800XL und TFT-TV vertikale Streifen

800XL und TFT-TV vertikale Streifen
Benutzeravatar06.03.2019 um 17:10 Uhr von DonQuichote
Hallo zusammen,

habe mir in der Bucht einen sehr anschlußfreudigen 22" 16:9 LCD Fernseher LG Flatron M227WD für meine non-Sophia XL´s besorgt. Der wurde in anderen Foren für den XL sehr empfohlen und sollte ein Top-Bild über S-VIDEO (Mod) bringen. Leider ist das bei mir nicht der Fall. Alle 4 XL´s aus meinem Bestand zeigen diese hässlichen vertikalen Zickzack-Streifen, sowohl über FBAS als auch über Chroma/Luma.

Hier ein Teilbild:
Streifen_teil.jpg
Streifen_teil.jpg (359.39 KiB) 284-mal betrachtet


Und noch mal voll:
Streifen_voll.jpg
Streifen_voll.jpg (364.9 KiB) 284-mal betrachtet


Das Bild ist Müll, nicht zu genießen. Wie man es auf dem Bild gerade noch erkennen kann, sind die Streifen auch auf dem Cursor und somit auch auf Buchstaben zu sehen, die dann unregelmäßige Konturen haben. Auch ein untoutched 800XLF, wo ja CHROMA/LUMA von Haus aus auf der Monitorbuchse belegt ist, bringt das gleiche Bild.

Wo kommen die Streifen überhaupt her? RAM-Taktung?
Kennt jemand das Problem und weiß einen Weg, das Störsignal in der Bildinformation zu unterdrücken bzw. herauszufiltern?

Gruß, DQ
Re: 800XL und TFT-TV vertikale Streifen
Benutzeravatar07.03.2019 um 08:37 Uhr von atarixle
Ich würde versuchen, die Bildschärfe (irgendwo in den Einstellungen des Fernsehers) rauszunehmen.

Ich erinnere mich, dass am TV alle meine XLs solche Streifen erzeugt haben, besonders deutlich waren sie über HF an meinem kleinen Russen-TV zu sehen.
Bei FBAS/S-Video fallen die Streifen zwar für gewöhnlich nicht auf, sind jedoch noch da. Mit der vermeintlich bildverbessernden Einstellung für die Bildschäfe werden diese Streifen deutlich verstärkt.
Re: 800XL und TFT-TV vertikale Streifen
Benutzeravatar07.03.2019 um 09:30 Uhr von DonQuichote
Die Frage ist, wo schleichen sich diese Muster in´s Videosignal ein? Werden sie bereits vom GTIA /ANTIC erzeugt oder sind das Einstreuungen von irgend einem Taktsignal?
Re: 800XL und TFT-TV vertikale Streifen
Benutzeravatar07.03.2019 um 13:56 Uhr von tfhh
DonQuichote hat geschrieben:Die Frage ist, wo schleichen sich diese Muster in´s Videosignal ein? Werden sie bereits vom GTIA /ANTIC erzeugt oder sind das Einstreuungen von irgend einem Taktsignal?

Diese Effekte kommen durch folgende Probleme zustande:

- Keine ordentliche Entkoppelung der Spannungsversorgung Videoschaltkreis vom Rest der Platine
- Einstreuung vom Datenbus der in der Nähe befindlich RAMs
- "Mischen" von Chroma und Luma zum Erzeugen von FBAS (Composite Video).

Das Hauptproblem ist hier wirklich die Spannungsversorgung. Wenn Du ein Oszilloskop hast, schaue Dir mal +5V am 4050 an, dann wird schnell klar, warum das Bild so ist, wie es ist. Röhrenmonitore "schlucken" das meistens recht gut, moderne LCD/LED Fernseher eher nicht - wobei es auch da große Unterschiede gibt.

Lösung ist einfach: UAV (Ultimate Atari Video). Gibt es hier zu bestellen.

UAV löst mehrere Probleme des originalen Videoschaltkreises:

- Gefilterte Versorgungsspannung für die Signalaufbereitung
- Synchronisation der vier Helligkeitssignale mit dem Systemtakt, was deutlich schärfere Pixel erzeugt
- Verstärkung mit sehr gutem Videochip NCS2563
- Sauberes S-Video ohne Signal-Gemisch, trotzdem gibt es auch ein guten FBAS Ausgang

Wenn Du die Kosten von UAV scheust, kannst Du eines der Supervideo-Umbauten probieren, die u.A. auch darauf abzielen, ein paar falsch dimensionierte Bauteile zu ersetzen und auch das "Mischen" von Chroma/Luma abstellen, so daß das Bild besser wird. Aber dennoch kein Vergleich mit UAV 8)

VG Jürgen
Re: 800XL und TFT-TV vertikale Streifen
Benutzeravatar09.03.2019 um 14:44 Uhr von DonQuichote
Hallo Jürgen,

danke für die Infos, das bringt Licht ins Dunkel. Habe mir zwei UAV bestellt. Bin gespannt.
auf ABBUC.de antwortenauf ABBUC.de lesen alle aktiven ABBUC-Forum-Themen zurück zu atarixle.de