U1MB VGATE-Plugin für Sophia DVI

U1MB VGATE-Plugin für Sophia DVI
Benutzeravatar29.11.2019 um 01:33 Uhr von DonQuichote
Hallo zusammen,
ich suche für meine Sophia DVI 1600x900 ein VGATE Plugin für das U1MB (Firmware 3.02), um die hässlichen Overscan-Artefakte am rechten Bildschirmrand bei einigen Spielen loszuwerden.
Weiß jemand, ob es das gibt?
Auf AtariAge bin ich in einem Thread darauf gestoßen und habe das VGATE.ROM heruntergeladen. Scheint aber für eine ältere U1MB Biosversion zu sein, da es sich nicht flashen lässt (irgendwas mit falscher Prüfsumme).

Gruß, DQ
Re: U1MB VGATE-Plugin für Sophia DVI
Benutzeravatar29.11.2019 um 07:47 Uhr von Sleepy
Die U1MB selber stellt die V-Gate-Funktion nicht(!) zur Verfügung; V-Gate ist eine eigenständige Erweiterung. Um V-Gate ein- und auszuschalten, kann man entweder einen Schalter verwenden oder - wenn man eine U1MB hat die elegantere Version - sie über das U1MB-Menü softwaremäßig ein- und ausschalten. Dafür gibt es eine angepaßte Firmware in der der entsprechende Menüpunkt im U1MB-Menü namentlich benannt wird. Will sagen: Der Menüpunkt heißt dann "V-Gate". Die U1MB steuert dann über eine Leitung die V-Gate-Platine an. Die ROM-Datei, die Du heruntergeladen hast, ist vermutlich die Firmware für den PIC auf der V-Gate-Platine.

Mehr Infos zu V-Gate findest Du hier.

Sleepy
Re: U1MB VGATE-Plugin für Sophia DVI
Benutzeravatar29.11.2019 um 08:54 Uhr von DonQuichote
Hi Sleepy,
danke für Rückmeldung. So weit ich es verstanden habe, hat die Sophia die VGATE Funktion bereits in der Firmware integriert. Das kann dann per Register aktiviert oder deaktiviert werden (Poke), was das U1MB über das VGATE Plugin macht. Die zusätzliche VGATE Hardware ist somit nicht mehr nötig bzw. geht auch nicht, weil sie nicht zwischen Sophia und Monitorausgang (DVI) sitzt.
Wenn ich FJC richtig verstanden habe, kann die Anwesenheit der Sophia nicht erkannt werden, so dass ein Plugin quasi blind das Register setzt.

Korrigiert mich bitte wenn ich falsch liege.
Re: U1MB VGATE-Plugin für Sophia DVI
Benutzeravatar29.11.2019 um 09:17 Uhr von Sleepy
DonQuichote hat geschrieben:So weit ich es verstanden habe, hat die Sophia die VGATE Funktion bereits in der Firmware integriert.


O.K., das war mir jetzt nicht bekannt, ergibt aber auch Sinn; das DVI-Signal geht ja ohne Umweg über das Mainboard direkt vom Sophia-Board auf die DVI-Buchse. Da Sophia das Bild imho selber erzeugt, ist eine Begrenzung des analogen Bildsignales vom Originalchip für den DVI-Ausgang natürlich wirkungslos und sollte praktischer Weise schon von Sophia selbst durchgeführt werden.

Zumal die Begrenzung beim digitalen DVI-Signal auf grundsätzlich andere Art erfolgt als bei den analogen Ausgängen. :mrgreen:

Da ich für meinen 1088XEL (mit Sophia DVI & V-Gate on Board) noch keine Rückwand habe (und deshalb der DVI-Ausgang noch nicht nutzbar ist), habe ich die V-Gate-Funktion an DVI noch nicht getestet. Das On-Board-V-Gate für die analogen Ausgänge funktioniert allerdings wie oben angegeben.

Sleepy
Re: U1MB VGATE-Plugin für Sophia DVI
Benutzeravatar29.11.2019 um 14:09 Uhr von DonQuichote
Bei meiner anderen Sophia mit 1280x1024 (PAL) treten diese vertikalen Overscan-Artefaktbalken am rechten Bildschirmrand nicht auf. Mein zweiter XL mit U1MB, Stereo und Sophia DVI Rev.C hängt an einem Dell 2007FPb 20" Monitor, Seitenverhältnis 5:4. Die native Auflösung des Dells ist 1600x1200 (das Bild ist trotz Upscaling astrein).

@Montezuma - Wie sieht das bei deiner Sophia auf 16:9 aus? Tritt bei dir störender Overscan-Effekt unter NTSC auf?
Re: U1MB VGATE-Plugin für Sophia DVI
Benutzeravatar01.12.2019 um 00:54 Uhr von DonQuichote
Noch mal ich,

für die, die es brauchen können - Jon (Flashjazzcat) hat zu meiner Anfrage in Atariage zu diesem Thema (in Lichtgeschwindigkeit) ein Combo-Plugin für die U1MB zusammengebaut, dass die Sophia VGate Funktion über die U1MB aktivieren/deaktivieren lässt und dazu noch die Reset-Funktion für Multicartridges enthält:

https://atariage.com/forums/topic/278040-u1mb-plugin-development/

Es funktioniert prima!

Gruß, DQ
auf ABBUC.de antwortenauf ABBUC.de lesen alle aktiven ABBUC-Forum-Themen zurück zu atarixle.de