Von DOS 2.x direkt auf Kassette kopieren?

Von DOS 2.x direkt auf Kassette kopieren?
Benutzeravatar22.10.2019 um 09:16 Uhr von luckybuck
Hallo zusammen,

immer wieder erlebe ich, dass jemand unter DOS 2.x den Befehl:

C -> D:DATEI.BAS,C:

eingibt, gerne auch mit .COM anstelle von .BAS

aber(!), hat das je jemand von euch reproduzierbar hinbekommen?

Der "Wissenstransfer" erfolgte jedenfalls nicht am 1.4... ;-)

Vielen lieben Dank an euch vorab. :-)
Re: Von DOS 2.x direkt auf Kassette kopieren?
Benutzeravatar22.10.2019 um 12:05 Uhr von tfhh
Moin,

ich wüßte keinen Grund, warum das nicht funktionieren sollte? Ich meine, ich habe es auch schon mal gemacht... vor ewig langer Zeit.

Was "nervig" ist: DOS 2.x setzt nicht die kurzen Pausen zwischen den Blöcken, sondern OS-default - lange Pausen. Damit wird das Abspeichern noch mehr zur Qual, man nimmt allein deswegen lieber ein Filecopy-Tool...

Gruß, Jürgen
Re: Von DOS 2.x direkt auf Kassette kopieren?
Benutzeravatar22.10.2019 um 14:24 Uhr von dl7ukk
Hi,

ja, schon öfter, aber was und wofür ist entscheidend :!:

Gruß
Re: Von DOS 2.x direkt auf Kassette kopieren?
Benutzeravatar22.10.2019 um 16:49 Uhr von luckybuck
Das ist genau das Problem, immer wenn ich das real(!) testen wollte, ging es nämlich nicht! Im DOS Handbuch (ab S. 30) ist ferner (C:) nicht explizit erwähnt, wohl aber der Bildschirm (E:) und der Drucker (P:). Sogar ein Beispiel, wie man alle Bildschirmeingaben in eine Datei speichert... erste Version einer Keylogger-Datei... ;-) Daher meine Frage: ist es möglich eine .COM-Datei von DOS 2.x auf C: zu kopieren und umgekehrt? Ist aus reinem Interesse, hat keinen speziellen Hintergrund. :notworthy:
Re: Von DOS 2.x direkt auf Kassette kopieren?
Benutzeravatar22.10.2019 um 17:19 Uhr von dl7ukk
Hallo l-buck

Nachtrag:
Gerade noch mal probiert ... DOS 2.5 kann nicht von und nach C: kopieren .....
Mit BiBoDos geht es !!!


luckybuck hat geschrieben:Daher meine Frage: ist es möglich eine .COM-Datei von DOS 2.x auf C: zu kopieren und umgekehrt? Ist aus reinem Interesse, hat keinen speziellen Hintergrund. :notworthy:


Die *.com wird aber vom Tape nicht laufen. Der Header und damit die Info's für den A8 sind nicht verwertbar. Com beginnt FF, Tape mit 0. Reine "Daten" oder reine Texte sollte gehen.

Probiere es aus ...

Nimm 2 A8
teile das DataOut Signal durch 100
nimm eine XC12
Masse A8-XC12-A8
gehe an den Eingang 1 des OPV (PIN7 ??)
verbinde die XC12 mit dem 2. A8

Nun kannst du vom 1. A8 zum 2. A8 Tape-Daten übertragen.

Bei einem *.Com File siehst Du folgendes.

1. A8
DOS
C <RETURN>
XYZ.COM,C:

2. A8
Damit Du sehen kannst was ankommt ....
Basic ON

5 TRAP 99
10 OPEN #1,4,0,"C:"
20 GET #1,A
30 ? A,
40 GOTO 20
99 END

Das erste Block beginnt mit 255, 255 ....................

na usw.

Die Atari kann damit so nix anfangen. Aber es sieht gut aus ... :mrgreen:
Re: Von DOS 2.x direkt auf Kassette kopieren?
Benutzeravatar22.10.2019 um 17:48 Uhr von luckybuck
Bei Verwendung einer .BAS-Datei und diese mit LIST abgespeichert wird das von Dir Geschriebene neutralisiert, aber Frage bleibt weiter im Raum, ob es mit Atari DOS 2.x überhaupt geht? Mag sein, dass es mit BIBO-DOS geht, aber bei Atari DOS habe ich das mit angeschlossener, realer Kassette bislang nicht sehen können... Aber genau das wurde mir von mehreren Quellen schon berichtet. Darum geht es.
Re: Von DOS 2.x direkt auf Kassette kopieren?
22.10.2019 um 21:22 Uhr von CharlieChaplin
dl7ukk hat geschrieben:Hallo l-buck

Die *.com wird aber vom Tape nicht laufen. Der Header und damit die Info's für den A8 sind nicht verwertbar. Com beginnt FF, Tape mit 0. Reine "Daten" oder reine Texte sollte gehen.

Probiere es aus ...




Nunja,

der Atari kann das COMfile nicht direkt von Tape booten, man benötigt also einen Bootloader. Dies kann ein sehr kurzer Bootloader von 1-2 Blöcken sein oder ein etwas "längeres" Tool, wie COS (Cass. Operating System) oder BL/C (Binary Load Cass.) mit 7-16 Blöcken oder sonstwas (JBW Bootloader, Biboloader, etc.)...

Ob man Dateien von D: nach C: unter DOS 2.0 oder DOS 2.5 kopieren kann, habe ich tatsächlich noch nie ausprobiert. Habe da immer irgendwelche Tools (C/D-Copy Programme, etc.) benutzt, jedoch nie DOS oder DUP... wobei man bei Basic Dateien ja auch einfach ins Basic gehen kann und dort Load"D:Filename.EXT" und dann Save"C:" (long IRG) oder CSAVE (short IRG) eingeben kann. Muss ich also mal mit DOS/DUP testen...
Re: Von DOS 2.x direkt auf Kassette kopieren?
Benutzeravatar22.10.2019 um 21:29 Uhr von luckybuck
Das eben wollte ich ja verhindern. Ist ja nur Arbeit. Mir wurde nur von verschiedenen Quellen gesagt, dass es ginge, aber niemand konnte bislang den Beweis dafür antreten. SAVE und LOAD bezweifele ich, wegen der Tokens, LIST und ENTER sollte(?) gehen. Klar, via BASIC geht es, aber das Ziel war ja, direkt von der Diskette auf Kassette zu speichern. Nur da habe ich Bedenken...
auf ABBUC.de antwortenauf ABBUC.de lesen alle aktiven ABBUC-Forum-Themen zurück zu atarixle.de