California Access Drive

Moderator: Sleeπ

Antworten
Iznogud
Beiträge: 51
Registriert: 26.08.2021 20:45
Has thanked: 22 times
Been thanked: 4 times
Kontaktdaten:

California Access Drive

Beitrag von Iznogud »

hab ich auch noch ausgegraben. Irgendwann mal gekauft und weggestellt. Ist das Laufwerk eigentlich voll kompatibel zu den unterschiedlichen Formaten der Atari-Floppies?

Wenn ihr die Wahl hättet zwischen ner 1050 mit Speeder, einer XF551 und der CA, welches Laufwerk würdet ihr bevorzugen?

vu,
Andreas

Online
Benutzeravatar
andymanone
Beiträge: 503
Registriert: 17.08.2021 12:34
Wohnort: Berlin - Suburban
Has thanked: 56 times
Been thanked: 89 times
Kontaktdaten:

Re: California Access Drive

Beitrag von andymanone »

Iznogud hat geschrieben:
07.10.2021 20:09
Wenn ihr die Wahl hättet zwischen ner 1050 mit Speeder, einer XF551 und der CA, welches Laufwerk würdet ihr bevorzugen?
Alle drei :mrgreen: !

Wobei die CA natürlich den "Sexy- und Raritätsbonus" hat 8-).

Gtx.,
andY
Save the past and use the future! © andYManOne / Demozoo / Youtube

Benutzeravatar
Mathy
Beiträge: 433
Registriert: 18.06.2021 11:13
Wohnort: Heerlen, NL
Has thanked: 82 times
Been thanked: 73 times
Kontaktdaten:

Re: California Access Drive

Beitrag von Mathy »

Hallo Leute

Handelt es sich beim California Access Drive nicht um eine Reproduktion von der Indus GT?

Tschüß

Mathy
Wer oder was hat denn da geblitzt?

Benutzeravatar
Sleeπ
Beiträge: 906
Registriert: 18.06.2021 20:58
Has thanked: 11 times
Been thanked: 107 times
Kontaktdaten:

Re: California Access Drive

Beitrag von Sleeπ »

Da ich nicht wußte wie das Teil aussieht, habe ich mich mal auf die Suche gemacht und bin dabei über diese interessante Seite gestolpert.

Eine Schwachstelle ist augenscheinlich ein Kunststoffteil in der "Floppy verriegeln und Schreib-Lesekopf-senken"-Mechanik, welches alterbedingt einen Riß bekommt. Auf der Seite gibt´s auch einen Fix. ;-).
Sleeπ

Benutzeravatar
pancio
Beiträge: 48
Registriert: 31.08.2021 07:31
Has thanked: 8 times
Been thanked: 10 times
Kontaktdaten:

Re: California Access Drive

Beitrag von pancio »

pancio

https://systemembedded.eu
A.B.B.U.C. Member #319

Iznogud
Beiträge: 51
Registriert: 26.08.2021 20:45
Has thanked: 22 times
Been thanked: 4 times
Kontaktdaten:

Re: California Access Drive

Beitrag von Iznogud »

heute kam ich mal dazu die CA-2001 auszuprobieren. Leider musste ich feststellen, dass das Laufwerk nicht mehr funktioniert. Die Segmentanzeige zeigt H0 und es wird ein Dauerton über den SIO-Bus ausgegeben. Das Manual der Indus GT sagt, dass die Prüfsumme des Eproms nicht in Ordnung ist und deswegen die Z80-CPU den weiteren Dienst einstellt. Als akustischen Hinweis auf den Fehler wird eben der Dauerton ausgegeben. Das Laufwerk selbst macht keinen Mucks. Am Eprom selbst liegts nicht, das habe ich durch ein frisch grbranntes ersetzt, aber der Fehler blieb. Habt ihr eine Idee waoran es liegen könnte?

cu,
Andreas

Benutzeravatar
pancio
Beiträge: 48
Registriert: 31.08.2021 07:31
Has thanked: 8 times
Been thanked: 10 times
Kontaktdaten:

Re: California Access Drive

Beitrag von pancio »

In case, many reasons may occurs. RAM 6116 or Z80 too... Did drive start INIT process? I'm not an expert, but try to check voltage on both linear stabilizer outputs.
pancio

https://systemembedded.eu
A.B.B.U.C. Member #319

Iznogud
Beiträge: 51
Registriert: 26.08.2021 20:45
Has thanked: 22 times
Been thanked: 4 times
Kontaktdaten:

Re: California Access Drive

Beitrag von Iznogud »

thats the only signal of life the drive does after power it on
Dateianhänge
2D3A0D59-8BED-49CD-AC2D-497E102F68A7.jpeg
IMG_1150.MOV
(5.1 MiB) 40-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
tfhh
Beiträge: 27
Registriert: 17.06.2021 02:31
Wohnort: Wistedt, Germany
Has thanked: 22 times
Been thanked: 23 times

Re: California Access Drive

Beitrag von tfhh »

Iznogud hat geschrieben:
13.11.2021 01:36
Das Manual der Indus GT sagt, dass die Prüfsumme des Eproms nicht in Ordnung ist und deswegen die Z80-CPU den weiteren Dienst einstellt. Als akustischen Hinweis auf den Fehler wird eben der Dauerton ausgegeben. Das Laufwerk selbst macht keinen Mucks. Am Eprom selbst liegts nicht, das habe ich durch ein frisch grbranntes ersetzt, aber der Fehler blieb. Habt ihr eine Idee waoran es liegen könnte?
Ich habe zwei Stück davon bisher repariert, in beiden Fällen war der onboard-SRAM defekt. Die CPU arbeitet soweit ja noch, sonst gäbe es die Anzeige auf dem Display nicht. Also solltest Du den Speicher zuerst probieren.

Iznogud
Beiträge: 51
Registriert: 26.08.2021 20:45
Has thanked: 22 times
Been thanked: 4 times
Kontaktdaten:

Re: California Access Drive

Beitrag von Iznogud »

Danke für den Tipp.
Wo kann man denn passende Ersatzchips bekommen?

Benutzeravatar
Sleeπ
Beiträge: 906
Registriert: 18.06.2021 20:58
Has thanked: 11 times
Been thanked: 107 times
Kontaktdaten:

Re: California Access Drive

Beitrag von Sleeπ »

Welcher Speicher ist denn verbaut?
Sleeπ

Bernd
Beiträge: 109
Registriert: 17.08.2021 17:22
Has thanked: 19 times
Been thanked: 49 times
Kontaktdaten:

Re: California Access Drive

Beitrag von Bernd »

2K Sram vom Type HM6116P.
Den Speicher bekommt man in der Bucht.
https://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R4 ... 6&_sacat=0

Iznogud
Beiträge: 51
Registriert: 26.08.2021 20:45
Has thanked: 22 times
Been thanked: 4 times
Kontaktdaten:

Re: California Access Drive

Beitrag von Iznogud »

Bernd hat geschrieben:
26.11.2021 19:57
2K Sram vom Type HM6116P.
Den Speicher bekommt man in der Bucht.
https://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R4 ... 6&_sacat=0
müssen es explizit 6116P sein, oder gehen auch die über den Link angezeigten Derivate L/LP oder 6116 ohne weitere Kennung?

Benutzeravatar
tfhh
Beiträge: 27
Registriert: 17.06.2021 02:31
Wohnort: Wistedt, Germany
Has thanked: 22 times
Been thanked: 23 times

Re: California Access Drive

Beitrag von tfhh »

Moin,
Iznogud hat geschrieben:
04.12.2021 10:33
Bernd hat geschrieben:
26.11.2021 19:57
2K Sram vom Type HM6116P.
Den Speicher bekommt man in der Bucht.
https://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R4 ... 6&_sacat=0
müssen es explizit 6116P sein, oder gehen auch die über den Link angezeigten Derivate L/LP oder 6116 ohne weitere Kennung?
Es gehen alle 2 KByte (16 KBit) 5 Volt SRAMs in 24 pin. Schick mir Deine Adresse per EMail, dann tüte ich 2-3 Stück ein. Ich kann werfen damit...

Grüße, Jürgen

Iznogud
Beiträge: 51
Registriert: 26.08.2021 20:45
Has thanked: 22 times
Been thanked: 4 times
Kontaktdaten:

Re: California Access Drive

Beitrag von Iznogud »

tfhh hat geschrieben:
04.12.2021 10:51
Es gehen alle 2 KByte (16 KBit) 5 Volt SRAMs in 24 pin. Schick mir Deine Adresse per EMail, dann tüte ich 2-3 Stück ein. Ich kann werfen damit...

Grüße, Jürgen
vielen Dank, Jürgen, aber kann es sein dass ich dir keine PN schicken darf?

Online
Benutzeravatar
andymanone
Beiträge: 503
Registriert: 17.08.2021 12:34
Wohnort: Berlin - Suburban
Has thanked: 56 times
Been thanked: 89 times
Kontaktdaten:

Re: California Access Drive

Beitrag von andymanone »

Iznogud hat geschrieben:
04.12.2021 13:39
vielen Dank, Jürgen, aber kann es sein dass ich dir keine PN schicken darf?
Du kannst ihn via Emailadresse in seinem Avatar erreichen ;).

Gtx.,
andY
Save the past and use the future! © andYManOne / Demozoo / Youtube

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast