#FujiNet in 15 Minuten erklärt!

#FujiNet in 15 Minuten erklärt!
15.10.2020 um 21:25 Uhr von tschak909
Hallo zusammen,

Der VCF East 2020 war letztes Wochenende in New Jersey, und ich habe ein 15-minütiges Video präsentiert, das alle wichtigen Teile von #FujiNet zeigt.

Sie können es hier sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=izdCLDQ1ZxU
Re: #FujiNet in 15 Minuten erklärt!
Benutzeravatar16.10.2020 um 08:52 Uhr von atarixle
Das Video ist Klasse, nun muss ich auch so ein Ding haben!
Re: #FujiNet in 15 Minuten erklärt!
Benutzeravatar16.10.2020 um 16:20 Uhr von dl7ukk
Hi Mirko,
hi tschak909

atarixle hat geschrieben: ... nun muss ich auch so ein Ding haben!


Das habe ich auch gedacht und gehandelt. Leider interessiert mich das #Fujinet nicht besonders. Ich erkenne den Unterschied zum klassischen Verbinden von Rechnern nicht. Ich bin eben zu alt!

Zur Noman 2017 oder 2018 habe ich "Old School" ein ATR per DFÜ (Netzwerk) in den XL geladen (boot).

In Berlin lief ein Raspberry Pi mit einer HDD auf der die ATR gespeichert sind. Über SSH konnte ich von Lübeck aus darauf zugreifen. Mit sshfs wurden das RPi Verzeichnis auf dem Laptop in Lübeck gemountet. Mit atarisio von Hias konnte der XL das ATR aus Berlin laden.


atarixle hat geschrieben: ... nun muss ich auch so ein Ding haben!


Deshalb habe ich ein #Fujinet- "Dongle" gekauft, nicht ganz billig und aus Schlesien, also bei Dir um die Ecke.
Ich werde Nortobor bitten, es zu testen. Er kennt sich besser mit ESP32, ATARI und 10101010101 aus.
:goteam:

@ tschak909
Eine großartige Entwicklung, bitte weiter machen, auch wenn das Feedback gering ist, Es sind die Sprachkenntnisse, die im Wege stehen. Ich verstehe die Videos nur schlecht, sorry
Vielen Dank !!!!!

@ Mirko
Ich habe #Fujinet hier gekauft

Gruß
Re: #FujiNet in 15 Minuten erklärt!
Benutzeravatar16.10.2020 um 16:57 Uhr von Mr Robot
Die Fujinet R: Gerätefunktionalität kann bereits mit einer Atari850+RS232-Ethernet-Bridge realisiert werden, und viele Leute haben diese Einrichtung bereits vorgenommen, aber mit dem Fujinet benötigen Sie dafür keine weitere Hardware.

Das Fujinet funktioniert auch als 8 D: Geräte, wie z.B. ein SIO2SD/SD-Laufwerk, viele Leute haben diese Einrichtung bereits, aber mit dem Fujinet braucht man dafür keine weitere Hardware.

Das fujinet funktioniert auch als P:-Gerät, es emuliert Atari 820, 822, 825, 1020, 1025, 1027, 1029, Epson FX80, Okimate 10 Drucker (plus ein paar spezielle Drucker wie einen HTML-Drucker und einen Bildschirmdrucker. Sie können den fujinet als Drucker verwenden und er erstellt eine PDF-Datei Ihres gedruckten Dokuments (eine SVG-Datei Ihrer Plotterausgabe), die Sie herunterladen und an einen modernen Drucker senden können.

Das sind die behandelten Grundlagen. Fujinet auch....

Fujinet unterstützt auch HSIO von hias, hat SAM-Sprachsynthese eingebaut, spricht mit Ihnen, wenn Sie die Disketten austauschen, hat ip midi (Midi mit zwei Playern funktioniert zur Zeit) und entwickelt ein C:-Gerät, das den Audiokanal enthält, so dass Bänder, die Audio enthalten haben, verwendet werden können.

Fügt die Unterstützung für das Entfernen von Dateiservern über TNFS (ZX Spectrum Spectranet)-Dateiserver hinzu, so dass Sie Platten von jedem Server, auf den Sie Zugriff haben, mounten können, ohne sie erst herunterladen und auf eine SD-Karte kopieren zu müssen.

