Defekter 800XL mit Bibomon

Moderator: Sleeπ

Antworten
Benutzeravatar
Tolot
Beiträge: 13
Registriert: 17.08.2021 09:24
Been thanked: 1 time
Kontaktdaten:

Defekter 800XL mit Bibomon

Beitrag von Tolot »

Hallo Leute,

Habe hier schon länger einen 800XL rumliegen. Um den möchte ich mich jetzt mal kümmern. Will das Board eigentlich retten, aber es will nicht so recht.
Beim Einschalten flackert manchmal ein Bild vom Bibomon kurz auf, aber meistens kommt nur KEIN Signal auf dem Bildschirm.

Die ICs sind fast alle gesockelt, so dass ich sie in einem Testrechner überprüfen konnte. Sind alle in Ordnung. Das Netzteil ist auch in Ordnung.

Aber: Beim Überprüfen der relevanten Punkte auf 5V kommen überall nur 2,5-2,7V an. Woran könnte das liegen?

Hat jemand vielleicht einen Plan, wie der Bibomon angeschlossen sein muß (Verkabelung usw.) Ist ein ziemlicher Wirrwar.

Viele Grüße

Erhard
Beiträge: 210
Registriert: 04.11.2021 15:52
Has thanked: 11 times
Been thanked: 28 times
Kontaktdaten:

Defekter 800XL mit Bibomon

Beitrag von Erhard »

Hi,

ich habe zu Hause einen Testrechner (XE) mit Bibomon.

Aber da Du einen XL hast und es zudem noch verschiedene Versionen vom Bibomon gab ...

Ich fand den Bibomon nie besonders hilfreich und würde ihn ausbauen.

Warum Du zu niedrige Spannung hast kann ich per Ferndiagnose schlecht einschätzen.

Wenn Du ein originales Atari Netzteil für den Rechner hast sollte das 5 Volt Gleichspannung bei mindestens 1.5 Ampere auf dem Ausgang anbieten.

Diese 5 Volt oder knapp darunter sollten auch im Atari ankommen.

Wenn Du den Atari ohnehin offen hast kannst Du die Netzteilspannung ja mal an den inneren Kontakten der Strombuchse bei ausgeschaltetem Rechner messen.

Wenn das Netzteil das richtige ist und bei ausgeschaltetem Rechner die 5V ankommen dann stimmt was mit dem Rechner nicht.

Falls Du nicht über gute bis sehr gute Lötkenntnisse und handwerkliches Geschick verfügst solltest Du den Rechner zur Reparatur abgeben.

Die Reparatur gelingt in der Regel besser, wenn das Board noch nicht geschrottet wurde (bitte nicht übel nehmen).

Mfg, Erhard
Wieso denke ich bei "Update Orchestrator Service für Windows Update" bloß immer an eine Kakophonie ...

kgo
Beiträge: 4
Registriert: 22.08.2021 00:11
Has thanked: 8 times
Kontaktdaten:

Re: Defekter 800XL mit Bibomon

Beitrag von kgo »

Wird ev. einer der Chips extrem heiß? Prüfe nochmal, ob alle richtig orientiert eingesetzt sind. Das könnte eine Ursache für die geringe Spannung sein.
Habe selbst bei einer Reparatur mal einen der TTL-Chips um 180Grad verdreht eingesetzt und damit gegrillt.

Benutzeravatar
Tolot
Beiträge: 13
Registriert: 17.08.2021 09:24
Been thanked: 1 time
Kontaktdaten:

Re: Defekter 800XL mit Bibomon

Beitrag von Tolot »

Hallo,

habe scheinbar das Problem gefunden. Das Netzteil das bei 5 anderen XLs funktioniert geht bei diesem nicht.
Ein Neues Netzteil dran und der Rechner läuft ununterbrochen.
Das alte NT werde ich mir wohl mal vornehmen.

Vielen Dank für die Hinweise.

wosch
Beiträge: 86
Registriert: 17.08.2021 21:16
Wohnort: Reutlingen
Has thanked: 61 times
Been thanked: 14 times
Kontaktdaten:

Re: Defekter 800XL mit Bibomon

Beitrag von wosch »

Hi.
Da wird wohl durch den zusätzlichen Bibomon die Spannung zusammen brechen. Da wird das NT aber schon ziemlich am Ende sein. Vermutlich die Elkos fertig.
Schau dir mal dieses Video an, damit du weißt welches Netzteil du ausmustern solltest.
Gruß
Wolfgang

Olix
Beiträge: 369
Registriert: 17.08.2021 07:06
Has thanked: 39 times
Been thanked: 62 times
Kontaktdaten:

Re: Defekter 800XL mit Bibomon

Beitrag von Olix »

Also wenn es so ein vergossenes Teil ohne Lüftungsschlitze ist, kannst du rs gleich in die Tonne treten. Wenn man das Gehäuse irgendwie auf bekommt dann ist da nur ein fetter Harzblock drin. Alles komplett vergossen und nicht zu reparieren.

Hier im ABBUC Shop gibt es übrigens auch ein ordentliches Netzteil für wenig Geld .

wosch
Beiträge: 86
Registriert: 17.08.2021 21:16
Wohnort: Reutlingen
Has thanked: 61 times
Been thanked: 14 times
Kontaktdaten:

Re: Defekter 800XL mit Bibomon

Beitrag von wosch »

Link vergessen :shock:
viewtopic.php?p=4008#p4008
Gruß
Wolfgang

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast