Wie kann man am ATARI Bass-Töne generieren?

Moderator: Rockford

Antworten
Benutzeravatar
Kveldulfur
Beiträge: 202
Registriert: 17.08.2021 02:32
Has thanked: 62 times
Been thanked: 21 times
Kontaktdaten:

Wie kann man am ATARI Bass-Töne generieren?

Beitrag von Kveldulfur »

Hallo!

Ich habe mit dem RMT eine kleine Titelmelodie für ein Spiel umgesetzt und eingebunden. Das hat auch super geklappt. Jedoch ist der RMT eigentlich viel zu viel für mein Stückchen und verbraucht auch nicht wenig RAM (fast 4kb incl. RMT-Datei).
Im Buch "Die Hexenküche" wird ein kleines Assemblerprogramm vorgestellt, mit dem man Musik abspielen kann. Jedoch bekomme ich damit keine tiefe Töne hin. Ist es so kompliziert tiefe Basstöne zu generieren oder habe ich einfach bei der Google-Suche Pech gehabt? Hat jemand ggf. ein kleines Beispiel wie man tiefe Töne generieren kann?

Grüße
Janko

Benutzeravatar
atarixle
Beiträge: 80
Registriert: 18.06.2021 21:19
Has thanked: 4 times
Been thanked: 7 times
Kontaktdaten:

Re: Wie kann man am ATARI Bass-Töne generieren?

Beitrag von atarixle »

Unter Turbo-BASIC gibt es den Befehl DSOUND. Dieser fasst zwei Kanäle zusammen, die dann ein Frequenzspekrum von 65536 Höhen erfassen. Das lässt sich auch in anderen Sprachen nutzen, DSOUND ist halt die Methode unter Turbo-BASIC.

Benutzeravatar
Kveldulfur
Beiträge: 202
Registriert: 17.08.2021 02:32
Has thanked: 62 times
Been thanked: 21 times
Kontaktdaten:

Re: Wie kann man am ATARI Bass-Töne generieren?

Beitrag von Kveldulfur »

Hallo!

Reduziert sich nicht dadurch auch die Anzahl der Kanäle?
Im RMT und in der "The Sound Machine" hat man ja dennoch 4 Kanäle.

Grüße
Janko

Benutzeravatar
atarixle
Beiträge: 80
Registriert: 18.06.2021 21:19
Has thanked: 4 times
Been thanked: 7 times
Kontaktdaten:

Re: Wie kann man am ATARI Bass-Töne generieren?

Beitrag von atarixle »

Ja.

Fasst man zwei Kanäle zu einem zusammen, hat man nur noch drei.

Fasst man zwei zusammen, hat man nur noch zwei - das ist für Musik mit einer Bass-Spur ungeeignet, könnte sich aber für andere Geräusche eignen.

Benutzeravatar
LarsImNetz
Beiträge: 20
Registriert: 24.08.2021 18:27
Has thanked: 7 times
Been thanked: 6 times
Kontaktdaten:

Re: Wie kann man am ATARI Bass-Töne generieren?

Beitrag von LarsImNetz »

Hi,
es gibt hier: https://atariage.com/forums/topic/21680 ... -settings/ eine Datei mit Namen pokey-notes.xls dort drin stehen sämtliche Noten von C0-C9 und das Pedant zum Atari AUDF & AUDC Registern.

Man kann über die Disortion 12 Bass Töne erzeugen und hat 3 weitere Kanäle dann noch frei. Vorsicht, es gibt hier 12a und 12b wobei 12b die smooth Bass sind.
Man sollte aber nicht vergessen, das diese Bass Töne ab und zu etwas schräg rüberkommen, was dem 4-Bit Poly geschuldet ist, also nicht immer exakt stimmen.

Für kurze Drums sollte es trotzdem reichen.
BTW: Für saubere Bässe nimmt man halt mal 16bit und 2x8bit. Drei Kanäle müssen dann reichen.

Ich habe mir schon einen Wolf programmiert um etwas Musik aus dem Atari zu kitzeln.
RMT ist mir einfach zu kompliziert. Zumal ich auch ein paar Töne für das nächste Game brauche. :D

LG
Lars

Benutzeravatar
Kveldulfur
Beiträge: 202
Registriert: 17.08.2021 02:32
Has thanked: 62 times
Been thanked: 21 times
Kontaktdaten:

Re: Wie kann man am ATARI Bass-Töne generieren?

Beitrag von Kveldulfur »

Hallo!

Die Tabelle kenne ich, aber ich habe nicht verstanden, wie ich diese anwenden soll... kannst Du mir dies kurz erläutern? :D
atari-pokey.png
Gelb ist Distortion 10, Grün ist 2, Türkis ist 12a und Pink ist 12b

Nehmen wir das nette Gis mit Distortion 2 muss ich AUDF1 = $13 und AUDC1 = $20 (+Lautstärke) setzen, richtig?
Aber wie nutze ich Distoration 12a/12b ? AUDF1 = $52 bzw. $F5 und AUDC1 = $C0 (+Lautstärke) und gut?

Grüße
Janko

Benutzeravatar
LarsImNetz
Beiträge: 20
Registriert: 24.08.2021 18:27
Has thanked: 7 times
Been thanked: 6 times
Kontaktdaten:

Re: Wie kann man am ATARI Bass-Töne generieren?

Beitrag von LarsImNetz »

Hi Kveldulfur,

klar kann ich das kurz versuchen zu erklären.

Nehmen wir an, Du möchtest den "smooth" BASS mit Note A-1 spielen, lt. Tabelle Distortion 12b ist das der Wert 233 bei 8bit (Dezimal)

Code: Alles auswählen

REM Ton A-1 in Distortion 12b
A1=233
For i=15 to 0 step -0.4
  sound 0,A1,12,i
  pause 1
next i
Du musst Dich exakt an die Tabelle halten, sonst passen die Töne nicht. Ist in der Tabelle nichts verzeichnet, gibt es den Ton nicht.

Distortion 12b geht von G#1 bis A#4 klingt wie netter BASS

Distortion 12a geht von C-1 bis G-4 klingt wie E-Gitarre o.ä.

Code: Alles auswählen

REM Ton A-1 in Distortion 12a
A1=76
For i=15 to 0 step -0.4
  sound 0,A1,12,i
  pause 1
next i
Das heißt, es gibt nur die Töne wie in der Tabelle angegeben, alles was daneben liegt klingt völlig anders.

Der Vollständigkeit halber mal in 16bit

Code: Alles auswählen

REM Ton A-1 in Distortion 10
A1=16264
For i=15 to 0 step -0.4
  dsound 0,A1,10,i
  pause 1
next i
Mit Kopfhörer hört sich Dis. 12b immer leicht anders an, beim Dis. 10 mit 16bit immer gleich.

Distortion 12 ist halt der 4bit Polyzähler und der passt nicht immer.

HTH
Lars

Benutzeravatar
Kveldulfur
Beiträge: 202
Registriert: 17.08.2021 02:32
Has thanked: 62 times
Been thanked: 21 times
Kontaktdaten:

Re: Wie kann man am ATARI Bass-Töne generieren?

Beitrag von Kveldulfur »

Hallo!

Vielen Dank... ja, dann habe ich wohl es richtig gemacht gehabt. Ich finde, dass die Töne seltsam klingen :-)
Bei RMT klingt es viel besser... naja, was solls.

Grüße
Janko

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast