Kopieren mit 8 Floppies gleichzeitig...?!?

Kopieren mit 8 Floppies gleichzeitig...?!?
21.06.2020 um 00:16 Uhr von CharlieChaplin
Ich habe nur laut gedacht, wie geil ich das fände, 8 Floppies zu haben die gleichzeitg schreiben, und schon werden hier Details diskutiert. Spannend. Wenn ihr das weiter im Detail diskutieren wollt, macht da bitte einen eigenen Thread auf


Done.

In den 80er oder 90er Jahren hat der Abbuc mal auf einer Hobbytronic eine Kopiersession mit 8 Floppies gleichzeitig demonstriert. Die anwesenden A8-Leute waren schwer beeindruckt, sogar die ST-Leute mussten staunen, dass sowas mit dem A8 möglich ist. Was keiner wußte: Es war nur ein Fake! Die Anekdote hat Wolfgang Burger mal erzählt und ich erinnere mich leider nicht mehr an alle Details, konnten die Floppies nur formatieren und es wurde gar nix geschieben oder war einfach ALLES nur ein Fake ? Wer mehr dazu weiß, kann es ja hier posten...

-----

Tatsache ist aber, dass man mit Happy 1050 und einem Kopierprogramm eine Diskette einlesen (ins Computer RAM) und danach auf vier Happy 1050 gleichzeitig schreiben (+formatieren) kann. Dies war u.a. ein Thema im Atari Age Forum...

Was mit vier Happy 1050 geht, sollte doch auch mit vier Speedy 1050 gehen ? Und warum bei vier LW aufhören, eine kleine Änderung im ROM (bzw. Eprom) der Speedy und schon selektieren die s+w Schiebeschalter auf der Rückseite nicht mehr LW 1-4, sondern LW 5-8. Danach könnte man also acht Speedy LW an einen A8 anschließen und mit einem passenden Kopierprogramm sollte / müsste / dürfte es möglich sein, eine Diskette (90k/130k/180k) ins XRAM des A8 (mind. 256k XRAM!) einzulesen und sodann a) alle acht Speedy LW das gleiche Format formatieren zu lassen und b) alle acht Speedy LW die gleichen Daten schreiben zu lassen. Der A8 hat einen 6502 Prozessor, die Speedy hat dann halt einen weiteren 6502 Co-Prozessor; es sollte also mit versch. Speedy LW funkt. (Speedy N, D, S, T, mini Speedy, Super Speedy, Mega Speedy, Speedy-XF, Speedy im HDI, Speedy in Floppy 2000, etc.).

Solange alle LW und Disketten problemlos funkt., sollte die Kopiersession auch problemlos laufen. Wenn ein LW oder eine Diskette aber den Spielverderber spielt (oder mehrere), könnte es haarig werden. Man könnte das Lw für diesen einen Kopierdurchgang natürlich "sperren" oder auf "inaktiv" setzen und erst beim nächsten Kopierdurchgang (beim nächsten Diskwechsel) wieder aktivieren. Wäre auf jeden Fall eine große Herausforderung für die Assembler und Firmware Programmierer - geht nicht, gibt's nicht... ;-)

-----

Schluss Anekdote: Als der Compyshop in den späten 80er Jahren eine Super-Speedy entwickelte, war diese nur für den Eigenbedarf (Kopieren des CSM) und einige wenige Händler (u.a. AMC-Verlag) und Clubs (Abbuc) erhältlich. Die Nachfrage der User beantwortete man mit der Haltung, dass eine normale Speedy oder Mini Speedy für den Normaluser völlig ausreichend sei. Eine Super Speedy sei viel zu teuer und nur für Händler oder Clubs sinnvoll, die ständig hunderte (oder gar tausende) Disketten kopieren müssen. Wie es scheint hat sich der Compyshop aber geirrt und heutzutage haben div. Normaluser eine Superspeedy oder gar Megaspeedy. Scheinbar kopieren diese Normaluser jeden Tag tausende Disketten ?!? Aber ein Kopierprogramm für 8 Speedy Floppies gleichzeitig ist doch gar nicht sinnvoll - genau wie so eine Super-/Megaspeedy... ;-)
Re: Kopieren mit 8 Floppies gleichzeitig...?!?
Benutzeravatar21.06.2020 um 00:45 Uhr von skriegel
Wenn wir hier jetzt anfangen über Nutzen und Sinnhaftigkeit zu diskutieren, dann verkaufe ich sofort alle meine alten Rechner. Es geht hier doch um Spaß an der Technik.

Ich denke halt immer erstmal simpel und wenn ich eine komische Idee habe, dann will ich nicht hören "Warum?" oder "Wozu?", sondern ich will wissen, was da technisch geht und was nicht. Was ich damit mache kann doch jedem egal sein. Ich finde das einfach interessant.

Was ich zum Beispiel gar nicht bedacht hatte, war die Tatsache, dass man ja physikalisch nur Laufwerk 1-4 auswählen kann. Danke für den Hinweis! Und die Lösung. :)

Ich weiß gar nicht, wie genau die MegaSpeedy funktioniert und dachte mir, dass sie wohl den Inhalt der Quelldiskette in ihren eigenen Speicher schreibt und dann aus dem Speicher direkt auf die Zieldiskette. Diskettenwechsel erkennt sie automatisch und legt dann sofort los. Wenn das so wäre, braucht sie den Atari ja nur als Terminal. Also habe ich mir ein Programm vorgestellt, dass einfach nur den Status der angeschlossenen Laufwerke abfragt (aktiv, schreibt, liest, Fehler) und beispielsweise bei einem Fehler die Möglichkeit bietet, abzubrechen oder erneut zu versuchen. Da wäre also gar nicht viel auf dem SIO-Bus los.

Nun scheine ich da aber falsch zu liegen, so ganz ohne Atari kann eine MegaSpeedy gar nichts, oder?
Re: Kopieren mit 8 Floppies gleichzeitig...?!?
21.06.2020 um 03:13 Uhr von alers
Finde Deine Einstellung cool :-)

Frage mich auch immer, warum manche mir immer den Nutzen der 8-BITter erklären wollen...
Re: Kopieren mit 8 Floppies gleichzeitig...?!?
Benutzeravatar21.06.2020 um 03:58 Uhr von Mathy
Hallo Sascha

skriegel hat geschrieben:... dann verkaufe ich sofort alle meine alten Rechner...

Das währ' blöd, unseren Chef ohne unsere Rechner...

skriegel hat geschrieben:Nun scheine ich da aber falsch zu liegen, so ganz ohne Atari kann eine MegaSpeedy gar nichts, oder?

"Ganz ohne" geht wahrscheinlich nicht. Die Daten müssen ja irgendwie rein. Schön währe es, wenn das von der einen Megaspeedy in die andere Megaspeedy könnte, aber wahrscheinlich muss man über den Atari die Daten verschieben. Ob die Megaspeedy nach dem Anschups ("Mach mal formatieren und kopieren") den Atari noch braucht, kannst Du ja bei Gelegenheit mal testen.

Mit der richtigen Software müsste es aber möglich sein, während die anderen Megaspeedys ihre Arbeit machen, eine (Mega/Super-)Speedy die sich meldet mit 'nem Fehler, mal kurz ab zu fragen wo der Fehler liegt und diesen eventuell zu beheben. In den 26 Sekunden die die Megaspeedy damit beschäftigt ist eine Diskette zu Formatieren und zu beschreiben, kann der Atari ja was anderes machen. Ohne dabei die MegaSpeedy aus den Augen zu verlieren.

Tschüß

Mathy
Kopieren mit 8 Floppies gleichzeitig...?!?
Benutzeravatar21.06.2020 um 10:43 Uhr von Erhard
Hi,

ich bin jetzt nicht ganz sicher, ob das OFF-TOPIC ist, aber für den Fall, daß es hier darum geht, möglichst schnell Magazindisketten zu erstellen ....:

Die Software SPEEDY SUPER-COPY II (C) E.REUSS 4/89

wird direkt aus der Atari 1050 gebootet.

(Dafür muß die Atari 1050 entweder mit einer Super Speedy (Copy Station) ausgerüstet sein (der ABBUC hat davon mindestens 2) oder mit einer MegaSpeedy und der Super Speedy Firmware.)

Danach bekommt man ein kleines Menü wo man einmalig auswählt, was man tun möchte.

Eine Magazindisk in MD wird in 9 Sekunden in das Speedy-RAM gelesen

Beim Einlegen der Zieldiskette, die auch unformatiert sein kann, wird in einem Durchgang formatiert, geschrieben und optional eine Schreibprüfung (VERIFY) durchgeführt.

Ist die Zieldisk unformatiert, beginnt die 1050 sofort selbstständig mit dem Schreiben.

Ist die Zieldisk formatiert, fragt der Rechner nach, was gemacht werden soll.

Bei aktivierter Schreibprüfung dauert der Schreibvorgang 25 Sekunden (3 Umdrehungen pro Track)

Ohne aktivierte Schreibprüfung dauert der Schreibvorgang 18 Sekunden (2 Umdrehungen pro Track)

Da das Einlesen nur einmalig durchgeführt werden muß und wenn man mit 2 Ataris und 2 Speedies arbeitet dauert das Estellung einer Magazindiskette inklusive dem Diskwechsel knapp 60 Sekunden.

Darüber hinaus kann man ja in LW 1 die nächste Disk einlegen, während LW 2 die Seite B der vorherigen schreibt, womit man dann auf ca 30 Sekunden im Schnitt kommt, weil man jq quasi 2 Mags gleichzeitig fertig macht.

Wenn das hier weiterhilft, prima.

CU, Erhard
Kopieren mit 8 Floppies gleichzeitig...?!?
Benutzeravatar21.06.2020 um 11:02 Uhr von Erhard
Hi,

falls noch Ideen gesucht werden:

Es gab vor ein paar Jahren, 35 oder so, von IRATA eine Modulport-Anbindung für die 1050, da wurden die Daten parallel vom Atari in die 1050 geschrieben. Das ging ziemlich schnell, war aber nicht sehr kompatibel ...

CU, Erhard
Re: Kopieren mit 8 Floppies gleichzeitig...?!?
21.06.2020 um 20:56 Uhr von CharlieChaplin
Nunja,

es geht hier nicht allein um Geschwindigkeit (eine Superspeedy oder Megaspeedy ist schon schnell genug!), sondern darum bis zu 8 Kopien gleichzeitig/auf einmal zu erstellen.

Die Superspeedy und Megaspeedy haben zwar jede Menge onboard RAM, machen jedoch immer nur eine Kopie nach der anderen, da der Kopierer leider nur mit einem LW funkt. Hat man nur eine solche Floppy, muss man dort demzufolge 500 Kopien machen. Hätte man acht solcher Floppies aneinander hängen (an einem Computer) und ein entsprechendes Kopierprogramm, so müsste jede Floppy nur ca. 63 Kopien machen, wobei bei jedem Durchgang 8 Kopien entstehen würden...

Bei der Happy 1050 gibt es so ein Kopierprogramm, das eine Disk ins XRAM des Computers einliest und sodann auf bis zu vier Happy 1050 LW gleichzeitig Kopien erzeugt (also bis zu vier Kopien in einem Rutsch)...
Re: Kopieren mit 8 Floppies gleichzeitig...?!?
21.06.2020 um 22:52 Uhr von Bunsen
Erhard hat geschrieben:Hi,

ich bin jetzt nicht ganz sicher, ob das OFF-TOPIC ist, aber für den Fall, daß es hier darum geht, möglichst schnell Magazindisketten zu erstellen ....:

Die Software SPEEDY SUPER-COPY II (C) E.REUSS 4/89

wird direkt aus der Atari 1050 gebootet.

(Dafür muß die Atari 1050 entweder mit einer Super Speedy (Copy Station) ausgerüstet sein (der ABBUC hat davon mindestens 2) oder mit einer MegaSpeedy und der Super Speedy Firmware.)

Danach bekommt man ein kleines Menü wo man einmalig auswählt, was man tun möchte.

