8bitDo Adapter+Joypad am Atari

8bitDo Adapter+Joypad am Atari
08.07.2020 um 18:16 Uhr von imagodespira
Ich bin eher der Joypad Spieler geworden und auf meinem MIST habe ich ein USB Megadrive Joypad was dort sehr gut funktioniert. Meine Tests mit Amiga Joypads funktionierten nicht gut, die Qualität der Druckpunkte sind miserabel (habe mir extra ein Joypad mit Umbau von USB zu DB9 bestellt, was einige Leute basteln aber auch andere Hersteller).

Durch Zufall bin ich auf Atariage bei einem Thread hängen geblieben, wonach jemand ein Megadrive Bluetooth Adapter am Atari 2600 am Laufen hat.

Link:
https://atariage.com/forums/topic/30764 ... h-to-2600/

Adapter und Joypad (Megadrive Adapter + M30 Joypad habe ich bestellt:
https://www.8bitdo.com/

Adapter habe ich bei Amazon.uk bekommen, hat keine Woche gedauert bis er da war. Inkl. Joypad ;)

Anfangs ging natürlich nichts, da ich die Lötverbindung nicht gemacht habe. Wollte es aber probieren, sicherheitshalber am MIST FPGA. Nach dem Löten klappte es aber reibungslos (hab vor 30 Jahren das letze Mal einen Lötkolben in der Hand gehabt).

Steuerung ist direkt und präzise. Einzig der Adapter hängt etwas locker, auch habe ich ihn erst einmal nur ohne Gehäuse am Atari 130XE laufen, da das Gehäuse etwas störte (ging nicht ganz rein). Hier muss ich noch etwas probieren und evtl. eine Joystick Verlängerung dazwischen hängen.

Trotzdem. Ich bin sehr zufrieden. Die ersten Tests verliefen wunderbar. Auch unter AmigaOS am MIST habe ich getestet, Giana Sisters steuert sich sehr gut auch mit dem Steuerkreuz, das ist bei meinen anderen Controllern meist unbrauchbar, nur der USB Megadrive Controller war perfekt... Das 8BitDo Joypad ist auch sehr gut! Ansonsten sollen ja alle möglichen Bluetooth Controller funktionieren.

adapter.jpg
adapter.jpg (140.76 KiB) 745-mal betrachtet


joypad.jpg
joypad.jpg (150.3 KiB) 745-mal betrachtet
8bitDo Adapter+Joypad am Atari
Benutzeravatar10.07.2020 um 18:19 Uhr von Erhard
Hi,

das klingt recht interessant und ich würde es gerne selber auch versuchen.

Kannst Du etwas präziser die Teile angeben, die man bestellen muß? Irgendwelche Links in den Shop, die direkt auf die Artikel gehen? Ich möchte nämlich nicht vorher ein paar mal was Falsches bestellen, so dicke hab ich es nicht …

CU, Erhard
Re: 8bitDo Adapter+Joypad am Atari
10.07.2020 um 21:05 Uhr von imagodespira
Das sind die Links:
https://www.amazon.co.uk/dp/B07MSWGSJY/ ... cFbYTQ2TSA

https://www.amazon.co.uk/dp/B07MSN1NPC/ ... cFbRFQ3KV0

Bei Amazon Deutschland gibt es das teilweise auch, aber bei mir nicht verfügbar. Auch könnte ich mir vorstellen, als nicht Löter, dass ein direkter Megadrive Controller (auch von der Firma, mit 2.4ghz) mit dem Verbinden der beiden Pins auch gehen. Oder ein originaler Megadrive mit Kabel. Ich habe nur so wenig Erfahrung damit, dass ich stur das aus dem Atariage Forum bestellt habe. Das Gehäuse habe ich nich nicht dran bekommen, hatte noch keine Zeit zum nachsehen, aber egal. Langfristig geht sicher auch eine Joystick Kabel Verlängerung.

Gerne auch weitere Tipps, wie ihr das so macht. Bluetooth ist ok, aber Kabel ist Kabel (wenn der Atari aus ist, muss kurz neu verbunden werden, aber für mich kein Problem)
Re: 8bitDo Adapter+Joypad am Atari
Benutzeravatar11.07.2020 um 19:46 Uhr von Wosch
Hi,
hab die Teile auch da.
Diese Lötverbindung könnte man ja auch extern in einem kurzem Verlängerungskabel machen, oder?
Dann müsste man den Adapter auch nicht öffnen
Wofür wird die überhaupt benötigt? Hab mir das mal auf AA durchgelesen, bin aber nicht so ganz schlau draus geworden.

Du schreibst das du die Adapter neu verbinden musst wenn der Atari aus ist ? Wird die Kopplung nicht gespeichert?

Für was benötigt man die USB-Geschichte?

Gruß
Wolfgang
Re: 8bitDo Adapter+Joypad am Atari
Benutzeravatar11.07.2020 um 19:59 Uhr von Wosch
OK,
habs nochmal durchgelesen.
Also der Umbau ist für die Stromversorgung, beim Megadrive ist die 5V auf einem anderen Pin
Das USB wird für Updates benötigt.
Re: 8bitDo Adapter+Joypad am Atari
11.07.2020 um 21:56 Uhr von imagodespira
Ja. Usb braucht man zur Nutzung nicht.

Zur Neuverbindung:
Wenn Strom weg ist, ist Bluetooth natürlich auch gekappt und dann geht der Controller aus. Atari an, dann kurz auf den mittleren Button zum Anschalten und dann verbindet es wieder.
8bitDo Adapter+Joypad am Atari
Benutzeravatar15.07.2020 um 09:35 Uhr von Erhard
Hi,

vielen Dank für die Links.

Ich hab das hier auch mal zusammengesucht in der Hoffnung, daß es das Gleiche ist und bestellt.

https://www.amazon.de/8BitDo-MegaDrive- ... 249&sr=8-1

https://www.amazon.de/dp/B07MSN1NPC/ref ... 249&sr=8-4

Preislich schon ein bischen Ouch-Time ...

CU, Erhard
Re: 8bitDo Adapter+Joypad am Atari
15.07.2020 um 09:53 Uhr von imagodespira
Ja, das ist das was ich habe. Ich hätte auch lieber in Deutschland bestellt, leider habe ich das nicht gefunden oder die Angebote waren nicht verfügbar.
8bitDo Adapter+Joypad am Atari
Benutzeravatar19.07.2020 um 14:01 Uhr von Erhard
Hi,

so, die Sachen sind gestern gekommen und ich habe mich heute daran gemacht, das auszuprobieren.

Die Lötbrücke habe ich mit einem Stück Kupferlackdraht gemacht, der ist etwas dicker als ein Haar und dann geht das Gehäuse von dem BT-Empfänger auch wieder zu.

Die Steuerung scheint gut zu funktionieren, ich hab das mit Crownland getestet.

Grunsätzlich scheint die Gerätepaarung auch nach dem Ausschalten erhalten zu bleiben. Nach dem Wiedereinschalten dauert es einen Augenblick, bis die Geräte sich wieder gefunden haben. Das wäre aber noch zu bestätigen.

Der Steckvorgang ist wirklich nicht fluffig, es ist ein ganz netter Kraftaufwand nötig, um den BT-Empfänger in eine Joystickverlängerung reinzustecken. Ich hab früher mal ein paar industrielle SUP-D Buchsen mit vergoldeten Kontakten zerlegt - die lassen sich dagegen hervorragend stecken. Hätte "man" ja auch nehmen können. Ich weiß aber noch nicht, ob einfach nur die Plastiklöcher am BT-Adapter etwas eng sind oder ob die Kontakte an sich so stramm sind.

Beim BT-Emfänger stellen sich mir dennoch ein paar Fragen, besonders bezüglich der Drahtbrücke. Die Adapter und Kontroller scheinen laut Beschreibung für mehrere Geräte geeignet zu sein.

Welche Belegung hat der BT-Adapter also auf Seite des 9-poligen SUB-D Anschlusses? Wenn er entgegen der Atari-Belegung auf PIN5 +5Volt erwartet, welche Verwendung hat dann PIN7 bzw. welche Verwendung kann PIN7 haben?

Vielleicht wäre es ja bei geeigneter Adaptierung möglich, sogar einen zweiten Feuerknopf für den Atari rauszuholen?

Wenn also die PINs 1,2,3 und 4 für die Richtungen sind, 6 Feuer und 8 Gnd und PIN 5 ist +5V, dann bleiben ja am BT-Adapter noch die PINs 7 und 9 übrig, oder?

CU, Erhard
Re: 8bitDo Adapter+Joypad am Atari
Benutzeravatar21.07.2020 um 22:26 Uhr von Wosch
Hi,
hab die Teile auch da liegen. Aber mangels Zeit noch nicht getestet
Was mich stört ist die Verbindung zwischen Pin 7und 5 im BT-Receiver.
Dadurch liegen immer 5V an beiden Pins an. Also auch rückwärts zum Computer.
Im Fall vom Atari sind die 5V am Paddle Eingang B. Macht scheinbar nichts. Aber was passiert bei anderen Computern ?
Ich werde mir ein kurzes Kabel mit Stecker/Kupplung zusammenlöten wo die 5V vom Pin 7 (Atari) auf den Pin 5 (BT) umgeleitet werden. Dann sollte es auch mit dem einstecken besser gehen
Gruß
Wolfgang
8bitDo Adapter+Joypad am Atari
Benutzeravatar24.07.2020 um 13:04 Uhr von Erhard
Wosch hat geschrieben:Was mich stört ist die Verbindung zwischen Pin 7und 5 im BT-Receiver.


das geht mir ähnlich. Hier sehe ich drei Probleme:

1) der Paddle-Eingang am Atari wird dadurch "betätigt", einige Programme benutzen das Teil als zweiten Feuerknopf, der damit dauernd gedrückt ist

2) PIN 7 am BT-Receiver könnte ein Signalausgang sein. Erstens wird der jetzt brutal gegen 5 Volt geklatscht und zweitens könnte man ihn vielleicht zum Steuern verwenden (wenn er jetzt nicht schon kaputt ist)

3) Pin 9 setzt scheinbar den zweiten Paddle-Eingang

Ich denke, ich werde die eingelötete Brücke wieder entfernen und statt dessen entsprechende Adapterkabel bauen, die dann unverwendete Pins oder Pins mit anderen Verwendungen berücksichtigen.

CU, Erhard
Re: 8bitDo Adapter+Joypad am Atari
24.07.2020 um 15:40 Uhr von imagodespira
Ich denke, ich werde die eingelötete Brücke wieder entfernen und statt dessen entsprechende Adapterkabel bauen, die dann unverwendete Pins oder Pins mit anderen Verwendungen berücksichtigen.


Könntest du uns damit auf dem Laufenden halten? Ich hätte auch gerne eine gute Lösung wo man sicher sein kann, dass nichts passiert.

Ich habe mir jetzt noch einen kleinen Mini Adapter bestellt:
https://www.ebay.de/itm/Connector-for-J ... 2749.l2649

Die Hoffnung ist, dass ich das Gehäuse dann auch nutzen kann weil der Adapter besser in den Atari passt. Vom Gefühl her ist der Stecker etwas zu kurz und stößt bei meinem 130XE am Gehäuse an, kann aber bei XL Rechnern anders sein.
8bitDo Adapter+Joypad am Atari
Benutzeravatar24.07.2020 um 19:02 Uhr von Erhard
Hi,

imagodespira hat geschrieben:Könntest du uns damit auf dem Laufenden halten?


klaro, aber da tut sich nix von heute auf morgen - da stehen noch mehr Sachen auf meiner To-Do-Liste :-)

CU, Erhard
Re: 8bitDo Adapter+Joypad am Atari
24.07.2020 um 20:02 Uhr von imagodespira
... mir fehlt auch etwas die Zeit für meinen Atari, also immer langsam ;)
8bitDo Adapter+Joypad am Atari
Benutzeravatar25.07.2020 um 19:48 Uhr von Erhard
So, ich hab mir das Teil mal angeschaut.

Als erstes habe ich die Drahtbrücken wieder entfernt. Aufschrauben ging bei mir am besten mit T4.

Dann habe ich ein Joystickverlängerungskabel geschlachtet (war ein Nachbau, weiß und die Buchsenseite war eh Müll).

Über ein Testboard habe ich Pin8 mit GND und Pin5 mit +5V versorgt.

Die anderen PINs habe ich über 10K an Transistoren und damit LEDs angesteuert.

Problem: beim geringsten Pull-Down an Pin7 gingen Pins 3+4 off (aktiv-low). Also Pin7 zusätzlich über 1K an +5V.

Ich weiß jetzt nicht, ob bei meinen BT-Adaptern der Ausgang an Pin7 durch die Drahtbrücke schon im Gesäß ist...

Es ergibt sich folgende Steuerung:

Pin1 - Up
Pin2 - Down
Pin3 - Left
Pin4 - Right
x
Pin6 - Fire (B)
Pin7 - ?
x
Pin9 - Fire (C/R im Android, WIndows und Mac Modus, A im Switch Modus)

Auf die anderen Tasten des Controllers konnte ich keine Reaktion feststellen.

Eine Supportanfrage beim Hersteller über die Belegung wurde bislang nicht beantwortet.

CU, Erhard
8bitDo Adapter+Joypad am Atari
Benutzeravatar30.07.2020 um 09:49 Uhr von Erhard
Hi,

1) ich hab meine Adapter wieder zurückgebaut (sind jetzt wieder im Originalzustand) und statt dessen zwei Adapterkabel erstellt. Den zweiten Feuerknopf habe ich erst einmal nicht mit dem Atari verbunden da ich keine Doku darüber gefunden habe, wie er belegt ist. Ich würde von Paddle(0) ausgehen. Außerdem erfordert das dann vermutlich noch eine Signalinvertierung. Und meiner Erinnerung nach ging es bei dem Thema eh um die Maus und nicht um den Joystick.

2) Ich habe die BT-Adapter auch noch am PC ausprobiert. Sie werden dort (unter meinem W7) als Xbox 360 Controller erkannt und funktionieren offenbar sehr gut mit Altirra (getestet mit v3.0).

CU, Erhard
auf ABBUC.de antwortenauf ABBUC.de lesen alle aktiven ABBUC-Forum-Themen zurück zu atarixle.de