ASC: Go Lucky

ASC: Go Lucky
Benutzeravatar18.10.2020 um 11:40 Uhr von Erhard
Hi,

nach recht extensiven Tests:

- crasht am Ende
- Anfangscash zu klein, wenn man direkt am Anfang auf einem F-Feld 2.500 verlieren kann
- es ist (mir) nicht klar, wann nach dem Zahlen der Grundstücksmiete der Zwangskauf möglich ist
- plötzlicher Sieg / Spielende ohne erkennbaren Grund(Geldziel nicht erreicht und kein Spieler ist pleite)

CU, Erhard
Re: ASC: Go Lucky
18.10.2020 um 12:00 Uhr von pps
Erhard hat geschrieben:Hi,

nach recht extensiven Tests:

- crasht am Ende
- Anfangscash zu klein, wenn man direkt am Anfang auf einem F-Feld 2.500 verlieren kann
- es ist (mir) nicht klar, wann nach dem Zahlen der Grundstücksmiete der Zwangskauf möglich ist
- plötzlicher Sieg / Spielende ohne erkennbaren Grund(Geldziel nicht erreicht und kein Spieler ist pleite)

CU, Erhard

Sehr komisch. Ich spiele das bestimmt schon 100000 mal und habe keinen Crash gehabt...

EDIT: Anfangscash zu klein: -> das ist durchaus so gewollt, dass man auch mal Pleite gehen kann, wenn man im fortune wheel Pech hat.
Zwangskauf: Wenn man mindestens noch das 5-fache des Wertes hat, dann kann man das Grundstück so kaufen.
EDIT2: plötzlicher Sieg: Es geht beim Zielbetrag nicht um das Cash. Der Gesamtwert muss erreicht werden.

LAST Edit (?): Eine ausführliche Anleitung ist schon erstellt und wird zusammen mit dem Game nach dem Voting veröffentlicht. Die 400 Wortgrenze ist nicht wirklich genug.
ASC: Go Lucky
Benutzeravatar19.10.2020 um 11:55 Uhr von Erhard
Hi,

pps hat geschrieben:Sehr komisch. Ich spiele das bestimmt schon 100000 mal und habe keinen Crash gehabt...


hast Du das von der Magazindisk ausprobiert? Vielleicht verwendest Du einen anderen Datenträger? Ist bei mir jedes Mal gecrasht (2 Humans, 0 CPUs).

pps hat geschrieben:Anfangscash zu klein: -> das ist durchaus so gewollt,


Hmm, wenn man das Spiel gerade in der ersten Runde gestartet hat, auf ein F-Feld kommt und dann direkt 2k5 verliert ... war die Runde seeehr kurz.

pps hat geschrieben:plötzlicher Sieg: Es geht beim Zielbetrag nicht um das Cash. Der Gesamtwert muss erreicht werden.


Ach so, inklusive der Grundstücke? Okay, jetzt wo ich das weiß kann ich da ja mal drauf achten.

Vielen Dank für die Antworten.

CU, Erhard
Re: ASC: Go Lucky
19.10.2020 um 15:10 Uhr von CharlieChaplin
Nebenbemerkung: Das Programm wurde in unveränderter Form auf dem Sondermagazin 52 (Seite A) released. Es benutzt m.W. uDOS als Programmloader. Ich habe die letzte upgedatete Version bei nextcloud (von vor 2 Monaten) genommen (die liegt dort immer noch zum Download).

Ich habe das Spiel mehrfach angespielt, jedoch stets mit 2 Humans und 2 CPUs und immer nur mit dem ersten Levelset. Anscheinend bin ich nie gleich zu Beginn auf ein F-Feld gekommen, so dass nie sofort Game Over für mich war. (Es kam aber schon öfter mal vor, dass ich ein Game Over erreichte, weil ich einfach alles kaufte und dann bei einem Feld mehr Geld zahlen musste, als ich besaß.) Bis zum Ende habe ich das Spiel jedoch nie gespielt, weil mir dazu die Geduld fehlt und ich Monopoly lieber mit echten Menschen spiele (gilt auch für viele andere Brettspiele, wie Kniffel/Yahzee, Mensch ärgere dich nicht, Backgammon, etc.).
Re: ASC: Go Lucky
19.10.2020 um 19:12 Uhr von pps
Erhard hat geschrieben:Hi,

pps hat geschrieben:Sehr komisch. Ich spiele das bestimmt schon 100000 mal und habe keinen Crash gehabt...

hast Du das von der Magazindisk ausprobiert? Vielleicht verwendest Du einen anderen Datenträger? Ist bei mir jedes Mal gecrasht (2 Humans, 0 CPUs).
...

Natürlich hatte ich mit meiner Disk gespielt, aber zur Sicherheit habe ich eben noch einige Male mit der ABBUC Magazin Version (am ATARI und auch mein selbst erstelltes Image am Emulator)gespielt. Auch auf 2/0 habe ich gestellt und kein Mal ist das spiel am Ende abgestürzt. Der Statusbildschirm wird sauber geladen und angezeigt. Es ist sehr schade, wenn das Spiel bei Dir immer abstürzt.
ASC: Go Lucky
Benutzeravatar20.10.2020 um 11:32 Uhr von Erhard
Hi,

pps hat geschrieben:Es ist sehr schade, wenn das Spiel bei Dir immer abstürzt.


ja, aber es müßte ja rauszufinden sein, warum das so ist.

Mein Rechner ist ein 130XE und die einzige Erweiterung ist eine RAM-Erweiterung, die seit 20 Jahren drin ist. Oder seit 30?

Wenn einer das Spiel gewonnen hat crasht das Bild (nach der Meldung, daß gewonnen wurde) und dann ist Ende.

Vielleicht bekomme ich meinen Kumpel überredet, daß wir es nochmal spielen. Wir nehmen dann auch das Standardspielfeld, was am Anfang ausgewählt ist.

CU, Erhard
Re: ASC: Go Lucky
20.10.2020 um 15:12 Uhr von CharlieChaplin
Hmmmm Erhard,

- was für eine Ramerweiterung hast du ?

(Randbemerkung: Manche Ramerweiterungen machen leider bei einigen Programmen Probleme, z.B. jene bei denen 64k RAM durch 256k RAM ersetzt wird; auch bei tf_hh's interner 512k Ramerweiterung habe ich bei meinem Tape2Disk Projekt ca. 10 kommerz. Programme gefunden, die nur dann laufen, wenn man die Ramerweiterung abschaltet / auf 64k runterschaltet und leider auch ca. 3 Programme die sogar dann nicht laufen, während dieselben Programme bei der mega-hz 512k Ramerweiterung im Modus 576k allesamt problemlos laufen; das soll jetzt aber keine Abwertung sein, sondern ist nur als Info gedacht, bitte nicht steinigen...)

- versucht das Spiel bei Spielende zu speichern (und das klappt nicht, daher der Absturz) ?
- sind alle Dateien auf deiner Diskette in Ordnung ? (Oder ist vielleicht eine Datei defekt, meldet Error 144 oder Error 164 ?)

Ralf, nutzt das Spiel eigentlich das RAM unter dem OS ?
ASC: Go Lucky
Benutzeravatar20.10.2020 um 16:14 Uhr von Erhard
Hi,

CharlieChaplin hat geschrieben:was für eine Ramerweiterung hast du


Newell 1 MB
CharlieChaplin hat geschrieben:Manche Ramerweiterungen machen leider bei einigen Programmen Probleme


Das ist gut möglich, bislang hatte ich noch keine Probleme, die ich bei mir auf die RAM-Erweiterung zurückführen konnte.

Das wäre jetzt allerdings auch etwas aufwendig, das Spiel mehrfach durchuzspielen um an die Stelle zu kommen, wo es passiert ...

CharlieChaplin hat geschrieben:versucht das Spiel bei Spielende zu speichern


Keine Ahnung.

CharlieChaplin hat geschrieben:sind alle Dateien auf deiner Diskette in Ordnung


Ist ein ATR und zwar eine Kopie des ATRs aus dem Archiv aus dem Mitgliederbereich. Ich prüfe die Kope gerne noch mal gegen das Original, aber dich denke, daß da nix kaputt ist, aber man weiß ja nie.

Ralf, kann ich mit dem Freezer die Stelle wo gewonnen wurde direkt anspringen?

CU, Erhard
Re: ASC: Go Lucky
20.10.2020 um 18:54 Uhr von CharlieChaplin
Manchmal lassen sich Disketten mittels Sektorkopierer einwandfrei kopieren (kein Error 144), obwohl dennoch fehlerhafte Dateien darauf sind (Error 164)... => Vielleicht mal mittels Doscopy oder Filecopy/Multifilecopy die einzelnen Dateien testweise kopieren und checken, dass keine Datei mit Error 164 dabei ist ?!?

[Es kann natürlich auch sein, dass mein erstelltes Master-ATR defekt war/ist und sodann auch alle Kopien davon fehlerhaft sind... bzw. das eine meiner 1050er den Fehler verursacht hat, von vier 1050 sind jetzt immerhin drei defekt und die erste auf dem Weg zu dir zwecks Reparatur. Wobei ich alle vier Diskseiten / ATR-Images mit der gleichen 1050 Floppy und SIO2PC V4.21 unter MS-DOS erstellt habe... ]

Lässt sich die Newell 1MB irgendwie "runterschalten" auf z.B. 320k, 128k oder sogar abschalten, so dass nur noch 64k base RAM und kein XRAM mehr da sind ?!? (Könnte durchaus einen Unterschied machen.) Welches OS benutzt du - XL-OS Rev. 1, 2, 3 oder ein ganz anderes ?
Re: ASC: Go Lucky
20.10.2020 um 20:12 Uhr von pps
Erhard hat geschrieben:Hi,
CharlieChaplin hat geschrieben:versucht das Spiel bei Spielende zu speichern


Keine Ahnung.

CharlieChaplin hat geschrieben:sind alle Dateien auf deiner Diskette in Ordnung


Ist ein ATR und zwar eine Kopie des ATRs aus dem Archiv aus dem Mitgliederbereich. Ich prüfe die Kope gerne noch mal gegen das Original, aber dich denke, daß da nix kaputt ist, aber man weiß ja nie.

Ralf, kann ich mit dem Freezer die Stelle wo gewonnen wurde direkt anspringen?

CU, Erhard

Also, das Spiel speichert nichts auf Diskette. Es wird immer nur geladen. Allerdings wird nach dem Sieg von Diskette noch die Datei STATS geladen. Hast Du vielleicht nur einfach nicht gewartet, bis fertig geladen wurde?
Ich habe mindestens nochmals 30 Versuche gestartet, nie stürzt was ab.

Freezer Adresse... Hmm. Es könnte sein, dass in der Magazinversion die Routine bei $77C2 liegt, aber das kann auch falsch sein.
ASC: Go Lucky
Benutzeravatar21.10.2020 um 16:21 Uhr von Erhard
Hi,

CharlieChaplin hat geschrieben:Lässt sich die Newell 1MB irgendwie "runterschalten"


nö, die müßte ich ausbauen und alle unterbrochenen Leitungen brücken. Da nehme ich gleich lieber einen 130XE ohne alles.

pps hat geschrieben:Hast Du vielleicht nur einfach nicht gewartet, bis fertig geladen wurde?


Ich habe keinen Versuch eines Ladevorgangs wahrgenommen.

Wie gesagt, ich schau es noch mal nach.

CU, Erhard
ASC: Go Lucky
Benutzeravatar24.10.2020 um 11:36 Uhr von Erhard
Hi,

so, ich denke, ich bin in der Sache weiter gekommen.

Die Datenträger habe ich mehrfach kreuz und quer verglichen, die sind alle identisch, wie erwartet.

Ich habe dann ein G 77C2 (YOU WIN) ausprobiert und es führte exakt an die Stelle, ab der das Problem auftritt.

Durch Zufall habe ich gehört, daß es ein kleines krkks als vermutliches SIO-Geräusch gab.

Ich habe dann die BREAK-Taste gedrückt und das Geräusch trat erneut auf.

Ich habe dann die BREAK-Taste noch einmal gedrückt und danach wurde das Siegerfinale geladen.

Da das Verhalten reproduzierbar ist habe ich es mit einem Logikanalysator dokumentiert.

Erste selbstständige SIO-Kommunikaton nach G 77C2 (die Geräte-ID ist falsch):

A_VOR_BRK.png
A_VOR_BRK.png (16.98 KiB) 963-mal betrachtet


Zweite SIO-Kommunikation nach dem ersten BREAK (offenbar hängt das SIO-Gerät (SDrive-MAX, APE) und es erfolgt keine Antwort):

B-NACH-BRK.png
B-NACH-BRK.png (12.1 KiB) 963-mal betrachtet


Dritte SIO-Kommunikation nach dem zweiten BREAK (Siegertitel wird geladen):

-> das dritte Bild kann ich leider nicht hochladen, da es ein paar Pixel zu breit ist

Mit SDrive-MAX und / oder APE als Laufwerk wird nach dem 2. BREAK geladen.

Eine 1050 mit Original-OS lädt nach dem ersten BREAK.

Bleibt die Frage, warum beim ersten Kommunikationsversuch eine falsche Geräte-ID gesendet wird. Mein XE hat ein Original-XE-OS. Im Bereich SIO habe ich eine Stereo-POKEY-Erweiterung. Die 1MB Newell Ramdisk wird m.E. eher nicht dafür verantwortlich sein, daß bei der ersten SIO-Kommunikation eine falsche Geräte-ID gesendet wird. Ansonsten hat mein XE noch ein S-Video-Upgrade, das aus ein paar Kondensatoren und Widerständen im Videosignalbereich besteht, das wird es wohl auch nicht sein.

Abgesehen davon erfolgen offensichtlich weder "Command-" noch "Device-Retries".

Eventuell ist noch irgendwelcher Schrott in POKEY's seriellem Ausgang. Ich hatte ja auch bezüglich von Problemen mit Datasette irgendwie das Gefühl, daß wenn beim POKEY die Taktrate umgestellt wird und sofort ein Byte in DOUT geschrieben wird, das erste oder die ersten Bits nicht notwendigerweise mit der korrekten Datenrate gesendet werden, sondern daß der neue Takt quasi erst (durch die internen Zählregister) durchgeclockt werden müßte.

Mal schauen, was dabei noch rumkommt.

CU, Erhard
Re: ASC: Go Lucky
24.10.2020 um 12:04 Uhr von DjayBee
Wenn du einen PC mit RespeQt/AspeQt hast, kannst du das als "SIO-Tracer" verwenden. Dessen Log zeigt nämlich alle Befehle an, die auf dem SIO Bus laufen und nicht nur diejenigen, die es selbst verarbeitet.

So könntest du herausfinden, wie der falsche Befehl aussieht.
ASC: Go Lucky
Benutzeravatar24.10.2020 um 13:32 Uhr von Erhard
Hi,

DjayBee hat geschrieben:Wenn du einen PC mit RespeQt/AspeQt hast, kannst du das als "SIO-Tracer" verwenden.


das ist eine gute Idee. APE zeigt nämlich nicht alle Kommandos an.

Dann muß ich noch checken, wie gut AspeQt mit Änderungen der Datenrate klar kommt.

DjayBee hat geschrieben:So könntest du herausfinden, wie der falsche Befehl aussieht.


Nun, das habe ich schon. Ist im ersten Bild zu sehen. Der Befehl lautet:

$2D $52 $69 $01 $BC

Das soll wohl ein "Lese Sektor $169" sein, aber er geht an das Gerät $2D, wobei ein Floppy-LW #1 mit $31 adressiert werden muß.

Ach ja, die gesendete Prüfsumme stimmt ja nun auch nicht.

CU, Erhard
Re: ASC: Go Lucky
24.10.2020 um 18:32 Uhr von pps
Ich habe das Spiel ja schon ein wenig weiter entwickelt. Dabei habe ich auch irgendwann dieses schon laden, obwohl der Bildschirm noch an war, abschalten können. Ich schicke Dir nachher mal eine aktuellere Version per PN. Vielleicht läuft da ja dann alles korrekt und ich bin somit der Schuldige, der zu früh laden ließ.
Re: ASC: Go Lucky
24.10.2020 um 21:03 Uhr von CharlieChaplin
Erhard hat geschrieben:Hi,

Mein XE hat ein Original-XE-OS.

CU, Erhard


off topic: Meines Wissens nach gibt es kein XE OS, sondern nur XL OS Rev. 1, 2, 3 und 4, sowie A/10 oder B/11 für den 1200XL. Aus dem A8FAQ: "If running an XL OS version as determined above, the Revision number of the XL OS is available at memory location $FFF7. In Atari BASIC, PEEK(65527) for the XL OS Revision number. XL OS Revisions released:

XL OS (Dec.) Hex Rev. Date Shipped in
Rev.A (10) $0A 1982-10-26 1200XL (all)
Rev.B (11) $0B 1982-12-23 - (rarely installed in serviced 1200XLs)
Rev.1 (1) $01 1983-03-11 600XL (early/most) / 800XL (earliest)
Rev.2 (2) $02 1983-05-10 600XL (later) / 800XL/65XE/130XE (most)
Rev.3 (3) $03 1985-03-01 65XE/130XE (late) / 800XE (all)
Rev.4 (4) $04 1987-05-07 XE System console (all)
Rev.3B (59) $3B 1987-07-21 65XE Najm (earlier)
Rev.3B (59) $3B 1987-07-21 09/22/88 - 65XE Najm (later)"

back to topic: Kann ich also mit einem Disk/Sektoreditor nach den angegebenen Hexwerten $2D $52 $69 $01 $BC suchen und dann den ersten Wert $2D gegen $31 austauschen um den Bug zu beheben ? Oder wird das eher nicht klappen ?
Re: ASC: Go Lucky
24.10.2020 um 21:43 Uhr von pps
CharlieChaplin hat geschrieben:back to topic: Kann ich also mit einem Disk/Sektoreditor nach den angegebenen Hexwerten $2D $52 $69 $01 $BC suchen und dann den ersten Wert $2D gegen $31 austauschen um den Bug zu beheben ? Oder wird das eher nicht klappen ?
Nein, das klappt nicht und ich habe bisher auch nur von Erhardt den Fehler gehört. Es wird in der erweiterten Version des Spiels auch nicht mehr vorkommen.

Scheinbar kann es zu diesem Problem kommen, da meine Lösung, wann ich die Datei lade in der ASC Edition, noch zu früh gestartet wird. Der Bildschirm ist da einfach noch nicht komplett aus und VBI, DMA, was auch immer... macht Probleme beim Laden.

Keines der Testsysteme hatte diese Abstürze.
Re: ASC: Go Lucky
24.10.2020 um 22:01 Uhr von pps
Ich habe mal versucht, die Änderungen vor dem Laden auch in die ASC Version einzubauen. Ich denke, dass sollte nun mit dieser Datei klappen.

Ich schicke Sie dem Erhardt mal zum testen...
ASC: Go Lucky
Benutzeravatar25.10.2020 um 10:58 Uhr von Erhard
Hi,

ich habs gerade einmal ausprobiert.

Leider war ich zu blöd, Atari DOS 2.0 zu benutzen, um die Datei auf die Disk zu kopieren (ERROR 164).

Ich hab SpartaDOS verwendet, das kann ja das DOS 2.0 Dateisystem.

Das Spiel lädt, ich komme auch mit G 77C2 in You WIN, aber danach macht es wieder krcks.

Dummerweise ist es schlechter geworden, denn wenn ich jetzt BREAK drücke ist der Rechner im Nirwana.

Ich habe auch gerade beide Versionen noch einmal mit einem nicht erweiterten XE ausprobiert. Es passiert genau das gleiche wie mit dem bisher verwendeten XE.

CharlieChaplin hat geschrieben:Meines Wissens nach gibt es kein XE OS


Ich meinte damit, daß halt das OS drin ist, welches Atari da eingebaut hat.

CU, Erhard
Re: ASC: Go Lucky
25.10.2020 um 12:16 Uhr von pps
Ich habe den Fehler vielleicht gefunden.

Die RMT Routine war scheinbar nicht immer schon komplett fertig, wenn ich das Laden gestartet habe. Bei mehr als einem Gerät am SIO (oder auch bei "nur" einem POKEY im Gerät ???) scheint sich dann die Musik Routine in den Ladebefehl einzuklinken.

Der neueste Patch schaltet nun auch die Musik aus - die ja eigentlich schon fertig sein sollte.
auf ABBUC.de antwortenauf ABBUC.de lesen alle aktiven ABBUC-Forum-Themen zurück zu atarixle.de