Magazin #142: ABBUC Logo abhanden gekommen?

Re: Magazin #142: ABBUC Logo abhanden gekommen?
Benutzeravatar10.10.2020 um 22:05 Uhr von FlorianD
ich würde es sehr begrüßen, wenn das bekannte, runde ABBUC Logo wieder auf allen Publikationen erschiene.

Weiterhin würde ich es sehr begrüßen, wenn sich der oder die Layouter an sinnvolle und bewährte Gestaltungs- und Layout-Konventionen hielten.
Weißer Text auf schwarzem Hintergrund kann man "mal" machen, um eine Hervorhebungswirkung zu erzielen. Ein halbes Magazin damit zu layouten, und dann noch Serifentext mit viel zu dünnen Linien zu verwenden, zeugt von Unwissen oder Ignoranz über grundlegende Gestaltungsregeln. Ich kann mich den Vorredner nur anschließen: das ist grenzwertig unleserlich. Selbst mit Lesebrille.
Re: Magazin #142: ABBUC Logo abhanden gekommen?
Benutzeravatar11.10.2020 um 13:34 Uhr von tfhh
Moin Andreas,

andreasb hat geschrieben:Ja wunderbar!
Wir sind uns doch im Grunde einig. ... Fehler passieren (unbeabsichtigt) ... es ist nur ein Hobby ... nichts ist perfekt... Zeitdruck ... Besonders Cas stimme ich hier zu.

Ja, die Argumente sind nachvollziehbar und vieles ist verzeihbar. Um so ärgerlicher ist es keine Antwort zu bekommen.

Was denn jetzt? Ein Satz höher signalisiert Du Verständnis dafür. Und dann? Deine Anfrage war vom 06.10. - ein normaler Wochentag. Eine Woche, in der unglaublich viel passiert ist, von denen hier niemand weiß. Allein der Umstand, der nötig war, das Magazin zu Euch zu bringen mit kurzfristigen echten Herausforderungen.

Und weißt Du was? Das hier ist nicht RTL. Nicht jeder Mensch will seine Alltags-Herausforderungen breitteten. Es gibt Dinge, die gehen Dich und mich einfach nichts an. Punkt.

Heute haben wir den 11.10. - 5 Tage später. Und? Gibt es hier ein Gesetz, eine Regel, eine Vorschrift, die besagt, bis wann *Du* eine Antwort haben mußt? Überhaupt, mal ebenso "harsch" gegengefragt: Für wen hälst Du Dich, daß Du indirekt erzwingen willst, daß der Vorstand eines +500 Mitglieder starken Clubs umgehend und sofort auf DEINE Wünsche eingeht?

Sorry. Aber die ganzen "Streitereien" hier laufen im Moment unter der Rubrik "3 Jährige, die sich im Supermarkt schreiend auf den Boden werfen, weil sie kein Ü-Ei bekommen". Die ganzen Befindlichkeiten einiger, weniger (!) Personen bringen hier eine Stimmung rein, die kontraproduktiv für ALLE ist. Und sicherlich nicht dazu beiträgt, daß die ohnehin schon erschreckend geringe Zahl regelmäßig eingeloggter Mitglieder hier nicht steigen wird.

Ich lese hier einige Tage stillschweigend mit und habe das Gefühl, daß es offene vorher eine "dunkle Kommunikationswelt" gegeben haben muß, wo Wolfgang ein paar Leute, die jetzt den Aufstand proben, wohl täglich mit topheißen Infos aus dem Vorstand gefüttert hat. Anders kann ich mir so manchen Post hier nicht erklären. MEIN persönliches Erlebnis war eber, daß der alte Vorstand - der hier faktisch nur durch Wolfgang vertreten wurde - manchmal wochenlang oder gar Monatelang nicht auf Mails reagiert oder hier im Forum etwas kommentiert hat. Aus guten und bekannten und nicht weiter breitzutretenden Gründen.

Dann eine solche Welle hier zu machen, weil der neue Vorstand - der nebenbei nicht verbeamtet und nicht in Rente ist - es nicht binnen wenige Stunden schafft, zu antworten, ist eigentlich ein Armutszeugnis. Nicht nur, daß es hier alles Hobby ist, nein, wir leben auch immer noch in (wieder steigenden) schwierigen Zeiten, die für manche von uns echte harte Einschränkungen bedeuten.

Und, man kann das alles unter einem schönen Satz zusammenfassen: Der Ton macht die Musik.

Viele Grüße, Jürgen
Re: Magazin #142: ABBUC Logo abhanden gekommen?
Benutzeravatar11.10.2020 um 16:42 Uhr von Mr Robot
Wow harte Menge! Ich mag das neue Abbuc-Logo und vermisse das alte überhaupt nicht.

Das alte Roundel sah aus wie etwas aus der Geschichte von damals, als alles skeptisch war, alle Knöpfe glänzend sein mussten und überall Schlagschatten waren. Es war eine seltsame Zeit in der Entwicklung des Webs. Ich bin froh, dass die Zeit vorbei ist. Das alte Logo hatte viele dieser Probleme. Ich denke, das neue Management denkt über die Zukunft des Clubs nach und klammert sich nicht an seine Vergangenheit.

Das alte Logo hat auch prominent das Markenzeichen eines anderen gestohlen, dass jemand dafür bekannt ist, Rechtsstreitigkeiten zu führen, jetzt ist er nur noch eine Shell-Firma voller IP-Trolle. Es war ratsam, diese Marke nicht mehr zu verwenden. Niemand muss wissen, dass es sich um einen Atari-Club aus dem Logo handelt. Aus dem Inhalt geht hervor, dass der Club groß genug und stark genug ist, um an seiner eigenen Identität zu existieren, ohne an den Coattails von Atari festzuhalten .

Niemand kann sich wundern, dass mit einem Wechsel des mehr Jahrzehnte dauernden Managements zu einem neuen Team die Art und Weise, wie Dinge getan werden, etwas aufgefrischt werden würde. Es ist ein Club, zu dem wir alle gehören. Wenn Sie mitreden möchten, freiwillig etwas tun, um dem Club zu helfen, einen Beitrag zu leisten und in der Zukunft des Clubs mitzureden.

EDIT: Switched to Google-German, sorry!
Re: Magazin #142: ABBUC Logo abhanden gekommen?
14.10.2020 um 00:16 Uhr von Bunsen
FlorianD hat geschrieben: ..., zeugt von Unwissen oder Ignoranz ...


Hoh, Brauner!
Re: Magazin #142: ABBUC Logo abhanden gekommen?
Benutzeravatar14.10.2020 um 01:11 Uhr von nortobor
FlorianD hat geschrieben:ich würde es sehr begrüßen, wenn das bekannte, runde ABBUC Logo wieder auf allen Publikationen erschiene.

Weiterhin würde ich es sehr begrüßen, wenn sich der oder die Layouter an sinnvolle und bewährte Gestaltungs- und Layout-Konventionen hielten.
Weißer Text auf schwarzem Hintergrund kann man "mal" machen, um eine Hervorhebungswirkung zu erzielen. Ein halbes Magazin damit zu layouten, und dann noch Serifentext mit viel zu dünnen Linien zu verwenden, zeugt von Unwissen oder Ignoranz über grundlegende Gestaltungsregeln. Ich kann mich den Vorredner nur anschließen: das ist grenzwertig unleserlich. Selbst mit Lesebrille.


habe leider meine Sendung erst am Montag 12.10. erhalten und kann daher erst jetzt mich bei den Mitarbeitern für den Inhalt vom Magazin und Diskette bedanken. :notworthy:
Was die Gestaltung des Druckmagazins betrifft, schließe ich mich den Ausführungen von FlorianD an, würde es aber im zweiten Teil vielleicht (Unwissen, Ignoranz) nicht ganz so hart formulieren.

Habe mich auch sehr über die beiden Disketten gefreut ------ :lol:
In dem Zusammenhang möchte ich hier mal eine Frage wegen der Disketten stellen ( es gab ja da schon mal Diskussionen darüber --- nur atr, wer keine mehr haben will, Mitgliedsbeitag ......)
Wie ist der Bestand beim ABBUC-Vorstand an echten Disketten ----- gibt es Probleme oder reicht es noch für lange Zeit ? ( und ist beim neuen Vorstand auch der Wille vorhanden, dieses besondere Merkmal vom ABBUC , im Gegensatz zu anderen Computerclubs, lange beizubehalten ?)

:goteam:
Re: Magazin #142: ABBUC Logo abhanden gekommen?
14.10.2020 um 03:20 Uhr von CharlieChaplin
nortobor hat geschrieben: Wie ist der Bestand beim ABBUC-Vorstand an echten Disketten ----- gibt es Probleme oder reicht es noch für lange Zeit ? ( und ist beim neuen Vorstand auch der Wille vorhanden, dieses besondere Merkmal vom ABBUC , im Gegensatz zu anderen Computerclubs, lange beizubehalten ?)

:goteam:


Nunja,

was heißt "lange Zeit" ? Ich zitiere mal Udo Jürgens "Was ist Zeit? Was ist Zeit? Ein Augenblick, ein Stundenschlag, tausend Jahre - sind ein Tag..." (Titellied zu der TV-Serie "Es war einmal... der Mensch.")
https://www.songtexte.com/songtext/udo- ... e4d68.html

Der aktuelle Vorrat an Abbuc Disketten hält definitiv deutlich weniger als 10 Jahre, auch weniger als 5 Jahre. (Ich glaube es waren sogar nur noch 1 bis 3 Jahre, kann mich aber irren.) Es sei denn, man findet noch eine Quelle, wo man sich gut eindecken kann...

Das US-Militär war für viele Jahre der letzte große Abnehmer und offiz. Auftaggeber für 5,25" und 8" Disketten. Als man dort 2018 oder 2019 beschlossen hat, auch die letzten militärischen Einrichtungen nicht mehr damit zu betreiben, haben die letzten Hersteller von Disketten (Athana, etc.) ihre Pressen verkauft oder verschrottet. Es gibt also keinerlei neue Disketten mehr, sondern nur noch Restbestände und diese werden halt immer weniger. google: https://www.google.com/search?q=US+Mili ... =firefox-b

Für den Privatgebrauch ist es sicherlich kein Problem noch so 10 bis 100 Disketten aufzutreiben, der Abbuc hat aber 500+ Mitglieder und benötigt so ca. 2000-3000 Disketten jährlich für seine Magazine und Sondermagazine (z.T. noch mehr, z.B. für Jahresgaben oder Wettbewerbe, die mehr als eine Diskette benötigen). Man sollte sich also darauf einstellen, dass innerhalb der nächsten 5 Jahre einfach nicht mehr genügend Disketten für alle Mitglieder zur Verfügung stehen...

Da ich ja selber die Magazindisketten erstelle (aktuell mit einem Dual-Core 2x 3Ghz PC mit 2GB RAM und MS-DOS, sowie SIO2PC), habe ich mich direkt für die opt-out Option angemeldet und verzichte freiwillig auf die Zusendung der Disketten. Die Erstellung der Magazindisk geschieht dabei zunächst auf dem PC, indem ich zwei leere 130k ATR erstelle und dann alle Programme da drauf klatsche (und meistens noch platzsparend mit Exomizer packe). Anschließend werden die ATR's auf den A8 übertragen und sodann die altbekannte Menüstruktur mit DOS 2.5 und Abbuc-Menü erstellt. Am Ende wird alles mit dem realen 800XL getestet, noch ein paar zusätzliche Tage auf das stets zu spät kommende Intro gewartet und sodann via SIO2PC von den fertigen 5,25" Disks wieder ATR Images erstellt und an den Chef gemailt.

Da ich also sowohl die realen Disks, als auch die ATR-Images besitze, kann ich gut damit leben, keine Magazindisketten mehr geschickt zu bekommen. (Ausnahmen wären lediglich Sondermagazine mit lizenzierter kommerz. Software.) Außerdem sind auf meiner PC-HDD bestimmt 25.000 ATR Images drauf, die ich bei Bedarf jederzeit in reale Disks zurückwandeln kann (und mit 1050 als 5,25" oder mit XF als 3,5" booten und nutzen kann). Oder aber ich kopiere mir die ATR Images auf meine AVG-Cart (mit aktuell 64GB SD-Karte) und boote dann von dort via SIO-Kabel, als wäre es eine Floppy (sogar mit SIO-Geräuschen und sio-speed)...
Re: Magazin #142: ABBUC Logo abhanden gekommen?
Benutzeravatar14.10.2020 um 03:38 Uhr von Mr Robot
I don't even have any way to read a real disk, I have plenty of modern storage solutions for my Ataris I have no problems loading any software. As long as all disks are available in digital editions (including special magazines with licensed commercial software.) I don't need a disk at all. I've not been a member since issue 1 so I don't have a collection to maintain.

How do I opt-out? I don't expect the price to come down, I feel I pay for the magazine not the disk (even though it says I pay for the disk) and I want the magazine to be as good as possible.


---
Ich habe nicht einmal die Möglichkeit, eine echte Festplatte zu lesen. Ich habe viele moderne Speicherlösungen für meinen Ataris. Ich habe keine Probleme beim Laden von Software. Solange alle Festplatten in digitalen Editionen verfügbar sind (einschließlich Spezialmagazinen mit lizenzierter kommerzieller Software), benötige ich überhaupt keine Festplatte. Ich bin seit Ausgabe 1 kein Mitglied mehr, daher muss ich keine Sammlung mehr pflegen.

Wie melde ich mich ab? Ich erwarte nicht, dass der Preis sinkt. Ich habe das Gefühl, dass ich für das Magazin und nicht für die Festplatte bezahle (obwohl dort steht, dass ich für die Festplatte bezahle), und ich möchte, dass das Magazin so gut wie möglich ist.
Re: Magazin #142: ABBUC Logo abhanden gekommen?
14.10.2020 um 11:58 Uhr von Bunsen
Mr Robot hat geschrieben:
How do I opt-out? I don't expect the price to come down, I feel I pay for the magazine not the disk (even though it says I pay for the disk) and I want the magazine to be as good as possible.




No, the price won't come down. You pay for the membership, neither the disk nor the magazine. Disk and magazine are membership services.
Re: Magazin #142: ABBUC Logo abhanden gekommen?
Benutzeravatar14.10.2020 um 12:28 Uhr von nortobor
Hallo CharlieChaplin

Danke für die Antwort und die Prognose.
Wenn der Bestand durch Verzicht einiger Mitglieder, die mit der Disk nichts anfangen können, länger halten würde ----- gut
Sollte es doch eines Tages aus sein , mal ein Denkanstoß von mir:
Wie wäre es, Diskettenaufkleber für die MAGAZIN-Diskette mit in die "Tüte" zu legen? Natürlich nicht bloß eine reine Schrift, sondern wie bisher mit einer interessanten Gestaltung --- hat mir bisher immer gut gefallen.

P.S.- Der Datenträger Schallplatte war schon verschwunden und heute in den Elektronic-Märkten gibt fast schon soviele wie CDs :smile:
Re: Magazin #142: ABBUC Logo abhanden gekommen?
Benutzeravatar14.10.2020 um 15:39 Uhr von Yellow_Man
nortobor hat geschrieben:Sollte es doch eines Tages aus sein , mal ein Denkanstoß von mir:
Wie wäre es, Diskettenaufkleber für die MAGAZIN-Diskette mit in die "Tüte" zu legen? Natürlich nicht bloß eine reine Schrift, sondern wie bisher mit einer interessanten Gestaltung --- hat mir bisher immer gut gefallen.


Das ist eine sehr gute Idee, finde ich.
Ist sogleich Notiert.

Vielen Dank dafür :goteam:
Re: Magazin #142: ABBUC Logo abhanden gekommen?
14.10.2020 um 20:20 Uhr von imagodespira
Zur Not würde ich auch auf die Diskette verzichten und mir das Image herunterladen. Ich habe zwar seit einer Weile ein 1050 Laufwerk, merke aber dass ich doch lieber das sio2SD nutze. Wenn Disketten knapp werden, würde ich zugunsten anderer User mit Diskettenfimmel darauf verzichten ;)

Zum Magazin: Ich könnte auch vor dem Druck mal drüber schauen. Von Layout Software her kenne ich mich mit Corel Draw ganz gut aus, falls das hier genutzt wird. Ich mache den ganzen Tag Zeug mit Grafik und Gestaltungherum, derzeit aber eher in Blender und Photoshop (Computerspiele, www.entwickler-x.de). Bei mir hängt es oft an der Zeit und dass ich den Kopf voll mit eigenen Projekten habe und auch, dass ich niemanden reinreden möchte und auch eher der Typ bin der nicht so überzeugt von eigenen Sachen ist...

