ATARI850

ATARI850
Benutzeravatar20.09.2020 um 08:33 Uhr von Sleepy
Hi,

ich will mit meinem A8 auch endlich mal dieses Internet ausprobieren. Dazu habe ich erst mal, solange Fujinet noch nicht erhältlich ist, ein WiModem232 hier liegen. :-)

Das benötigt allerdings eine RS232-Schnittestelle, die ich mit einem (bisher ungetetsteten) ATARI850 bereit stellen will.

Dazu jetzt eine - vielleicht blöde ? - Frage: Gibt´s da was zu beachten? Ich stehe gerade etwas wie der Ochse vorm Berg...

Um das 850 erst mal auszuprobieren, habe ich noch kein weiteres Gerät, außer den Rechner & ein sio2sd, drangehängt.

Meine Vorgehensweise:
- ATARI 800XL mit 320k
- ATARI 850 (mit Trafo 9V AC) an SIO des XL
- sio2sd an ATARI 850 angeschlossen
- ICE T 280 alpha 7 (EXE auf SD-Karte) als D1: gemountet
- ATARI850 eingeschaltet
- XL ohne BASIC gebootet

Software lädt, dann kommt sofort die Meldung "R: device not found"
Dabei spielt es keine Rolle ob das Interface beim Booten des Rechners ein- oder ausgeschaltet ist.

Das ganze auf eine MyDOS-Disk gespielt: Meldung "kein R:-Treiber".

Bei Midimaze verhält es sich wie folgt:
Interface beim Booten eingeschaltet:
- Rechner einschalten
- Spiel (Modul) lädt
- ich wähle "R1:850"
- Beim ersten Mal nach dem Booten lädt (oder versucht zu laden?) er sich noch was über den SIO-Port (hört man über den Lautsprecher)
- Dann die Meldung "ERROR - DEVICE NOT RESPONDING"

Interface beim Booten ausgeschaltet:
- Rechner einschalten
- Spiel lädt
- ich wähle "R1:850"
- Nix über den Lautsprecher zu hören
- Dann die Meldung "ERROR - NO SUCH DEVICE"

Aus der Beobachtung bei Midimaze würde ich sagen der Rechner lädt (oder versucht es zumindest) sich den R:-Treiber aus dem Interface; also sollte das Interface eigentlich grundsätzlich laufen und erkannt werden. Bei Ice T habe ich das Runterladen des Treibers nicht beobachtet.

Daher erst mal eine grundsätzliche Frage: Benötigt das ATARI 850 einen zusätzlichen Treiber von Disk oder ist er vollständig im Interface-ROM gespeichert und wird automatisch geladen?

Lt. ATARI-FAQ 6.1.1 müsste das eigentlich so sein.

Sleepy
Re: ATARI850
Benutzeravatar20.09.2020 um 14:15 Uhr von Sleepy
O.K., das aktuelle Problemchen scheint gelöst. Ich hatte einen Download für ICE T erwischt, der nur aus dem EXE-File besteht; vermutlich der nackte File um eine ICE T-Systemdisk upzudaten. Ein vorhergehender Download (niedrigere Versionsnummer) bestand aus einem ZIP, in dem u.A. ein ATR mit ICE T enthalten war. Auf der Disk war, neben einigen anderen Files, auch der Treiber für das 850 mit drauf, der dann nur noch in RS232.COM umbenannt werden musste.

Jetzt startet das Programm ohne zu meckern das etwas fehlt. :-)

Dann heißt es jetzt warten bis der 9-auf-25-polige D-Sub-Adapter da ist um das WiModem an das 850 anzuschließen. In meiner PC-Grabbelkiste waren zwar alle möglichen Adapter und Kabel, aber keiner mit 2 x male... :roll:

Sleepy
Re: ATARI850
Benutzeravatar20.09.2020 um 19:27 Uhr von Mathy
Hallo Mark

Die Buchsen der 850 sind nicht nach der RS232 Norm belegt. Es sind einige Pins vertauscht. Damals war die RS232 Norm noch nicht festgelegt. Den Schaltplan der 850 findest Du u.A. hier bei mir.

Tschüß

Mathy
Re: ATARI850
Benutzeravatar21.09.2020 um 07:49 Uhr von Sleepy
Gut zu Wissen... dann ist es mit dem Adapter 9-pol auf 25-pol alleine vermutlich nicht getan. Was ich der ATARI-FAQ schon entnommen hatte ist das bei dem 850 RS232-Buchse nicht gleich RS232-Buchse ist, sprich dass nicht alle der vier Buchsen voll belegt sind. :roll:

Dann piepe ich den Adapter erst mal durch und stricke mir gegebenfalls selber ein Kabel.