Eine Magazindisk in MD wird in 9 Sekunden in das Speedy-RAM gelesen

Beim Einlegen der Zieldiskette, die auch unformatiert sein kann, wird in einem Durchgang formatiert, geschrieben und optional eine Schreibprüfung (VERIFY) durchgeführt.

Ist die Zieldisk unformatiert, beginnt die 1050 sofort selbstständig mit dem Schreiben.

Ist die Zieldisk formatiert, fragt der Rechner nach, was gemacht werden soll.

Bei aktivierter Schreibprüfung dauert der Schreibvorgang 25 Sekunden (3 Umdrehungen pro Track)

Ohne aktivierte Schreibprüfung dauert der Schreibvorgang 18 Sekunden (2 Umdrehungen pro Track)

Da das Einlesen nur einmalig durchgeführt werden muß und wenn man mit 2 Ataris und 2 Speedies arbeitet dauert das Estellung einer Magazindiskette inklusive dem Diskwechsel knapp 60 Sekunden.

Darüber hinaus kann man ja in LW 1 die nächste Disk einlegen, während LW 2 die Seite B der vorherigen schreibt, womit man dann auf ca 30 Sekunden im Schnitt kommt, weil man jq quasi 2 Mags gleichzeitig fertig macht.

Wenn das hier weiterhilft, prima.

CU, Erhard


Hilft nicht. Jedenfalls nicht bei der Erstellung der Disks, da das alles bekannt ist. Genau so haben wir mit 5 Personen den letzten Samstag verbracht (Vorstand + meine Wenigkeit) :lol:
Hilft aber dabei, anderen zu vermitteln, was das für eine Heidenarbeit ist.
1 Minute * 600 Disks = 600 Minuten; 600 Minuten geteilt durch 5 Personen = 120 Minuten (=2 Stunden). Das ist sehr theoretisch. Insgesamt haben wir über 8 Stunden gebraucht, allerdings inklusive Diskaufkleber kleben (die nicht von der Rolle kamen, sondern einzeln abgepiddelt werden mussten :evil: ).
Re: Kopieren mit 8 Floppies gleichzeitig...?!?
Benutzeravatar22.06.2020 um 01:00 Uhr von skriegel
Erhard hat geschrieben:Hi,

ich bin jetzt nicht ganz sicher, ob das OFF-TOPIC ist, aber für den Fall, daß es hier darum geht, möglichst schnell Magazindisketten zu erstellen ....:


Nein, ich wiederhole mich gerne: Das hat NICHTS mit dem Kopieren der Magazindisketten zu tun. Es geht auch nicht darum, irgendjemandem irgendwelche Aufträge zu geben, irgendwas zu programmieren oder sonst was zu tun.

Es geht mir einzig und allein um die Frage, ob das machbar wäre. Völlig ohne Hintergedanken oder praktischen nutzen. Ich finde die Idee einfach cool. Mehr nicht.
Aber Deine Infos haben mir schon weitergeholfen. Ich werde mal alle Laufwerke darauf prüfen, was genau drin ist. Das steht leider nicht außen drauf und ich habe hier ein ganz schönes Türmchen. ;)

Bunsen hat geschrieben:Hilft nicht.

Doch, mir schon.

...allerdings inklusive Diskaufkleber kleben (die nicht von der Rolle kamen, sondern einzeln abgepiddelt werden mussten :evil: ).


Das wird nächstes mal nicht mehr der Fall sein, da kommen die wieder von der Rolle. Versprochen. :)
Re: Kopieren mit 8 Floppies gleichzeitig...?!?
22.06.2020 um 01:28 Uhr von alers
War nicht mal hier oder auf "AA" nen Link zu Y0utube, wo jemand zumindestens 3 Drives via einer 4.ten zum kopieren verleitet hatte, und die alle gleichzeitig starteten? Ich suche mal, habe ja im Moment (Muss auf Sachen von Reichelt warten) ein bischen Zeit... Auch wenn es nicht direkt 8 Drives sind...
Re: Kopieren mit 8 Floppies gleichzeitig...?!?
Benutzeravatar22.06.2020 um 03:02 Uhr von Mathy
Hallo Alex

alers hat geschrieben:War nicht mal hier oder auf "AA" nen Link zu Y0utube, wo jemand zumindestens 3 Drives via einer 4.ten zum kopieren verleitet hatte, und die alle gleichzeitig starteten?


