#FujiNet NOS, interessiert das jemanden?

#FujiNet NOS, interessiert das jemanden?
Benutzeravatar17.02.2021 um 19:21 Uhr von tschak909
Es gibt den Anfang einer NOS, hier:

https://github.com/FujiNetWIFI/fujinet- ... master/nos

Die Idee ist, den N: Handler bei $0700 zu laden, es gibt kein D:, aber es würde einen Befehlsprozessor geben, der aktiviert wird, wenn DOS für Dateiverwaltungsfunktionen eingegeben wird.

READY
DOS

N1:[]

Einige Beispielbefehle.

Präfixsatz
NCD N:TNFS://ATARI-APPS.IRATA.ONLINE/Games/Homesoft/
DIR N:

Binäres Laden
N:HTTP://FUJINET-TESTING.IRATA.ONLINE/BURIEDBU

Kopieren
COPY N1:HTTP://FUJINET-TESTING.IRATA.ONLINE/BURIEDBU.COM,N2:TNFS://RASPBERRYPI/Spiele/BURIEDBU.COM

und so weiter...

Die Frage ist, würde das wirklich jemanden interessieren? Der große Vorteil wäre hier MEMLO, da fast die gesamte Logik zur Implementierung der Dateiverwaltungsfunktionen tatsächlich auf dem ESP32 ausgeführt wird. 

-Thom
#FujiNet NOS, interessiert das jemanden?
Benutzeravatar18.02.2021 um 17:58 Uhr von Erhard
Hi,

das klingt für mich, als wäre dann der Zugriff auf Geräte vom Typ D: ausgeschlossen?

Sprich wenn D3: eine echte Disk oder ein via SIO2xxx eingbundenes ATR wäre, ginge z.B. nicht:

COPY N1:HTTP://FUJINET-TESTING.IRATA.ONLINE/BURIEDBU.COM,D3:

oder, im Fall von Sparta-DOS oder BeWe-DOS:

COPY N1:HTTP://FUJINET-TESTING.IRATA.ONLINE/BURIEDBU.COM,D3:>TESTGAME>

?

Grüße, Erhard
Re: #FujiNet NOS, interessiert das jemanden?
Benutzeravatar18.02.2021 um 20:29 Uhr von pmetzen
Tatsächlich wäre es so und der Zugriff auf SIO Geräte wäre womöglich so nicht möglich. Aber wer sagt, dass es über einen weiteren Handler nicht vielleicht doch möglich gemacht werden kann.

Z.b. so, COPY N1:HTTP://FUJINET-TESTING.IRATA.ONLINE/BURIEDBU.COM,SIO0:D3:>TESTGAME>

Wobei der Handler als Beispiel SIO wäre und die Zahl die ID des Geräts. Ich hab da zwar keine Ahnung, weswegen das hier vielleicht als Sinnfrei klingen mag und auch nicht weiß, ob da auf das FuhiNet auch noch Platz dazu da wäre, aber unmöglich wäre es doch nicht oder?

Somit wäre das Problem zu lösen oder? Immerhin kann ja das Fujinet auf SIO Geräte zugreifen, jedoch nicht zusammen mit N Geräten. Hierzu müsste dem FujiNet Gerät N erst mal mitgeteilt werden auf SIO Geräte zu wechseln und zu zugreifen, ohne dabei die Verbindung zu dem N Gerät zu verlieren.

Keine Ahnung ob das machbar wäre.
Re: #FujiNet NOS, interessiert das jemanden?
18.02.2021 um 21:38 Uhr von DjayBee
Thoms Idee ist tatsächlich, auf D: zu verzichten um das MEMLO auf $700 zu bekommen und damit "echt viel" freies RAM zur Verfügung zu haben.

Wer D: braucht, bootet halt ein normales DOS.
Re: #FujiNet NOS, interessiert das jemanden?
Benutzeravatar18.02.2021 um 21:42 Uhr von tschak909
Ja, es ist eine Möglichkeit, wirklich über den Tellerrand hinauszuschauen.

-Thom
#FujiNet NOS, interessiert das jemanden?
Benutzeravatar20.02.2021 um 13:33 Uhr von Erhard
Hi,

DjayBee hat geschrieben:Wer D: braucht, bootet halt ein normales DOS


das würde aber nur gehen, wenn der Handler relozierbar wäre und sich beim Laden selbst ab DPEEK(MEMLO) reloziert.

(So wie RAMDISK-Treiber das machen: über das DOS ab MEMLO laden, MEMLO auf die neue Obergrenze setzen und das ganze resetfest machen.)

Oder liege ich falsch?

Schönes WE,

Erhard
Re: #FujiNet NOS, interessiert das jemanden?
20.02.2021 um 18:41 Uhr von DjayBee
Erhard hat geschrieben:Hi,das würde aber nur gehen, wenn der Handler relozierbar wäre und sich beim Laden selbst ab DPEEK(MEMLO) reloziert.


Das ist korrekt; aber Thom arbeitet daran.
Wenn ich mich richtig erinnere war die letzte Version vor seinem großen Rewrite relozierbar. Er will sich nur den Zusatzaufwand nicht während der Weiterentwicklung dauernd antun.
Re: #FujiNet NOS, interessiert das jemanden?
Benutzeravatar20.02.2021 um 19:37 Uhr von tschak909
Ironischerweise tut der ADOS.COM-Treiber, der Teil von OS/A+ 4.1 ist, dies, um ein komplettes Atari DOS 2.0-Dateisystem bereitzustellen, er registriert sich als A:, um Konflikte mit dem D: Handler zu vermeiden, der das OS/A+ 4-Dateisystem bereitstellt. (Die einzige weitere Komplikation liegt in seinem Kopierprogramm COPY24.COM, das im Grunde nur COPY.COM ist, wobei interne Unterschiede in der Dateinamendarstellung berücksichtigt werden...nur Gott weiß, warum eigentlich. Ich weiß, daß es Leute gibt, die den verdammten Quellcode haben, aber sie können sich nicht die Mühe machen, ihn zu Forschungszwecken oder zur Erhaltung zu öffnen, aber ich schweife ab...)

---

Ironically, the ADOS.COM driver that's part of OS/A+ 4.1 does this to provide a complete Atari DOS 2.0 filesystem, it registers as A: to prevent conflict with the D: handler which provides the OS/A+ 4 filesystem. (the only further complication is in its copy utility, COPY24.COM which is basically just COPY.COM with internal filename representation differences taken into account..god only knows why, really.. I know there are people with the fucking source code, but can't be bothered to open it for research or preservation, but I digress...)

-Thom
auf ABBUC.de antwortenauf ABBUC.de lesen alle aktiven ABBUC-Forum-Themen zurück zu atarixle.de