Heiß, heißer, FujiNet

Heiß, heißer, FujiNet
Benutzeravatar24.11.2019 um 08:51 Uhr von luckybuck
Alle Atari-Programme streamen via Web?

https://atariage.com/forums/topic/29872 ... ari-8-bit/

Oder sitze ich schon zu lange am Rechner... ;-)
Re: Heiß, heißer, FujiNet
Benutzeravatar24.11.2019 um 14:23 Uhr von Rockford
Wow, starke Sache. Ich hoffe, das kommt auch bis zur Serienrealisierung, wäre schön, denn es würde ja einen wohl einfachen Weg ins www für unsere A8 bringen.

Gruss, Holger
Re: Heiß, heißer, FujiNet
26.11.2019 um 07:12 Uhr von tschak909
Hey, guys.

I'm the guy writing the firmware behind #FujiNet, and can answer any questions anyone may have about it. :)

-Thom
Re: Heiß, heißer, FujiNet
Benutzeravatar26.11.2019 um 17:06 Uhr von luckybuck
Das und PLATO, genau dafür bietet Thom uns ja seine Hilfe an! :-)

Jetzt aber :beer:
Re: Heiß, heißer, FujiNet
26.11.2019 um 18:02 Uhr von tschak909
luckybuck hat geschrieben:Das und PLATO, genau dafür bietet Thom uns ja seine Hilfe an! :-)

Jetzt aber :beer:


Thanks, Roland.

I hope posting in English is okay? If not, please let me know.

At this moment:

* We are spinning the next revision of the board for testing among those of us working on the hardware.
* Mozzwald is experimenting with making #FujiNet work with MidiMaze with a special mode that utilizes the SIO clock line, code is here: https://github.com/mozzwald/FujiNet-MIDIMaze
* Jeff Piepmeier is working out the kinks for an ESP32 based version of the hardware, to investigate the expanded I/O capabilities.
* I am taking the first steps to write a CIO handler. I am prototyping it in CC65, so that I can concentrate on logic.

On the last point, if there are any in the ABBUC who have insight into writing a CIO handler, I need to hear from you. I am having difficulty making CIO GETREC work properly, and need to understand its behavior, as well as other bits of behavior that are otherwise not documented, because at the moment, I am literally writing small tests, and observing their behavior by writing test programs in BASIC.

But to answer the question, can you write a CIO driver in CC65? yes. Is it efficient code? no. :) but that's okay, once it is written, it can be translated to assembler by someone more competent. :)

-Thom
Re: Heiß, heißer, FujiNet
Benutzeravatar26.11.2019 um 18:10 Uhr von luckybuck
No Problem Thom, you are welcome at any(!) time! :-)

A CIO driver in CC65 is sadly beyond my capabilities as of this moment. But there should be enough members, who can do this best to your needs, I am sure.

---
Denke, dass es O. K., wenn Thom in englisch schreibt. Neben dem Google-Translator gibt es ja noch:

https://www.deepl.com/

Das mit künstlicher Intelligenz arbeitet und nicht nur englische Texte übersetzen kann. Habe das unten mal für den Post von Thom gemacht. Darüber hinaus kann man rechts oben unter "Sprache auswählen" ja auch in andere Sprachen übersetzen lassen. :-)

----
Danke, Roland.

Ich hoffe, dass die Veröffentlichung auf Englisch in Ordnung ist? Wenn nicht, lassen Sie es mich bitte wissen.

In diesem Moment:

* Wir drehen die nächste Überarbeitung des Boards zum Testen unter denjenigen von uns, die an der Hardware arbeiten.
* Mozzwald experimentiert damit, dass #FujiNet mit MidiMaze mit einem speziellen Modus arbeitet, der die SIO-Uhrleitung verwendet, Code ist hier: https://github.com/mozzwald/FujiNet-MIDIMaze
* Jeff Piepmeier arbeitet an den Knicks für eine ESP32-basierte Version der Hardware, um die erweiterten I/O-Funktionen zu untersuchen.
* Ich unternehme die ersten Schritte, um einen CIO-Handler zu schreiben. Ich prototypiere es im CC65, damit ich mich auf die Logik konzentrieren kann.

Zum letzten Punkt: Wenn es im ABBUC welche gibt, die Einblicke in das Schreiben eines CIO-Handlers haben, muss ich von Ihnen hören. Ich habe Schwierigkeiten, CIO GETREC richtig funktionieren zu lassen, und muss sein Verhalten sowie andere Verhaltensweisen verstehen, die ansonsten nicht dokumentiert sind, denn im Moment schreibe ich buchstäblich kleine Tests und beobachte ihr Verhalten, indem ich Testprogramme in BASIC schreibe.

Aber um die Frage zu beantworten, können Sie einen CIO-Treiber in CC65 schreiben? ja. Ist es effizienter Code? nein. :), aber das ist in Ordnung, sobald er geschrieben ist, kann er von jemandem, der kompetenter ist, in Assembler übersetzt werden.)

-Thom
Re: Heiß, heißer, FujiNet
30.11.2019 um 04:07 Uhr von tschak909
Ok guys, for those of you who REALLY KNOW #Atari SIO and handler loading, I need help:

I have checked in a new test:

https://github.com/tschak909/atariwifi/ ... /cio4-poll

Which literally tries to utilize the Atari 850 handler bootstrap method to load in the N: driver I've been developing.

So far, I have been able to:

* Answer the type 1 poll, with an appropriate DCB for a loader program, that loads into a fixed location $1D00

* The SIO request is honored, loader shows up at $0500, jump to $0506, which sets up ANOTHER DCB to load the handler at $1D00.

* The loader then jumps to $1D01, which, ultimately goes into a loopty-loop, as AUTORUN.SYS gets loaded over and over again with a corresponding long beep.

I have tried to daisy chain DOSINI by saving it at the beginning of main(), setting a new DOSINI value (to point to my main()), and then jumping to the value I saved. but it loops.

Really wanna know why. Because this has kicked my arse, every step of the way, all day.

(and no, the 850 source code isn't much help, it's a highly compressed bowl of pasta in the expediency of conserving ROM space)
Re: Heiß, heißer, FujiNet
Benutzeravatar30.11.2019 um 06:46 Uhr von luckybuck
Ok Leute, für diejenigen von euch, die #Atari SIO und das Laden des Handlers wirklich kennen, brauche ich Hilfe:

Ich habe einen neuen Test eingecheckt:

https://github.com/tschak909/atariwifi/ ... /cio4-poll

Die buchstäblich versucht, die Atari 850 Handler Bootstrap-Methode zu verwenden, um den N: Treiber zu laden, den ich entwickelt habe.

Bisher konnte ich das:

* Beantworten Sie die Umfrage vom Typ 1 mit einem geeigneten DCB für ein Ladeprogramm, das an einen festen Ort lädt $1D0000

* Die SIO-Anfrage wird erfüllt, der Lader taucht bei $0500 auf, springt zu $0506, was eine ANDERE DCB einrichtet, um den Handler bei $1D00 zu laden.

* Der Lader springt dann zu $1D01, das schließlich in eine Schleife geht, wenn AUTORUN.SYS immer wieder mit einem entsprechenden langen Piepton geladen wird.

Ich habe versucht, die Kette DOSINI zu durchlaufen, indem ich sie am Anfang von main() gespeichert habe, einen neuen DOSINI-Wert gesetzt habe (um auf meine main() zu zeigen), und dann zu dem Wert gesprungen bin, den ich gespeichert habe. aber sie schleifen.

Ich will wirklich wissen, warum. Denn das hat mir in den Arsch getreten, bei jedem Schritt, den ganzen Tag.

(und nein, der 850-Quellcode ist keine große Hilfe, es ist eine hochkomprimierte Schüssel mit Pasta in der Zweckmäßigkeit, ROM-Speicherplatz zu sparen).

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)
Re: Heiß, heißer, FujiNet
01.12.2019 um 09:52 Uhr von tschak909
#FujiNet will have a default disk image in its flash, intended to set up the device; to provide all sorts of configuration functions.

https://youtu.be/wY_oVN_0E18
Re: Heiß, heißer, FujiNet
Benutzeravatar02.12.2019 um 03:32 Uhr von luckybuck
#FujiNet hat in seinem Flash ein Standard-Festplattenimage, das dazu dient, das Gerät einzurichten und alle möglichen Konfigurationsfunktionen bereitzustellen.
https://www.youtube.com/watch?v=wY_oVN_0E18
Re: Heiß, heißer, FujiNet
03.12.2019 um 20:18 Uhr von tschak909
#FujiNet Test #19 focuses on how the Configuration program for #FujiNet may function. More functionality implemented, now it is mounting and displaying directories, with image mounting coming next. Stay Tuned!

https://www.youtube.com/watch?v=-xBuyKRWxRQ
Re: Heiß, heißer, FujiNet
Benutzeravatar03.12.2019 um 20:35 Uhr von luckybuck
Der #FujiNet Test #19 konzentriert sich darauf, wie das Konfigurationsprogramm für #FujiNet funktionieren kann. Mehr Funktionalität implementiert, jetzt ist es das Mounten und Anzeigen von Verzeichnissen, wobei das Mounten von Bildern als nächstes folgt. Bleiben Sie dran!

https://www.youtube.com/watch?v=-xBuyKRWxRQ
Re: Heiß, heißer, FujiNet
12.12.2019 um 18:59 Uhr von tschak909
Es scheint sehr ruhig hier drin zu sein.

-Thom
Re: Heiß, heißer, FujiNet
Benutzeravatar12.12.2019 um 19:56 Uhr von luckybuck
Ja, wir bräuchten die Hardware, um mitmachen zu können oder?
Re: Heiß, heißer, FujiNet
12.12.2019 um 20:28 Uhr von tschak909
Ja, aber ich habe auch anderen geholfen, die ihre eigenen bauen. Der Schaltplan für das Interface-Board befindet sich im AtariAge-Thread.

-Thom
Re: Heiß, heißer, FujiNet
Benutzeravatar12.12.2019 um 20:31 Uhr von luckybuck
Den hat leider noch keine nachgebaut, wenn ich das richtig einstufe? :(
Re: Heiß, heißer, FujiNet
12.12.2019 um 20:42 Uhr von tschak909
Hier ist der aktuellste Schaltplan:
schem.jpg
schem.jpg (81.33 KiB) 67-mal betrachtet


Ich bin ehrlich gesagt mehr daran interessiert, dass Leute diese Hardware einsetzen, als Tonnen von Geld damit zu verdienen.

-Thom
Re: Heiß, heißer, FujiNet
Benutzeravatar12.12.2019 um 21:57 Uhr von luckybuck
:goteam:
Thom!
:beer:
Re: Heiß, heißer, FujiNet
13.12.2019 um 08:07 Uhr von tschak909
@mozzwald hat gerade die neueste #FujiNet (Atari 8-bit Netzwerkadapter) Kartenrevision zurückbekommen und montiert. Das Board hat nun einen ESP32 auf dem Board und ist oberflächenmontiert. Beachten Sie auch den SD-Kartensteckplatz für die lokale Speicherung (und Dateiversorgung).

Bild
Re: Heiß, heißer, FujiNet
Benutzeravatar14.12.2019 um 02:16 Uhr von luckybuck
Cool!
auf ABBUC.de antwortenauf ABBUC.de lesen alle aktiven ABBUC-Forum-Themen zurück zu atarixle.de