Ich habe das hier gepostet mit 'nem Link zu AA.

Das ist auch genau was Andreas/CharlieChaplin meint.

Tschüß

Mathy
Re: Kopieren mit 8 Floppies gleichzeitig...?!?
Benutzeravatar22.06.2020 um 03:07 Uhr von Mathy
Hallo Leute

skriegel hat geschrieben:Das hat NICHTS mit dem Kopieren der Magazindisketten zu tun. Es geht auch nicht darum, irgendjemandem irgendwelche Aufträge zu geben, irgendwas zu programmieren oder sonst was zu tun.

Es geht mir einzig und allein um die Frage, ob das machbar wäre. Völlig ohne Hintergedanken oder praktischen nutzen. Ich finde die Idee einfach cool. Mehr nicht.


Das gleiche gilt für mich. Erst mal spielen mit der Idee, dann schauen ob's irgendwie realisierbar ist. Die coolste Hardware entsteht nicht dadurch dass wir von vornherein sagt "geht nicht" bzw. "nützt nichts", sondern dadurch dass man wie die Englischsprechenden sagen "Thinks outside the box".

Tschüß

Mathy
Re: Kopieren mit 8 Floppies gleichzeitig...?!?
Benutzeravatar22.06.2020 um 03:43 Uhr von Mathy
Hallo Leute

Die Happy kann mindesten drei Laufwerke GLEICHZEITIG beschreiben, hat aber nur eine Puffer für EIN Track.
Superspeedy und MegaSpeedy haben eine Puffer für (mehr als) eine DISKETTENSEITE, können aber, nach heutigem Stand des Wissens nur ein Laufwerk gleichzeitig beschreiben.

Wenn die Daten im Laufwerk drin sind, braucht man nur noch den Prozess in Gang zu setzen. Der Rest geht wie von Erhard beschrieben. Es geht aber jetzt darum, ein ATR das elektronisch angeliefert wird, nicht zuerst in eine Diskette zu verwandeln, sondern um die Daten aus dem ATR gleich in das RAM der Super- oder Megaspeedys zu bekommen und von dort aus die Laufwerke (fast) zeitgleich das Kommando "Kreiert die Disketten" zu geben. Da das Kopieren von ATR ins RAM der Laufwerke wahrscheinlich weniger Zeit in Anspruch nimmt als der Weg über die Diskette, hat man Zeit um eventuell noch was zu kontrollieren ("Sind die Daten bei allen Laufwerken gut angekommen"). Danach kann man dann die Laufwerke alle gleichzeitig oder auch hintereinander zu sagen: "Fang an". Ohne das Laufwerk eins fertig sein muss bevor Laufwerk zwei gestartet wird, usw.

Tschüß

Mathy
Re: Kopieren mit 8 Floppies gleichzeitig...?!?
22.06.2020 um 19:18 Uhr von HiassofT
Grundsätzlich spricht nichts dagegen den Floppies "Broadcast" Unterstützung beizubringen. Aber: wenn man das sauber machen will, mit korrekter Fehlerbehandlung (es will ja keiner, dass die Kopien nicht 100% identisch / fehlerfrei sind), wird das recht aufwändig:

Man muss damit rechnen, dass Übertragungsfehler passieren - u.A. auch nur zu einer oder ein paar der Floppies. Besonders wenn viele Geräte am SIO Bus hängen können die Signale grenzwertig werden - oder evtl kriegt die Floppy ganz oben im Stapel besonders viel EM Müll der billigen LED Schreibtischlampe ab.

Dabei muss man auch überlegen wie man die Rückmeldungen "einsammelt" - die Floppies sollten tunlichst nicht von selber, oder wenn nur zu genau definierten Zeitpunkten senden, sonst kollidiert's mit den Rückmeldungen der anderen Floppies.

Das gleiche gilt dann auch beim Formatieren/Schreiben/Vergleichen. Da die Umdrehungsgeschwindigkeit variieren kann wird's mit Zeitslots für die einzelnen Floppy-Antworten schwierig - evtl müsste man alle der Reihe nach "durchfragen" ob sie den Track fertig / fehlerfrei geschrieben haben.

Dann kommt noch dazu, dass die Daten beim nächsten Schwung wieder neu rübergeschickt werden müssen, was ebenfalls Zeit braucht.

Alles nicht unmöglich, aber etwas haarig.

Spannender finde ich da einen anderen Ansatz:

Die MegaSpeedy ist im Prinzip ein kompletter Rechner, der alleine funktionieren kann, und mit Display, Drehknopf, Schalter, Piepser ein etwas rudimentäres aber durchaus brauchbares Benuzterinterface bietet - siehe zB die Modus-Auswahl beim Starten.

Man könnte also einfach ein ROM schreiben (oder das Speedy ROM so patchen), dass es direkt nach dem Einschalten im "standalone" Kopiermodus ist. zB mit dem Schalter zwischen Disk Einlesen / Schreiben umschalten oder ggf den Drehknopf dafür verwenden um am Display ein kleines Menü zu steuern.

Anstatt eine "richtige" Disk einzulesen könnte man natürlich auch die Floppy per 1050-2-PC Interface mit den Daten befüttern - und danach das Kabel abstecken, den Rest kann die Floppy ja selber machen.

Da die Mega Speedy genügend RAM für mehrere Disk hat könnte man zB auch 2 Seiten im Speicher halten und per Schalter/Menü oder autmatisch nach dem Schreiben einer Seite dazwischen wechseln.

Leider scheint der Source Code zum Kopierprogramm der Super Speedy verschollen zu sein, ansonsten wär's wohl recht einfach das so abzuändern, dass es mit dem MegaSpeedy "User Interface" statt dem Atari als Terminal läuft.

so long,

Hias
Kopieren mit 8 Floppies gleichzeitig...?!?
22.06.2020 um 23:15 Uhr von guus
Hallo,

Bekanntlich hat der Mega Speedy viel Speicher, sowohl Ram als auch Flash-Rom.
Also Raum für Programme und Floppy-daten.

Etwas züm Anfang ist auch:
Es gibt Teile die man "Smartsockets" getauft hat.
Ein Smartsocket ist ein Display-Treiber für 16 oder 14 Sgement (Starburst) Displays.
Eine Reihe von diesen Smartsockets machen ein Enumerierungs-Vorgang.
Also der erste in die Kette "sagt" Hallo Welt, Ich bin die Nummer 1. Alle daten werden durchgeschleift und so haben alle in die Kette eine einzelne Nummer. (Smartsocket Source-code gibt es)

Dies ist auch für 1050 Laufwerke machbar.
So bekommen die also automatisch eine Nummer.
Diese Nummer kann mann auf den Display anzeigen.
Nummer eins bekommt den Master, die anderen bekommen eine Zieldiskette.
Oder sogar nür einen Disk hat Schreibschutz....

Und nun die Daten.
Jeden Sector wird gelesen und verschickt, inclusieve Prüff-summe. (Broadcast verfahren)
Wenn die Prüff-Summe stimmt, meldet sich jede 1050 zurück mit seine Nummer und Sector-nummer.
Bei fehler kommt neuversand. Und der nächste Sector kommt sobald eine bei alle Laufwerken fertig ist.
Damit nicht alle zugleich antworten, eine Wartezeit pro 1050 und die Reihe nach.
So wird wenig Zeit verschwendet und ist doch eine gute Kopie machbar.
Einzige grenze ist dann die Qualität der Verbindung.
Aber dass sei bei die "Enumerierung" auch zu prüfen.
Und die Laufwerke sammeln Sectos bis eine Spur complett ist.

So ginge es denk Ich sehr schnell und auch zuverlässig.
Wohl möglich auch mit mehr als 8 Laufwerke. :D

MFG/
Guus

P.S.
Dies wäre ein schones Project für ein Wettbewerb.
Re: Kopieren mit 8 Floppies gleichzeitig...?!?
Benutzeravatar23.06.2020 um 01:04 Uhr von Mathy
Hallo Leute

Wie schnell kann man die Daten an eine Super/MegaSpeedy schicken? Wie lange dauert es also, einen Sektor, ein Track und eine Diskettenseite zu übertragen? Und wie schnell von Super/MegaSpeedy zu Super/MegaSpeedy?

