatte in einen identischen Laptop?
27.12.2018 um 19:48 Uhr von GoodByteXL
Sleepy hat geschrieben:Danke für die zahlreichen Ansätze. Die HDD erst mal spiegel/clonen ist ein gute Idee - sicher ist sicher. Ein Programm zum clonen habe ich hier noch liegen, von dem Umzug HDD -> SSD. Mal sehen ob ich das mit "read only" hinbekomme. :-)

Besser zum Clonen/Spiegeln: Clonezilla

Die "Umzugsprogramme" clonen nicht alle Sektoren sondern übertragen nur das Betriebssystem.
Re: Win-Laptop tot: Festplatte in einen identischen Laptop?
Benutzeravatar29.12.2018 um 19:48 Uhr von Sleepy
Bei der Anleitung zu Clonezilla steht "The CD can then be used to boot the machine you want to image or clone." Der zu clonende Rechner ist aber tot -> ich kann damit die CD nicht booten.

Ich habe die (interne) HDD für meinen Rechner "damals" mit dem Programm "EaseUS Todo Backup" über die neue (intern eingesetzte) SSD rübergezogen. Für zwei externe Laufwerke anzschließen fehlt mir jetzt natürlich ein USB/SATA-Dongle... :roll:

Ich werde die alte Platte wohl einfach in den neuen Rechner einsetzen; mehr schiefgehen als dass er nicht sauber hochfährt wird ja hoffentlich nicht passieren...

Sleepy

Edit:

Der einfache Austausch hat anscheinend geklappt... in dem neuen Gerät ist zwar anscheind ein "kleinerer" Prozessor verbaut. Das war aus der Beschreibung des Neuen nicht so richtig ersichtlich, da war von I3 der 5. Generation die Rede... Auf dem alten Rechner klebte ein Aufkleber "I5", auf dem neuen "I3". Das hat Windows aber nur beim ersten Booten gestört. Beim zweiten Anlauf komme ich schon mal bis in´s Anmeldefenster und auf den Desktop. :-)
Re: Win-Laptop tot: Festplatte in einen identischen Laptop?
30.12.2018 um 23:06 Uhr von GoodByteXL
Sleepy hat geschrieben:Bei der Anleitung zu Clonezilla steht "The CD can then be used to boot the machine you want to image or clone." Der zu clonende Rechner ist aber tot -> ich kann damit die CD nicht booten.

Das ist eine Fehlinterpretation. Man kann Clonezilla entweder von CD booten oder von USB-Stick - und zwar auf dem Rechner, mit dem man arbeiten will.

Also die Platte in den funktionierenden Rechner stecken, dann diesen von CD/USB nach Clonezilla booten und die nun interne Platte auf eine externe clonen. Alternativ kann man auch ein vorhandenes CD/DVD-Drive 'rausschrauben und die Platte für die Clone-Copy dort anschließen, sofern es den üblichen SATA-Anschluss hat.

Aber du hast es mit Glück ja auch anders hingekriegt. :)
Re: Win-Laptop tot: Festplatte in einen identischen Laptop?
Benutzeravatar31.12.2018 um 16:34 Uhr von Sleepy
So habe ich die Aussage in der Tat nicht interpretiert... beim nächsten Mal bin ich schlauer! :-)

Sleepy
auf ABBUC.de antwortenauf ABBUC.de lesen alle aktiven ABBUC-Forum-Themen zurück zu atarixle.de