Ich mag das Magazin so wie es ist. Es gibt immer Möglichkeiten der Verbesserung, aber man muss auch sehen dass alles als Hobby in Freizeit erledigt wird. Respekt dafür, dass es so etwas hier beim ABBUC noch gibt. Da kann ich auch über die ein oder andere Macke hinwegsehen... ich hab mich über mein Magazin jedenfalls gefreut ;) (ist erst die zweite Ausgabe, die ich seit Anmeldung bekam!)
Re: Magazin #142: ABBUC Logo abhanden gekommen?
Benutzeravatar14.10.2020 um 20:36 Uhr von Sleepy
Wenn Disks wirklich knapp werden, würde ich auch zugunsten User, die ausschließlich Floppies nutzen, verzichten können. Wenn´s die Aufkleber trotzdem gibt, kann ich mir dann auch selber eine alte Disk receyclen und als Magazin ein neues Leben schenken. ;-)

Auch wenn ich hauptsächlich sio2sd/Side nutze, habe ich zwischendurch gerne mal eine echte Disk in der Hand... da ist das Magazin immer ein willkommener Anlass. :-)

imagodespira hat geschrieben:...dass ich niemanden reinreden möchte und auch eher der Typ bin der nicht so überzeugt von eigenen Sachen ist...

Das kommt mir sehr bekannt vor... :mrgreen::wink:

Wenn ich´s richtig verstanden habe (mein Englisch ist nicht soooo der Brüller, und den automatischen Übersetzern traue ich nur bedingt) ist Mr. Robot da vom Fach.

Sleepy
Re: Magazin #142: ABBUC Logo abhanden gekommen?
Benutzeravatar15.10.2020 um 13:02 Uhr von atarixle
Sehen wir der Realität ins Auge, es gehen irgendwann die Disketten aus, ob in einem oder in zwanzig Jahren.

Bisher war es kein Thema, das Disketten-Magazin mit Papierbeilage durch ein Papiermagazin zu ersetzen.

Ich sehe es aber so, dass es sich beim Diskettenmagazin heutzutage auch um einen Download-Code handeln kann - Aufkleber im Heft begrüße ich aber sehr.
Re: Magazin #142: ABBUC Logo abhanden gekommen?
Benutzeravatar15.10.2020 um 13:24 Uhr von Montezuma
atarixle hat geschrieben:Ich sehe es aber so, dass es sich beim Diskettenmagazin heutzutage auch um einen Download-Code handeln kann

Es gab mal in der Diskussion #Fujinet als Jahresgabe. Leider ist es aus Kostengründen nicht möglich.
Damit könnte man langfristig die Disketten ersetzen - die Magazine würden dann über Netz vom ABBUC Server geladen.
Re: Magazin #142: ABBUC Logo abhanden gekommen?
Benutzeravatar15.10.2020 um 13:54 Uhr von Sleepy
Eine sehr schöne Idee! :thumbup: Sowohl die jahresgabe als auch das Magazin damit zu verteilen.

Über kurz oder lang werden wir ja eh nicht darum kommen uns alternativen zur echten Disk zu überlegen... :oops: Was wäre da passender als die Disks dann nur mit dem ATARI online abzurufen? Ohne Umweg über einen PC... :goteam:

BTW: Gibt´s eigentlich ein "Forum" für den A8 was ich via "DFÜ" mit dem WiModem (bzw. später dann Fujinet) erreichen kann? Wäre doch schön wenn man sich dort, auch nur mit einem A8 bewaffnet, treffen könnte. :-) Oder beim Highscorechat parallel auf einem zweiten System chatten kann. :mrgreen:

Bisher habe ich es nur geschafft eine alte Box aufzurufen, die aber scheinbar nur noch zum drin stöbern online ist.

Sleepy
Re: Magazin #142: ABBUC Logo abhanden gekommen?
Benutzeravatar15.10.2020 um 14:45 Uhr von Mr Robot
Gegenwärtig gibt es keine Möglichkeit, den Zugriff auf einen tnfs-Server zu beschränken, so dass nur Abbuc-Mitglieder ihn benutzen können. Wenn man Inhalte auf einem tnfs-Server "nur für Mitglieder" ablegen würde, könnte jeder, der die Adresse hat, darauf zugreifen.
Re: Magazin #142: ABBUC Logo abhanden gekommen?
15.10.2020 um 15:40 Uhr von DjayBee
Sleepy hat geschrieben:BTW: Gibt´s eigentlich ein "Forum" für den A8 was ich via "DFÜ" mit dem WiModem (bzw. später dann Fujinet) erreichen kann?

irata.online
Der vereinfachte Zugriff darauf vom Atari war der ursprüngliche Grund für Thom, Fujinet zu erstellen.
Re: Magazin #142: ABBUC Logo abhanden gekommen?
Benutzeravatar16.10.2020 um 01:38 Uhr von Mathy
Hallo Marc

Sleepy hat geschrieben:Sowohl die jahresgabe als auch das Magazin damit zu verteilen.


Die Büchlein die wir ab und zu als Jahresgabe bekommen, würde Ich mir aber ungerne selber ausdrucken (lassen). :mrgreen:

Tschüß

Mathy
Re: Magazin #142: ABBUC Logo abhanden gekommen?
18.10.2020 um 14:20 Uhr von Koronis64
Das mit den Aufklebern statt den Disketten wäre für mich auch eine Option. Disketten gibt es ja massig bei eBay.
Re: Magazin #142: ABBUC Logo abhanden gekommen?
Benutzeravatar19.10.2020 um 19:13 Uhr von andreasb
tfhh hat geschrieben:Moin Andreas,

andreasb hat geschrieben:Ja wunderbar!
Wir sind uns doch im Grunde einig. ... Fehler passieren (unbeabsichtigt) ... es ist nur ein Hobby ... nichts ist perfekt... Zeitdruck ... Besonders Cas stimme ich hier zu.

Ja, die Argumente sind nachvollziehbar und vieles ist verzeihbar. Um so ärgerlicher ist es keine Antwort zu bekommen.

Was denn jetzt? Ein Satz höher signalisiert Du Verständnis dafür. Und dann? Deine Anfrage war vom 06.10. - ein normaler Wochentag. Eine Woche, in der unglaublich viel passiert ist, von denen hier niemand weiß. Allein der Umstand, der nötig war, das Magazin zu Euch zu bringen mit kurzfristigen echten Herausforderungen.

<unverschämtheiten entfernt .....schnipp!>


Hallo Jürgen tfhh
Dein Posting ist absolut unverschämt!
Ich habe eine Frage gestellt, keine Antwort bekommen, Verständnis geäußert... Der "Ton" war (wie von Marc bestätigt) in Ordnung. Auch sonst hat niemand den Thread bis dato bemängelt.

...Und dann polterst Du darauf los?
Was soll Dein überflüssiges Frust-Bashing? Und dann: "Es war eine große Anstrengung"... Ja das glaube ich Dir! ... Aber Deiner Andeutung nach weißt Du mehr als Du preis gibst. Und statt zu antworten... statt Einblick zu verschaffen... typisch! War ja nicht das erste Mal.

Ich steige an dieser Stelle aus diesem Thread aus.

Denn die Frage(n) aus meinem Start Posting wurde(n) immer noch nicht beantwortet. Und das, obwohl anscheinend Beteilgte sich hier zwar ironisch, sarkastisch oder frech geäußert haben. Aber nicht die Frage beantworteten.

andreasb hat geschrieben:Vielleicht mag einer der Verantwortlichen mal sagen, warum auf dem neuen ABBUC Magazin #142 das ABBUC Logo sowohl auf der Herftbeilage, wie auch auf der Diskette fehlt?

Wird die neue ABBUC Webseite dann etwa auch ohne Logo sein?
Das bringt mich auch zur Frage: Wird die neue ABBUC Webseite das Atari Design ablegen oder behalten?



Ich finde diese Fragen freundlich, neutral formuliert.
auf ABBUC.de antwortenauf ABBUC.de lesen alle aktiven ABBUC-Forum-Themen zurück zu atarixle.de