Diagnosesoftware für ATARI 600XL mit 576kb RAM

Alles rund um den ABBUC und Atari, was nicht in die anderen Kategorien passt.
Antworten
Benutzeravatar
Kveldulfur
Beiträge: 196
Registriert: 17.08.2021 02:32
Has thanked: 61 times
Been thanked: 20 times
Kontaktdaten:

Diagnosesoftware für ATARI 600XL mit 576kb RAM

Beitrag von Kveldulfur »

Hallo!

Ich habe meinen ATARI 600XL repariert... bzw. versucht zu reparieren.
Der RAM und die Tastatur waren defekt. Ein paar Traces auf der Platine waren kaputt und das Folienkabel.
Ich habe die Tastatur repariert (nur TAB geht nicht?) und die 576kb RAM-Erweitung für 600XL eingebaut.

Ausserdem besitze ich FujiNet, wobei ich es zum ersten Mal einsetze.

Nun habe ich als erstes mein Lieblingsspiel Schreckenstein als ATR laden wollen. Es lief auch soweit, zeigte aber die Fehler, die man erhält, wenn die Floppy nicht schreibgeschützt ist, obwohl ich einen Schreibschutz meines Erachtens gesetzt habe.
Erneute Boot-Versuche zeigten immer mehr Fehler.

Auch das ATARIMax-Modul lässt sich nur bei jedem 2-3x starten.

Ich habe deshalb das ATARI SALT diagnoctic CART 2.05 als ATR geladen.
Dieses zeigte mir defekte ROM-Bausteine an... aber erkannte auch nicht, dass ich einen 600XL nutze.

Kennt jemand eine gute Software, womit ich RAM (inkl. Erweiterung) und ROM ausgiebig testen kann?

Danke.

Benutzeravatar
Kveldulfur
Beiträge: 196
Registriert: 17.08.2021 02:32
Has thanked: 61 times
Been thanked: 20 times
Kontaktdaten:

Re: Diagnosesoftware für ATARI 600XL mit 576kb RAM

Beitrag von Kveldulfur »

Hallo!

So, denn Extended RAM Test 0.21 habe ich jetzt gefunden und testen können.

RAM ist in jedem Fall okay. Es funktionieren auch immer mehr Spiele? Ob ein Kondensator nicht ganz okay ist und deshalb der Rechner mit längerem Gebrauch "stabiler" läuft?

Der eingebaute Test zeigt kein ROM-Fehler an, nur der ATARI SALT... merkwürdig.

Ich werde mal weiter nach Fehlern/Lösungen suchen.

Benutzeravatar
Kveldulfur
Beiträge: 196
Registriert: 17.08.2021 02:32
Has thanked: 61 times
Been thanked: 20 times
Kontaktdaten:

Re: Diagnosesoftware für ATARI 600XL mit 576kb RAM

Beitrag von Kveldulfur »

Hallo!

So, alle Fehler soweit behoben oder erkannt.

Zur Vollständigkeit hier meine Fehler:

1) Wenn man ein ATARIMax nutzt, darf man nicht Option beim Booten drücken, da dies das Modul abschaltet... (rtfm :shock: )
2) Ich habe genau die Software mit dem FujiNet getestet, die nicht funktioniert (Murphy lässt grüßen).
3) Meine WLAN-Verbindung scheint sehr instabil, was zu weiteren Problemen geführt hat.
4) Ein FujiNet muss man bedienen können (rtfm :oops: )
5) Die TAB-Taste scheint wirklich defekt zu sein, die restlichen Tasten brauchen ein wenig "Gefühl".
6) RAM ist okay... ROM auch. SALT scheint einfach meinen Rechner nicht zu unterstützen...

Nun habe ich noch mein BASIC REV C in den 600XL eingesetzt und ein QMEG-OS inkl. Umschalter. (Nein, ich habe kein Loch ins Gehäuse gebohrt ;) ).
Jetzt habe ich wieder einen ATARI zur Nutzung und muss nicht immer auf Emulatoren zurück greifen.

Grüße
Janko

Thread kann geschlossen werden.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast