Midi Interface mit DreamBlaster Interface

Midi Interface mit DreamBlaster Interface
Benutzeravatar17.11.2019 um 01:57 Uhr von Bernd
Wer über Midi einen Ton vom Atari ausgeben wollte, brauchte dazu ein Midi Interface und ein Sequenzer. Bereits schon einige Zeit gab es den DreamBlaster S2 zu kaufen. Er ersetzt den Sequenzer komplett. Ich konnte das Teil im Gehäuse vom Midi Interface unterbringen. Der Sound ist genial, kein Rauschen, keine Verzerrung und über Midi lässt sich weiterhin auch MidiMaze zocken :P . Perfekt....
Ein kleiner Größenvergleich zwischen alten und neuen Sequenzer.. :shock:
Ein Video kann man sich in der Gruppe Atari 8-bit Computers auf Faceb... anhören.

Bye,
Bernd
   
Re: Midi Interface mit DreamBlaster Interface
Benutzeravatar08.12.2019 um 16:55 Uhr von pmetzen
Hallo

Perfekte Lösung mit dem Midimate. Ich würde das gerne nachbauen und mir auch den Dreamblaster zu legen. Kannst Du mir verraten, wie Du Dreamblaster an das Midimate Interface angelötet hast?

Habe auch noch eine Yamaha DB50XG Wavetable Cart. Kann man den auch nutzen? Wie muss man da die Pins abgreifen? Hat den gleichen Pin Header 26 Pins, wie Dreamblaster.

Auf den Bildern ist es schwer zu erkennen. Nur das die LED von Midimate Interface ab ist und da die Kabel dran sind.

Echt coole Sache und vielen Dank.
Re: Midi Interface mit DreamBlaster Interface
Benutzeravatar09.12.2019 um 21:14 Uhr von Bernd
Hi,
ein Yamaha DB50XG Wavetable Cart besitze ich nicht, deshalb kann ich dir dazu nichts sagen.
Auf dem Bild oben fehlt noch etwas. Das Reset Signal wird über einen 10k Widerstand auf +5V und einen Kondensator mit 10uF/25V gegen Masse geführt. Nach dem Einschalten muss der Pin 25 verspätet kommen sonst hörst du nichts. Im Anhang findest du ein größeres Bild mit der neuen Verdrahtung. Was das S2 braucht, Masse,+5V, am Midi Eingang das Signal (siehst du im Bild, wird vom Widerstand R3 abgenommen) und die Anschlüsse für die Audioausgänge. Das S2 bekommst du im Shop. Ich hoffe du kannst gut löten.

Viel Erfolg,
Bernd
 
Re: Midi Interface mit DreamBlaster Interface
Benutzeravatar11.12.2019 um 14:56 Uhr von pmetzen
Vielen Dank noch mal.

Also noch mal zum mitschreiben. Löten kann ich. Das Reset Signal des Dreamblasters ersehe ich aber auf Pin26 im Anschluss Schema Bild. Von dort muss dann ein 10k Wiederstand und ein Kondensator 10uF /25V in Reihe an die Masse 5V des Dreamblasters angelötet werden? Wie herum löte ich denn den 10k Wiederstand an das Reset Signal also mit Plus oder Minus, so wie auch den Kondensator. Habe ich so alles richtig verstanden?
Re: Midi Interface mit DreamBlaster Interface
Benutzeravatar11.12.2019 um 17:15 Uhr von Bernd
Unter dem Anschlussbild gibt es noch eine Datei,dreamblaster s2 midi Anschlüsse.jpg, zum herunterladen. Schau dir das Bild an und löte die Bauelemente genau so an.
Re: Midi Interface mit DreamBlaster Interface
Benutzeravatar12.12.2019 um 01:18 Uhr von pmetzen
Find ich echt klasse von Dir, vielen Dank, du hast mir echt weiter geholfen und frohe Weihnachten.
Re: Midi Interface mit DreamBlaster Interface
Benutzeravatar13.12.2019 um 14:25 Uhr von pmetzen
Hier eine Wavetable Karte von Yamaha Bild

Könnte man diese wirklich auch dafür nutzen?
Re: Midi Interface mit DreamBlaster Interface
Benutzeravatar03.01.2020 um 14:53 Uhr von pmetzen
Hallo noch mal und ein frohes neues Jahr.

Hab mal das ganze so nach gebaut, aber da kommt nur ein schreckliches brummen heraus. Ich kann nur leider nicht in den Bildern genau erkennen, ob an den Chinch Anschlüssen überhaupt eine Masse abgeht und wohin. Was könnte ich falsch gemacht haben?
Re: Midi Interface mit DreamBlaster Interface
Benutzeravatar12.01.2020 um 13:09 Uhr von Bernd
pmetzen hat geschrieben:Hallo noch mal und ein frohes neues Jahr.

Hab mal das ganze so nach gebaut, aber da kommt nur ein schreckliches brummen heraus. Ich kann nur leider nicht in den Bildern genau erkennen, ob an den Chinch Anschlüssen überhaupt eine Masse abgeht und wohin. Was könnte ich falsch gemacht haben?


Die Masse geht von den Chinch Außenkontakten zu der DreamBlaster Platine "ANALOG GND", siehe kleines Foto mit den grünen Punkten. Einen der 5 Kontakte kannst du dafür benutzen.

Viel Erfolg.
auf ABBUC.de antwortenauf ABBUC.de lesen alle aktiven ABBUC-Forum-Themen zurück zu atarixle.de