MidiJoy - ATARI als Chiptune-Instrument Defekt?

MidiJoy - ATARI als Chiptune-Instrument Defekt?
Benutzeravatar26.11.2019 um 19:01 Uhr von pmetzen
Hallo ich brauch mal Eure Hilfe.

Weihnachten steht vor der Tür und ich wollte mal wieder ein bis´chen Musik machen mit dem MidiJoy. Ich hab die PCB Version.

Doch dieser funktioniert auf einmal nicht mehr. Mididaten gehen zwar rein, was ich an der Software sehe, doch der Pokey bleibt stumm. Tensydurino 2.0 ist scheinbar in Ordnung. Bleibt ja nur der Opto Controller ein IC mit 8 Pins. Könnte dieser defekt sein?

Mein Pokey im Atari wird überhaupt nicht mehr über die Joysticksports angesprochen mit Midijoy. Es gibt also keinen Ton mehr heraus.

Wäre schön wenn mir jemand helfen könnte. Ein Oszi habe ich nicht zum testen. Vielen Dank im Vorraus schon mal.
Re: MidiJoy - ATARI als Chiptune-Instrument Defekt?
Benutzeravatar27.11.2019 um 08:50 Uhr von Sleepy
pmetzen hat geschrieben:Mididaten gehen zwar rein, was ich an der Software sehe, doch der Pokey bleibt stumm.


Wie Du selber geschrieben hast, kommen die MIDI-Daten im Computer an und werden von der Software auch erkannt. Damit scheidet m.M.n. das MIDIjoy als Fehlerursache aus.

Was ich als erstes prüfen würde:

Kommt denn Ton von einem Spiel aus den Lautsprechern?

Wenn nein, ein paar mögliche Ursachen:

- Ton am TV auf "0" gedreht
- "Ton-aus" am TV eingeschaltet
- Kopfhörer am TV eingesteckt
- falsche Quelle für den Ton gewählt (geht bei einigen TV)
- falsches / defektes Monitorkabel
- bei Cinch-Steckern: falscher Stecker in der Audio-Buchse
- bei Scart-Stecker: Stecker schräg eingesteckt, Pin verbogen
- Fehler im XL

Sleepy
Re: MidiJoy - ATARI als Chiptune-Instrument Defekt?
Benutzeravatar28.11.2019 um 00:16 Uhr von pmetzen
Ja das habe ich gesagt das die Mididaten da ankommen, doch die 4 weißen Balken steuern nicht aus. Ich sehe nur die Zahlen der Mididaten , doch der Pokey wird erst gar nicht angesprochen. Zu sehen an die 4 Channel Balken die erst gar nicht ausschlagen. Ton kommt aus den Lautsprechern und bei Spielen.

Ich wüsste sonst nicht wo ich suchen sollte als der Opto Koppler der wahrscheinlich einen weg haben könnte. Da ich nicht weiß, was ein Opto Koppler ist und was es macht, ist das eher quatsch was ich hier sage, aber ich wüsste nicht wo es sonst dran liegen könnte.

Denn die Joysticksverlängerungen funktionieren und habe da meine Joysticks daran ausprobiert. Wären sie defekt, würde da auch kein Joystick mehr funktionieren.
Re: MidiJoy - ATARI als Chiptune-Instrument Defekt?
Benutzeravatar02.12.2019 um 20:44 Uhr von pmetzen
Hallo

Ich brauche eure Hilfe. Ich weiß da hier nicht mehr weiter. Hab mal neuen Teensy Board gekauft, aber immer noch kein Ton bei Midijoy. Die weißen Balken schlagen nicht aus. Miditaten werden nicht an den Pokey getriggert. Der Pokey reagiert nicht auf die Mididaten. Ich kann sie zwar bei Midijoy sehen (verschiedenen Zahlen) für die 4 Kanäle, aber die weißen Balken schlagen nicht aus und es kommt kein Ton.

Bei Spielen und Demos kommt Ton aus dem Atari, nur nicht mehr über die Joysticksports.
Re: MidiJoy - ATARI als Chiptune-Instrument Defekt?
Benutzeravatar03.12.2019 um 07:47 Uhr von Sleepy
Bei so speziellen Fragen bin ich dann leider raus. Ich bin damals schon am programmieren des Teensy-Boards "gescheitert". :mrgreen: Da ich auch nicht wirklich Keyboard spielen kann und eher hochgradig untalentiert bin was aktives musizieren angeht, hatte ich das MidiJoy mehr zur zur Unterstützung der Hardwareentwicklung bzw. für mich als Sammlerstück betrachtet. Daraus folgend hatte ich dann auch nicht allzuviel Zeit (die ja sowieso Mangelware ist) / Energie reingeseteckt...

Sleepy
auf ABBUC.de antwortenauf ABBUC.de lesen alle aktiven ABBUC-Forum-Themen zurück zu atarixle.de