Hat ein N:-Gerät für die Netzwerkfunktionalität. Sie können das Netzwerk genauso ansprechen wie jedes andere Gerät in jeder beliebigen Programmiersprache auf dem Atari. Führen Sie ein Spiel aus und laden Sie die Karten von einem entfernten Server, ziehen Sie Wetterdaten aus dem Internet und zeigen Sie sie auf dem Atari-Bildschirm an, twittern Sie, erstellen Sie Telnet-, rss-, ftp-, web-, irc-Clients mit einfachen Geräteaufrufen, die Funktionalität ist riesig, die Möglichkeiten sind endlos.

Es gibt andere Dinge, die möglich sind, an denen aber noch nicht gearbeitet wird, wie ATR8000 CP/M-Emulation, MP3-Dekodierung usw.

Ich sehe das als die Ataris-Schnittstelle zur Zukunft. All die Dinge, die moderne Computer tun können, sind auf einem Atari viel einfacher zu implementieren, da jetzt die Fujinet-Zukunftsschnittstelle verfügbar ist.
Re: #FujiNet in 15 Minuten erklärt!
Benutzeravatar16.10.2020 um 17:05 Uhr von Montezuma
dl7ukk hat geschrieben:Ich habe #Fujinet hier gekauft

Zaxon baut fertige #Fujinet Geräte nach den von Mozzwald veröffentlichten Unterlagen (die Hardware 1.0).
Die verwendete Version von ESP32 hat genug Flash und RAM Speicher um die zukünftige Software Updates zu unterstützen.
Allerdings gibt es damit kleine Hardware Probleme ( https://atariage.com/forums/topic/30672 ... nt-4629168 ), die in der finalen Hardware Version behoben werden.
Falls jemand nicht länger warten will, oder damit Software entwicklen möchte, sollte zugreifen.
Den anderen empfehle ich noch ein bisschen zu warten.

Übrigens, der Geschäftsführer der Firma Espressif (Teo Swee Ann) hat letztens auf seinem Facebook über #Fujinet berichtet: "Coolest project ever":
https://www.facebook.com/madcowmoomoo
Re: #FujiNet in 15 Minuten erklärt!
Benutzeravatar16.10.2020 um 22:51 Uhr von atarixle
Das N:-Device ist für mich am interessantesten.

Da juckt es mich doch in den Fingern, einen HTML-Browser in C zu schreiben. In BASIC hab ich schon einen, aber der ist nur zu HTML3 und zu MyDOS-Verzeichnissen, also nicht zum N:-Device kompatibel. Abgesehen davon ist er viel zu langsam.
Re: #FujiNet in 15 Minuten erklärt!
Benutzeravatar17.10.2020 um 04:43 Uhr von dl7ukk
Hi,

bitte was ist der Unterschied zwischen R: und N: (Geräten) ?

Danke

Gruß
Re: #FujiNet in 15 Minuten erklärt!
Benutzeravatar17.10.2020 um 05:30 Uhr von Mr Robot
Das R:-Gerät ist ein emuliertes Hayes-kompatibles Modem, das an einen RS232-Port angeschlossen ist.
Das N:-Gerät ist ein Netzwerkgerät. Stellen Sie es sich wie ein Internet-Gerät vor. Mit ihm können Sie direkt auf Internet-Dienste zugreifen. Sie können denken wie...

Öffnen Sie eine BASIC-Datei direkt von einer Website aus, als ob es eine lokale Datei wäre

RUN "N:HTTP://ATARI-APPS.IRATA.ONLINE/BLACKJACK.BAS"

Speichern Sie es dann auf einem lokalen TNFS-Server

SAVE "N:TNFS://HOMESERVER/PEWPEW.BAS"

Beachten Sie die Änderung des Protokolls?

Dies kann jedes unterstützte Protokoll sein, wie TCP, UDP, FTP, HTTP, TNFS, usw., so dass Sie direkte TCP-Verbindungen zu einer IP-Adresse herstellen und Daten zu und von ihr senden können (praktisch für eine Chat-Anwendung zum Beispiel) oder eine Website scrapen und die Daten neu formatieren oder Dateien von einem ftp-Server kopieren können. Es liegt in der Phantasie des Entwicklers, es zu benutzen, aber es öffnet das Internet (nicht nur eine BBS oder eine andere Telnet-Stelle) für den Atari mit einfachen Geräte- oder XIO-Befehlen.
Re: #FujiNet in 15 Minuten erklärt!
Benutzeravatar17.10.2020 um 06:37 Uhr von dl7ukk
Hi Steve,

Vielen Dank, nun habe ich es verstanden. Gut erklärt! :notworthy:

Gruß
Re: #FujiNet in 15 Minuten erklärt!
Benutzeravatar17.10.2020 um 08:32 Uhr von dl7ukk
Hallo Marcin,
Montezuma hat geschrieben:Allerdings gibt es damit kleine Hardware Probleme ( https://atariage.com/forums/topic/30672 ... nt-4629168 ), die in der finalen Hardware Version behoben werden.

Vielen Dank für Deinen Hinweis :notworthy:
Ich habe Folgendes gefunden ...

There are 2 more hardware issues to deal with. :
Code: Alles auswählen
Now that @jeffpiep has started working on cassette emulation we have figured out that there needs to be a 10k pull down resistor on the MOTOR line otherwise it's floating. The simple fix for 1.0 and 1.1 boards in the wild already is to add the resistor like so

Das ist nicht wirklich ein Problem. Beim Verwenden von Lothareks SioSplitter auch ohne Löten schnell umgangen. :D

Code: Alles auswählen
The other issue, found by @Mr Robot , is more involved. If FujiNet is turned off and connected to a powered up Atari, the inputs on the esp32 can be reverse biased and partially power up the board. This is noticeable as a buzzing or ticking noise thru the Atari SIO AUDIO_IN and then out to speakers/TV. I am looking at using a bus switch IC to cut off the inputs when FujiNet is powered off. Any other ideas are welcome

Diesen Fehler habe ich noch nicht komplett verstanden... Da muss ich noch ein wenig mehr übersetzen lassen und das braucht leider seine Zeit. Ich habe ja nicht nur Freizeit :(

2.png
2.png (26.59 KiB) 851-mal betrachtet


Sind das alle bekannten HW Probleme ?

Gruß
Re: #FujiNet in 15 Minuten erklärt!
Benutzeravatar17.10.2020 um 10:00 Uhr von Sleepy
Montezuma hat geschrieben:Falls jemand nicht länger warten will, oder damit Software entwicklen möchte, sollte zugreifen.
Den anderen empfehle ich noch ein bisschen zu warten.


Ich gehöre eindeutig zu der "noch ein bisschen zu warten"-Gruppe. :wink: Ich finde das wahnsinnig interessant und freue mich auf das fertige Gerät :goteam: , kann aber programmiermäßig leider nichts dazu beitragen. Und mein englisch ist nicht so gut dass ich den Diskussionen problemlos folgen kann... :?

Montezuma hat geschrieben:If someone is not willing to wait any longer or wants to develop software with it, you should take it.
For the others I recommend to wait a little longer.


I clearly belong to the "to wait a little longer" group. :wink: I find this incredibly interesting and am looking forward to the finished device :goteam:, but unfortunately I can't contribute anything to it in terms of programming. And my english is not so good that I can follow the discussions without problems... :?

Translated with http://www.DeepL.com/Translator (free version)

Sleepy
#FujiNet in 15 Minuten erklärt!
Benutzeravatar17.10.2020 um 10:13 Uhr von Erhard
Hi,

awesome. I definately want two.

CU, Erhard
Re: #FujiNet in 15 Minuten erklärt!
Benutzeravatar17.10.2020 um 11:05 Uhr von dl7ukk
Sleepy hat geschrieben:Ich gehöre eindeutig zu der "noch ein bisschen zu warten"-Gruppe. :wink:


Erhard hat geschrieben:awesome. I definately want two.CU, Erhard


Schönes Wochenende Euch Beiden !!
Aber das war nicht die Frage, sondern .....

dl7ukk hat geschrieben:Sind das alle bekannten HW Probleme ?


Danke &
lieben Gruß
Re: #FujiNet in 15 Minuten erklärt!
Benutzeravatar17.10.2020 um 16:53 Uhr von Mr Robot
Es gibt vier bekannte Probleme mit dem 1.0-Board

1. Fujinet spielt auf dem SIO-Bus nicht gut mit schlecht benutzten Geräten. Dies manifestierte sich als Problem für 1088XEL-Besitzer, weil das Sparkfun BOB FTDI-Board, das für den internen SIO2PC-USB verwendet wurde, ein offener Kollektor war. Die Lösung war eine Diode, die auf die FTDI-Karte gelötet wurde, aber Mozzwald stellte auch eine Lösung ähnlich der UNO2SIO-Karte für den SDrive-MAX her, es handelt sich um einen winzigen Filterchip und 2 Widerstände. Sie befindet sich auf v1.1 der Schaltpläne, ist aber noch nicht veröffentlicht worden. Es gibt Testplatinen, die jetzt gut funktionieren.

2. Wenn man den Reset-Knopf auf dem Fujinet drückt, wird ein harter Reset durchgeführt, der ATR-Dateien korrumpieren kann, wenn sie offen sind, so daß sie beschreibbar sind, wenn man ihn drückt. Mozzwald hat die Funktionalität zu einem Soft-Reset geändert, so dass Dateien geschlossen werden können, bevor das Zurücksetzen erfolgt, und hat einen Header für einen Hard-Reset für Entwickler hinzugefügt

3. Die Kassettenladeemulation erfordert einen 10K-Pull-Down-Widerstand auf der Motorleitung (bei vorhandenen Fujinets kann einer zwischen zwei Pins eingelötet werden).

4. Das Fujinet ist nicht vollständig vom SIO-Bus isoliert, wenn es ausgeschaltet ist. Dies kann dazu führen, dass etwas "Streustrom" (Fachbegriff :D) in das Fujinet eingespeist wird, und das kann dazu führen, dass einige seltsame Geräusche auf die SIO-Audioleitung zurückgeführt werden, so dass man seltsame Pieptöne und Summtöne aus den Lautsprechern hören kann. Es gibt noch keine klare Lösung für dieses Problem, Mozzwald arbeitet noch daran.

Die Lösungen sind also...

1. Wenn Sie keinen 1088XEL haben, kein Problem. Wenn Sie einen haben und die Fähigkeit dazu haben, behebt eine einzelne Diode das Problem. Andernfalls warten Sie auf v1.1.

2. Drücken Sie nicht den Reset-Knopf :D. Dies ist nichts, was Sie im normalen Gebrauch jemals tun sollten, es setzt den Fujinet zurück, nicht Ihren Atari. Ansonsten warten Sie auf v1.1.

3. Die Kassetten-Emulation funktioniert zur Zeit nicht, wenn sie es aber irgendwann tut, löten Sie, wenn Sie die Fähigkeit dazu haben, den Widerstand ein. Ansonsten warten Sie auf v1.1.

4. Schalten Sie Ihren Fujinet nicht aus :D Es ist nur ein Problem, wenn Sie den Fujinet ausschalten, und er braucht nicht sehr oft ausgeschaltet zu werden. Derzeit keine andere Lösung, wenn es für Sie wichtig ist, warten Sie auf 1.1 (vielleicht 1.2)
Re: #FujiNet in 15 Minuten erklärt!
Benutzeravatar17.10.2020 um 17:29 Uhr von dl7ukk
Hi Steve,

Danke für Ihre ausführlichen Antworten!! Damit kann ich etwas anfangen. Ich warte nun auf die Lieferung von #Fujinet ... Wir (& Nortobor) werden es probieren.

Ist der Server >> Fujinet.Atari8bit.net 24hour/7day online oder
gibt weitere/ andere Server dafür?


Viele Grüße
Re: #FujiNet in 15 Minuten erklärt!
Benutzeravatar17.10.2020 um 17:42 Uhr von Mr Robot


Falls noch jemand einen öffentlichen TNFS-Server erstellt, lassen Sie es mich bitte wissen, damit ich ihn in die Liste aufnehmen kann!
Re: #FujiNet in 15 Minuten erklärt!
Benutzeravatar17.10.2020 um 17:50 Uhr von Sleepy
dl7ukk hat geschrieben:Schönes Wochenende Euch Beiden !!
Aber das war nicht die Frage, sondern .....


@dl7ukk: Das war der bestätigende Kommentar zu...

dl7ukk hat geschrieben:@ tschak909
Eine großartige Entwicklung, bitte weiter machen, auch wenn das Feedback gering ist, Es sind die Sprachkenntnisse, die im Wege stehen. Ich verstehe die Videos nur schlecht, sorry
Vielen Dank !!!!!


tschak sollte wissen dass, trotz des geringen Feedbacks (er berichtet ja sehr ausführlich), sehr viel Interesse an #FujiNet da ist. :-)

Sleepy (der sich schon auf das nächste persönliche Treffen freut)



dl7ukk hat geschrieben:Have a nice weekend to both of you!
But that was not the question, but .....


@dl7ukk: :mrgreen: This was my commentary confirming the...

dl7ukk hat geschrieben:@ tschak909
A great development, please continue, even if the feedback is low, it is the language skills that stand in the way. I understand the videos only badly, sorry
Many thanks !!!!!


tschak should know that, despite the low feedback (he reports in detail), there is a lot of interest in #FujiNet. :-)

Sleepy (who is already looking forward to the next personal meeting)

Translated with http://www.DeepL.com/Translator (free version)
Re: #FujiNet in 15 Minuten erklärt!
Benutzeravatar17.10.2020 um 20:34 Uhr von Sleepy
Mr Robot hat geschrieben:

Falls noch jemand einen öffentlichen TNFS-Server erstellt, lassen Sie es mich bitte wissen, damit ich ihn in die Liste aufnehmen kann!


Ich mache ja gerade, wie an andere Stelle vorgestellt, mit einem WiModem meine ersten DFÜ-Gehversuche... ich habe zwar vor >30 Jahren schon mal etwas herumprobiert, die Versuche aber aufgrund der sprunghaft angestiegenen Telefonrechnung ziemlich schnell wieder eingestellt... :mrgreen:

Ich habe mich mit atdt basementbbs.ddns.net:9000 erfolgreich in der (inaktiven) basement-bbs angemeldet.

Jetzt blöd(?) gefragt: Kann ich mit meinem Setup schon etwas bei den o.g. Seiten machen oder sind sie ausschließlich zur Nutzung mit #FujiNet gedacht? Ich habe es nicht geschafft mich anzumelden.



I'm doing my first dial-up attempts with a WiModem, just like I've introduced you elsewhere... I have already tried something >30 years ago, but due to the sharp increase of my telephone bill I stopped my attempts quite fast... mrgreen:

I have already successfully registered with atdt basementbbs.ddns.net:9000 in the (inactive) basement-bbs.

Now stupid(?) question: Can I do anything with my setup on the above mentioned pages or are they only for use with #FujiNet? I didn't manage to register.

Translated with http://www.DeepL.com/Translator (free version)
Re: #FujiNet in 15 Minuten erklärt!
17.10.2020 um 21:01 Uhr von DjayBee
Sleepy hat geschrieben:Jetzt blöd(?) gefragt: Kann ich mit meinem Setup schon etwas bei den o.g. Seiten machen oder sind sie ausschließlich zur Nutzung mit #FujiNet gedacht? Ich habe es nicht geschafft mich anzumelden.

Ich glaube, das sind alles TNFS-Server, von denen du nur mit dem Fujinet direkt Dateien laden kannst.

Du kannst aber mal in diesen Thread schauen: https://atariage.com/forums/topic/174831-atari-8-bit-related-bbss/.
Außerdem haben viele AtariAge Mitglieder Hinweise auf ein BBS in ihrer Signatur.

Oder du meldest dich bei Thom an https://irata.online/, lädst dir sein PlatoTerm für Atari runter und schaust, was es dort so alles gibt.
Re: #FujiNet in 15 Minuten erklärt!
Benutzeravatar17.10.2020 um 21:12 Uhr von Mr Robot
tnfs ist ein Dateiserver-Protokoll, denken Sie an eine ftp-Site. Es gibt keine Registrierung, kein Messaging etc. nur Dateien.

Zum Ansehen/Herunterladen der Dateien benötigen Sie einen TNFS-Client, fujinet hat die Client-Software eingebaut.

Wenn Sie eine andere bbs ausprobieren wollen, können Sie "level 29" bbs.fozztexx.com ausprobieren. Es ist ruhig, wird aber immer noch benutzt, es ist die offizielle bbs der retrobattlestations subreddit, so dass Sie alle möglichen Arten von Vintage-Hardware anschließen können.

Ich bin ziemlich überrascht, dass eines der leidenschaftlichen Abbuc-Mitglieder noch keine Abbuc bbs eingerichtet hat!

PS Bitte haben Sie nicht das Gefühl, dass Sie Antworten sowohl auf Englisch als auch auf Deutsch posten müssen, nur Deutsch ist in Ordnung. Da Chrom alles automatisch übersetzt, werden die englischen Besucher nur zweimal den gleichen Text sehen! Wenn Sie das für Ihre eigenen Sprachkenntnisse tun möchten, machen Sie bitte weiter, aber es ist nicht notwendig.
auf ABBUC.de antwortenauf ABBUC.de lesen alle aktiven ABBUC-Forum-Themen zurück zu atarixle.de