Tschüß

Mathy
Re: Kopieren mit 8 Floppies gleichzeitig...?!?
Benutzeravatar23.06.2020 um 02:06 Uhr von skriegel
HiassofT hat geschrieben:Die MegaSpeedy ist im Prinzip ein kompletter Rechner, der alleine funktionieren kann, und mit Display, Drehknopf, Schalter, Piepser ein etwas rudimentäres aber durchaus brauchbares Benuzterinterface bietet - siehe zB die Modus-Auswahl beim Starten.


Hach, der Mann versteht mich. :notworthy:

Das war ja, was ich nicht verstanden habe: Die Speedys haben so viel Speicher und Funktionen, wozu braucht es noch den SIO-Bus? Und wo der dann schon mal frei ist, wäre halt ein Atari als Terminal eine nette Zusatzfunktion mit ein bisschen Textfeedback. :)
Kopieren mit 8 Floppies gleichzeitig...?!?
23.06.2020 um 10:30 Uhr von guus
Die Mega Speedy hat auch noch ein IIC-Bus.
Da ist es möglich ein LCD-Anzeige an zu schliessen, nur 4 Drahte.
Die LCD's gibt's ganz preisgünstig in 4x20 Zeichen.
Damit wäre einen XL/XE gar nicht mehr nötig.

SIO-buss ist doch sehr brauchbar wenn mann mehr als eine Kopie zugleich machen will.
Aber der Rechner braucht es dann im Pincip nicht.

MFG/
Guus
Re: Kopieren mit 8 Floppies gleichzeitig...?!?
Benutzeravatar24.06.2020 um 01:33 Uhr von Mathy
Hallo Leute

Alles schön und gut, aber bis jetzt sehe Ich nur Lösungswege für's Kopieren von Daten vom Speicher der MegaSpeedy (und wahrscheinlich auch SuperSpeedy) auf Diskette. Aber wie kriegen wir die Daten der ATR in den Speicher der MegaSpeedy (oder SuperSpeedy) OHNE dafür zuerst eine Masterdiskette herstellen zu müßen?

Tschüß

Mathy
Re: Kopieren mit 8 Floppies gleichzeitig...?!?
24.06.2020 um 01:48 Uhr von HiassofT
Hallo Mathy,

Mathy hat geschrieben:Alles schön und gut, aber bis jetzt sehe Ich nur Lösungswege für's Kopieren von Daten vom Speicher der MegaSpeedy (und wahrscheinlich auch SuperSpeedy) auf Diskette. Aber wie kriegen wir die Daten der ATR in den Speicher der MegaSpeedy (oder SuperSpeedy) OHNE dafür zuerst eine Masterdiskette herstellen zu müßen?

Siehe mein Kommentar oben - es spricht nichts dagegen, dass Du die MegaSpeedy per 1050-2-PC an den PC hängst und von dort aus mit den Daten befütterst.

Muss kein PC sein, dass kann natürlich auch ein Atari machen.

Und man braucht nicht mal ein eigenes ROM, der PC / Atari kann auch einfach das Image inkl der standalone Kopiersoftware in die Floppy laden und dann aktivieren - danach kann der Atari abgesteckt werden.

ABER: die Übertragung per SIO dauert einiges länger als das Einlesen direkt von einer Masterdisk. Von daher kann's schon sinnvoll sein, voerher eine Masterdisk zu erstellen.

Oder: Du verzichtest auf einige der Floppy ROM Slots und schreibst das Disk Image mit ins Flash ROM - dann braucht garnichts geladen zu werden und Du kannst jederzeit mit den 1-2 Disk Images die ins Flash passen massenweise Kopien erzeugen.

Möglichkeiten gäbe es also viele, nur müsste mal wer die Zeit finden das zu programmieren :-)

so long,

Hias
auf ABBUC.de antwortenauf ABBUC.de lesen alle aktiven ABBUC-Forum-Themen zurück zu atarixle.de