Danke für den Hinweis :beer:

Sleepy
Re: ATARI850
Benutzeravatar21.09.2020 um 11:53 Uhr von alers
Sleepy hat geschrieben:Dann piepe ich den Adapter erst mal durch und stricke mir gegebenfalls selber ein Kabel.

Kannst Du dann das Ganze hier posten, erklärt vllt auch, warum ich meine 850er damals schon "eingemottet" hatte.
Re: ATARI850
Benutzeravatar21.09.2020 um 12:09 Uhr von Sleepy
Natürlich; das mache ich eigentlich grundsätzlich. Aber erst muß das Material mal da sein. Ich poste schließlich keine Lösung die ich nicht überprüft habe. :mrgreen:

Sleepy
Re: ATARI850
Benutzeravatar21.09.2020 um 13:13 Uhr von alers
Sleepy hat geschrieben:Natürlich; das mache ich eigentlich grundsätzlich. Aber erst muß das Material mal da sein. Ich poste schließlich keine Lösung die ich nicht überprüft habe. :mrgreen:

:-)
Re: ATARI850
Benutzeravatar24.09.2020 um 08:01 Uhr von Sleepy
Also, wie Mathy schon schrieb, die Pinbelegng der 850 hält sich nicht gänzlich an den beim PC üblichen Standard. Da mit dem Editor keine korrekt eingerückten Tabellen möglich sind, als Bild:

ATARI850-Adapter_640.jpg
ATARI850-Adapter_640.jpg (50 KiB) 1099-mal betrachtet


Noch ein paar Erfahrungen:

- Der Treiber für das ATARI 850 wird nur beim ersten Booten aus dem Interface ausgelesen.
--Danach ggf. Rechner UND Interface aus- und wieder einschalten; sonst wird beim Neustart der Software der Treiber nicht wieder geladen.
- Das ATARI 850 kann max. 9600 Baud.
- Nur Port #1 ist voll beschaltet (bis auf RI).
- Port #2 und #3 sind abgespeckt.
- Port #4 ist eine 20mA-Stromschleife für Fernschreiber!
- Nicht alle D-Sub-Stecker passen in die 850. Die Buchsen liegen relativ tief im Gerät und es ist nicht viel Luft um die Buchse.
- Bei Reichelt gibt es einen Dongle der a) zu öffnen und umverdrahtbar ist und b) auf das 850 passt. Das Produktbild entspricht nicht der gelieferten Ausführung!
- Der Dongle ist 25pol male auf 9pol female, d.h. man benötigt zusätzlich noch eine 9polige D-Sub Kupplung die die vorhandene 9 polige Buchse ersetzt.
- Terminal nach dem Laden zuerst auf 300 Baud einstellen; das WiModem steht ab Werk erst mal auf 300 Baud.
- Ändert man die Baudrate, zuerst mit AT*B das WiModem umstellen, dann das Terminalprogram.
- Dabei beachten: Das WiModem kann zwar 19.200, die 850 allerdings max. 9.600.

Sleepy
Re: ATARI850
11.10.2020 um 12:27 Uhr von slx
U.a. "myatari" verkauft noch passende RS-232- (und Centronics-) Kabel.
Re: ATARI850
Benutzeravatar11.10.2020 um 18:32 Uhr von Sleepy
Danke für den Tipp!

Leider ist eine Bestellung bei B&C in der Regel mit hohen "Nebenkosten" und, wenn man Pech hat, auch noch mit einem Besuch beim Zoll verbunden... Da stricke ich mir ein einfaches Kabel lieber aus einem PC-Kabel selber. Wenn es sich bei dem B&C-Kabel um ein originales ATARI-Kabel mit Logo handeln würde, sähe die Sache schon wieder anders aus... ach nein... muss nicht sein. :floet:mrgreen:

Das mit dem Reichelt-Dongle funktioniert inzwischen, für den Drucker konfektioniere ich mir noch ein Centronics-auf-D-Sub-PC-Kabel um, von denen ich ein paar in der Grabbelkiste habe, um. Zum Testen der Box reicht das. Normaler Weise nutze ich ein CompyShop-Druckerinterface; das ist weniger Aufwand und braucht weniger Platz als die 850+NT.

Wenn ich ein Fujinet habe, benötige ich die 850 vermutlich dann auch nicht mehr (aktiv). :notworthy:

Sleepy
Re: ATARI850
Benutzeravatar11.10.2020 um 19:58 Uhr von tfhh
Moin,

na komm Marc, so ein Kabel hast Du doch in 10 Minuten zusammengelötet... 8)

Grüße, Jürgen
Re: ATARI850
15.10.2020 um 00:21 Uhr von slx
Sleepy hat geschrieben:Wenn es sich bei dem B&C-Kabel um ein originales ATARI-Kabel mit Logo handeln würde, sähe die Sache schon wieder anders aus... ach nein... muss nicht sein. :floet:mrgreen:


Will Dich ja nicht in Versuchung führen, aber es ist sogar in Originalverpackung :D

D.h. Du kannst das Kabel beruhigt in die Sammlung geben und das selbst gelötete verwenden....
Re: ATARI850
Benutzeravatar15.10.2020 um 08:36 Uhr von Sleepy
:love: * sabber * :love:

Sleepy
Re: ATARI850
Benutzeravatar15.10.2020 um 20:57 Uhr von Sleepy
Ich hab´ unsere Knipse wiedergefunden... hier ein paar Bilder:

Der auseinandernehmbare Dongle (anders als der im Online-Shop abgebildete vergossene):
Adapter_640.jpg
Adapter_640.jpg (118.93 KiB) 854-mal betrachtet


Das Setup:
Setup.jpg
Setup.jpg (157.95 KiB) 854-mal betrachtet


Das Modem mit Dongle am 850:

Detailed_480.jpg
Detailed_480.jpg (194.82 KiB) 854-mal betrachtet



Verbindung zu einer (alten) Box:
BBS.jpg
BBS.jpg (127.98 KiB) 854-mal betrachtet


Cool wäre es wenn man Midimaze jetzt online zocken könnte oder es eine aktive, deutschsprachige Box gäbe (mein Englisch ist ja nur so-la-la)... :mrgreen:

Sleepy
Re: ATARI850
Benutzeravatar15.10.2020 um 21:11 Uhr von Mr Robot
MIDIMaze funktioniert online mit zwei Spielern

https://www.youtube.com/watch?v=eQC7c1P3X1c
Re: ATARI850
Benutzeravatar15.10.2020 um 22:12 Uhr von Sleepy
Great! I´m looking forward the day we can use #Fujinet to play MM via www together. :-)

Below the linked amazing video, "hyretech" wrote that he would like to play Midimate with 4 ATARIs. I can´t answer him directly, because I didn´t have a youtube-account. He can already play with up to 16 systems using a "SIO2MIDI - 2 Port MIDIMATE Compatible Interface". I build several of myteks/ivops MIDI-Interfaces we use at meetings to play together:

HATZ XIX Midi Maze.JPG
HATZ XIX Midi Maze.JPG (154.68 KiB) 844-mal betrachtet


Only "disadvantage" of the MIDI-solution is that you have to meet the other players "in real"... I like meetings, but to do just a little game in the meantime, the #Fujinet-solution would be more practical. :thumbup:

An impressed Sleepy

I have to apologize for possible missinterpretations, too - I don´t speak english very well and translate with help of linguee... ;-)
Re: ATARI850
Benutzeravatar15.10.2020 um 22:30 Uhr von Mr Robot
Theoretisch sollte es möglich sein, mit fujinet 16 Spieler MIDIMaze online zu spielen, wobei jeder Spieler die IP-Adresse des nächsten Spielers eingibt, bis der letzte Spieler wieder die IP-Adresse des ersten Spielers eingibt, aber leider funktioniert das derzeit nicht. Als es versucht wurde, war die Verbindung einfach nicht stabil genug. Midimaze wird modifiziert werden müssen, um etwas nachsichtiger mit Zeitproblemen umzugehen, aber das ist etwas, was sich jeder sehr wünscht, also wird es wahrscheinlich irgendwann passieren. :D

Ich habe Gehäuse für Myteks/Ivops Mini-Mate-Gerät entworfen (und die 1088XEL-Schnittstellenkarte für Leute mit eingebautem Midi, sie sind auf der Myteks-Seite hier erhältlich https://ataribits.weebly.com/midi-3d-printed-cases.html
Re: ATARI850
Benutzeravatar18.10.2020 um 21:33 Uhr von Sleepy
Habe eine aktuelle Übersicht über Telnet-BBS gefunden: Telnet BBS-guide

Sleepy
Re: ATARI850
Benutzeravatar23.10.2020 um 01:37 Uhr von FlorianD
braucht noch jemand ein Kabel?

ATARI 850 (D-SUB9 Male) <-> RS232 (D-SUB 25 Male)
belegt wie oben angegeben und getestet.
1,80m lang
DSub9 Stecker passt perfekt ins 850 (mit Schrauben)

4€ plus Porto
Re: ATARI850
Benutzeravatar23.10.2020 um 14:47 Uhr von andymanone
FlorianD hat geschrieben:braucht noch jemand ein Kabel?

ATARI 850 (D-SUB9 Male) <-> RS232 (D-SUB 25 Male)
belegt wie oben angegeben und getestet.
1,80m lang
DSub9 Stecker passt perfekt ins 850 (mit Schrauben)

4€ plus Porto

Hi Florian, nehm ich :thumbup:!

Gtx.,
andY
auf ABBUC.de antwortenauf ABBUC.de lesen alle aktiven ABBUC-Forum-Themen zurück zu atarixle.de